34. Auflage 2019: Großer Deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute. Von Altenburg bis Würzburg

Die Münzen der deutschen Staaten und Städte seit 1800 sind in diesem Standard-Nachschlagewerk lückenlos über 137 Suchbegriffe zu finden, die Marktpreise werden für die verschiedenen Erhaltungsgrade aktualisiert und einzeln nach Jahrgängen und Prägestätten differenziert. Über 3000 Münzen sind mit Vorder- und Rückseite in Originalgröße abgebildet.

Großer Deutscher Münzkatalog
von 1800 bis heute

 

Zitat: Dieser Katalog ist vor allem für den Sammler gemacht, schließlich möchte dieser eine Münze leicht auffinden, Namen, Herkunft und Alter feststellen, den Wert erfahren und sich außerdem einen Überblick darüber verschaffen, welche Münzen es für ein bestimmtes Gebiet und für einen bestimmten Zeitraum gibt.

Jede Münze ist über die Beschreibung von Vorder- und Rückseite, die Angabe der Münzstätte, des Münzmeisterzeichens, des verwendeten Metalls sowie der Prägejahre mit Auflagenhöhe genau definiert.

 

Großer Deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute
Neu bearbeitet und erweitert von Dieter Faßbender
Broschur: 704 Seiten
Abbildungen: zahlreiche schwarz-weiß Abbildungen
Battenberg Gietl Verlag
VinTageBuch Tipp: Welt des Sammelns
(30. Oktober 2018)
ISBN-13: 978-3866461673
Broschur EUR 34,90

.

Verlagsinfo zum Buch
Großer Deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute

.
Leseprobe zum Buch
Großer Deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute

.

Großer Deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute
bewerte ich wie folgt (maximal 10 Punkte):
Handlung, Thema: 10 Punkte
Systematik: 10 Punkte
Abbildungsqualität: 10 Punkte
10 Punkte auch für den Artikel von Dr. Hermann Junghans:
“Die Grundzüge der deutschen Münzgeschichte im 19. Jahrhundert”
Katalogseite 7 bis 9

 

34. aktualisierte Auflage, komplett überarbeitet und erweitert
alle Neuheiten erfasst und aktuell bewertet
mit zahlreichen Abbildungen in Originalgröße

 

Auch die 34. Auflage wurde wieder gründlich überarbeitet, erweitert und auf den aktuellsten Stand gebracht. Die angegebenen Preise orientieren sich an den jüngsten Entwicklungen des Marktes.

 

Zitat: Ein fundiertes Standardwerk für den Sammler deutscher Münzen: Insider nennen diesen Katalog nur „AKS“, nach den Anfangsbuchstaben der Autoren. Der große deutsche Münzkatalog von 1800 bis heute wurde von Paul Arnold, Harald Küthmann und Dirk Steinhilber begründet.

 

Die Münzen der deutschen Staaten und Städte seit 1800 sind in diesem Standard-Nachschlagewerk lückenlos über 137 Suchbegriffe zu finden, die Marktpreise werden für die verschiedenen Erhaltungsgrade aktualisiert und einzeln nach Jahrgängen und Prägestätten differenziert.

Über 3000 Münzen sind mit Vorder- & Rückseite in Originalgröße abgebildet

 

Dieser Katalog ist vor allem für den Sammler gemacht, schließlich möchte dieser eine Münze leicht auffinden, Namen, Herkunft und Alter feststellen, den Wert erfahren und sich außerdem einen Überblick darüber verschaffen, welche Münzen es für ein bestimmtes Gebiet und für einen bestimmten Zeitraum gibt.

Jede Münze ist über die Beschreibung von Vorder- und Rückseite, die Angabe der Münzstätte, des Münzmeisterzeichens, des verwendeten Metalls sowie der Prägejahre mit Auflagenhöhe genau definiert.

Auch die 34. Auflage wurde wieder gründlich überarbeitet, erweitert und auf den aktuellsten Stand gebracht. Die angegebenen Preise orientieren sich an den jüngsten Entwicklungen des Marktes.

 

Dieter Faßbender: Geboren 1935 in Neuss am Rhein arbeitete der gelernte Bankkaufmann 28 Jahre lang als Industriekaufmann und bis zu seinem Ruhestand 1995 als Geschäftsführer in einer Reederei in Bonn/Bad Godesberg.

Seit 1959 ist Dieter Faßbender begeisterter Sammler von deutschen Münzen von 1800 – 1871 und begann Mitte der 60er Jahre Aufsätze für verschiedene numismatische Fachzeitschriften zu schreiben. Seit 1967 schrieb er unter anderem auch regelmäßig Preistrendtabellen in Geldgeschichtliche Nachrichten und veröffentlichte bislang sechs Bücher.

Er engagierte sich ehrenamtlich bei den Eifeler Münzfreunden und den Bonner Münzfreunden und erhielt 1985 die Ehrennadel der Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte (GIG). Seit 1970 bearbeitet er den Großen Deutschen Münzkatalog.

 

Großer Deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute