Zukunftsblind: Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren von Benedikt Herles

Kontrollverlust durch digitale Revolution und Biotechnologie: Benedikt Herles’ 10-Punkte Plan. Das Wissen der Menschheit explodiert. Digitalisierung & Biotechnologie eröffnen neue Welten.

Doch der Rausch des Fortschritts erschüttert die Gesellschaft. Ohne politische Erneuerung riskieren wir den Kollaps:

 

Zukunftsblind: Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren
von Benedikt Herles
Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Droemer HC
(2. November 2018)
ISBN-13: 978-3426277317
Gebundenes Buch EUR 19,99
E-Book EUR 14,99

.

Verlagsinfo zum Buch
Zukunftsblind von Benedikt Herles

.
.
Leseprobe zum Buch
Zukunftsblind von Benedikt Herles

.

.

Zukunftsblind von Benedikt Herles
bewerte ich wie folgt (maximal 10 Punkte):
Handlung, Thema: 9 Punkte
Schreibstil: 8 Punkte
Fazit: Das Buch soll ein Weckruf sein. Das Buch ist ein Weckruf. Für die Wirtschaftspolitik. Für die Politik. Für uns alle

Zitat: Technologie-Investor und Volkswirt Benedikt Herles liefert einen exklusiven Blick hinter die Kulissen einer Zeitenwende – und plädiert für grundlegende Debatten und Reformen.

Die Möglichkeiten von Robotik, künstlicher Intelligenz und Gentechnik entwickeln sich rasant – aber wir sind blind für die Gefahren. Benedikt Herles zeichnet ein alarmierendes Zukunftsbild: Algorithmen und künstliche Superintelligenzen ergreifen die Macht.

Sozialsysteme kollabieren in einer Ökonomie der Maschinen. Nutzlose Volksmassen verfallen ohne erfüllende Aufgaben in die Depression.

Oberschichten optimieren ihr Erbgut und Staaten liefern sich ein genetisches Wettrüsten.

Während die gesellschaftliche Ungleichheit dramatisch zunimmt, ist die Demokratie längst am Ende.

 

Herles appelliert an seine Generation: Sie muss für eine lebenswerte Zukunft kämpfen.

 

Mit einem eindringlichen Weckruf und einem konkreten politischen Zehn-Punkte-Plan geht er voran.

 

Zukunftsblind
von Benedikt Herles

Eckpunkte und Thesen

 

Als Venture-Capital-Investor blickt Autor Benedikt Herles hinter die Kulissen einer technologisch-wissenschaftlichen Zeitenwende. Mit seinem Buch Zukunftsblind liefert er einen alarmierenden Insider-Report aus der Welt der millionenschweren Zukunftswetten.

Herles berichtet von Start-ups, die an der Unsterblichkeit feilen, von Designer-Genen aus dem Labor und von Robotern, die schon bald unverzichtbare Kollegen sein werden.

Er denkt konsequent zu Ende, was längst geschieht. Dabei ist Herles fest davon überzeugt: Nicht Technologie ist das Problem, sondern das, was wir aus ihr machen.

Der Autor warnt:

Wir unterschätzen die Wucht und Beschleunigung des Wandels. Internet und Smartphones waren nur der Anfang. Der Terminus „Digitalisierung“ ist verharmlosend. Wir sind Zeuge eines Wendepunkts der Zivilisationsgeschichte.

Wir sind blind für gesellschaftliche und soziale Risiken. Die Folgen der Zeitenwende sind ökonomischer, politischer und biologischer Natur:
o Eine Wirtschaft der künstlichen Intelligenzen polarisiert. Wenige werden gewinnen, die meisten werden verlieren. Die Mittelschicht wird dezimiert.
o Staatliche Ordnungsmacht wird erodieren. Nationen haben in Zeiten von Blockchains und Plattform-Monopolen nicht mehr viel zu sagen. Es droht die Fremdherrschaft der Algorithmen – eine Algokratie.
o Oberschichten werden ihr Erbgut tunen, Staaten sich ein genetisches Wettrüsten liefern. Aus ökonomischen Unterschieden wird eine biologische Teilung.

Die Zeitenwende ist keine Science-Fiction. Deren Konsequenzen sind bereits heute in den Sozialstatistiken ablesbar. Die Unsicherheit der Bevölkerung ist am Siegeszug der Radikalen und Populisten spürbar.

 

Der Autor fordert:

Wir müssen uns jetzt die grundlegende Frage stellen: In welchem Land wollen wir in Zukunft leben? Noch ist es nicht zu spät für dringend nötige Debatten und Reformen.

Wir müssen endlich politischen Gestaltungswillen zeigen. Maßnahmen wären u.a.:
o Die Gründung eines Zukunftsministeriums, das sich als Fortschrittsbehörde um die gesellschaftliche Bewältigung des technologischen Wandels kümmert.
o Die Schaffung einer Algorithmen- und Datenkontrolle, die eine staatliche Überwachung von künstlicher Intelligenz und kritischer Software sicherstellt.
o Die Verabschiedung eines europäischen Gen-Plans, der die Initiierung einer EUAgentur für Biotechnologie umfasst.

 

Video: Benedikt Herles’ 10 Punkte Plan gegen Zukunftsblindheit

 

 

Zukunftsblind
von Benedikt Herles

Politischer 10-Punkte-Plan

 

1. Steuergerechtigkeit Kapital und Löhne gleich belasten, Erbschaftssteuer anheben!
2. Bedingtes Grundeinkommen Bürgerliches Engagement dokumentieren und entlohnen!
3. Aktien für alle Belegschaften an Unternehmergewinnen teilhaben lassen!
4. Bildungsrevolution Die Klassenzimmer entstauben, Lehre und Inhalt zeitgemäß gestalten!
5. Zukunftsbeteiligung Einen Staatsfonds gründen und in führende Technologie-Unternehmen investieren!
6. Staatstransparenz Eine „Bürger-Blockchain“ einrichten und Steuerzahlungen nachvollziehbar machen!
7. Zukunftsministerium Eine Fortschrittsbehörde schaffen, die sich um die gesellschaftliche Bewältigung des technologischen Wandels kümmert!
8. Algorithmen- und Datenkontrolle Künstliche Intelligenz und kritische Software überwachen!
9. Europäischer Genplan Eine EU-Agentur für Biotechnologie gründen, den Forschungsstandort Europa fördern!
10. Globale Kooperation Eine UN-Technologiefolgen-Konferenz einberufen, internationale Kontrollinstitutionen gründen!

 

Dr. Benedikt Herles, Jahrgang 1984, studierte Volks- und Betriebswirtschaftslehre und promovierte über das Entstehen ökonomischer Werte. Als Start-up-Investor ist er weltweit unterwegs und erlebt die wissenschaftlich-technologischen Revolutionen an vorderster Front. Sein Buch “Die kaputte Elite” wurde zum viel diskutierten Wirtschaftsbestseller.

 

Video: Benedikt Herles über die technologische Zeitenwende

 

 

Termine

06.11.2018: Berlin
Buchpremiere – Zukunftsblind. Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren – Benedikt Herles im Gespräch mit Carsten Linnemann. Moderation: Jan Fleischhauer
Veranstaltungsort: Kanzlei Flick Gocke Schaumburg
Ort: 10117 Berlin, Unter den Linden 10
Beginn: 18:00

08.11.2018: München
Zukunftsblind. Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren
Veranstaltungsort: HYVE AG / Haus der Innovation
Ort: 80799 München, Schellingstraße 45

19.11.2018: Saarbrücken
Zukunftsblind. Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren
Veranstaltungsort: Casino am Staden
Ort: 66121 Saarbrücken, Bismarckstraße 47
Beginn: 19.30

20.11.2018: Calw
Zukunftsblind. Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren
Veranstaltungsort: Volkshochschule Calw e.V.
Ort: 75365 Calw, Kirchplatz 3
Beginn: 19.30

09.05.2019: Augsburg
Zukunftsblind. Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren
Veranstaltungsort: Volkshochschule Augsburg
Ort: 86153 Augsburg, Willy-Brandt-Platz 3a
Beginn: 19:00

17.09.2019: Löhne
Zukunftsblind. Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren
Veranstaltungsort: vhs Löhne
Ort: 32584 Löhne, Alte Bünder Straße 14
Beginn: 19.30

 

Zukunftsblind von Benedikt Herles