Zeitsprünge Hamburg-St. Pauli von Markus Schreiber und Hans Walden. St. Pauli will UNESCO-Kulturerbe werden

Weltbekannt und schillernd – das ist Hamburgs Stadtteil St. Pauli. Die meisten denken dabei an den „Kiez“, das Vergnügungs- und Rotlichtviertel rund um die Reeperbahn.

 

Zeitsprünge Hamburg-St. Pauli von Markus Schreiber & Hans Walden. St. Pauli will UNESCO-Kulturerbe werden …

 

Weltbekannt und schillernd – das ist Hamburgs Stadtteil St. Pauli. Die meisten denken dabei an den „Kiez“, das Vergnügungsviertel und Rotlichtviertel rund um die Reeperbahn, oder die Kicker des FC St. Pauli.

 

Doch der Stadtteil St. Pauli hat viel mehr zu bieten

 

Das Gebiet des Hamburger Bergs – so die erst 1833 abgeschaffte historische Bezeichnung – war zunächst nur wenig bebaut.

 

Im 19. Jahrhundert entwickelte sich St. Pauli zu einer Vorstadt mit über 70.000 Bewohnern.

 

Besonders Hafen- und Werftarbeiter fanden mit ihren Familien in den damals entstandenen Wohnquartieren eine Bleibe.

 

Heute leben noch rund 27.000 Menschen in dem Hamburger Stadtteil mit seinen 1937 veränderten Grenzen.

 

In der Gegenüberstellung von etwa 160 historischen und aktuellen Aufnahmen dokumentiert der Bildband die vielfältigen Wandlungen, die St. Pauli in seinen Attraktionen für amüsierfreudige Besucher, aber auch als Wohngebiet seit dem 19. Jahrhundert erlebt hat.

Markus Schreiber, Leiter des Bezirksamts Hamburg-Mitte, hat die aktuellen Farbfotografien aufgenommen, die aus ähnlicher Perspektive den Vergleich mit den früheren Verhältnissen ermöglichen.

Unterhaltsame und informative texte des Historikers Hans Walden begleiten den Leser auf diesem einzigartigen Bilderspaziergang:

 

Zeitsprünge Hamburg-St. Pauli
von Markus Schreiber
und Hans Walden
Taschenbuch: 96 Seiten
Verlag: Sutton
ISBN-13: 978-3866802407
Amazon.de: Taschenbuch ab EUR 28,00

 

Zitat: St. Pauli steht für Entertainment, Sex und Vielfalt. Inzwischen beklagen Anwohner Gentrifizierung und Massentourismus. Jetzt will eine Initiative das Hamburger Viertel zum “immateriellen UNESCO-Kulturerbe” machen. Eine Schnapsidee?

 

 

 

Zeitsprünge Hamburg-St. Pauli von Markus Schreiber und Hans Walden