28. November 2021

Zeitreisen unter Wasser. Spektakuläre Entdeckungen zwischen Ostsee und Bodensee. Funde von Archäologen und Forschungstauchern von Florian Huber. Atemberaubende archäologische Funde von der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert

Denken wir an Unterwasserarchäologie, kommen uns zunächst vermutlich eindrucksvolle Funde aus dem Mittelmeer oder der Karibik in den Sinn.
Dass es aber auch in bayerischen Seen,
niedersächsischen Mooren,
baden-württembergischen Höhlen,
im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer und
an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns
hochinteressante Fundstellen gibt, ist weniger bekannt.
Das wollen wir mit diesem vorliegenden Band ändern.
Florian Huber

Zeitreisen unter Wasser
Spektakuläre Entdeckungen zwischen Ostsee und Bodensee
Funde von Archäologen und Forschungstauchern
von Florian Huber (Hrsg.) (Autor)
(Edition AiD)
wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
(8. Oktober 2021)
Gebundene Ausgabe: ‎ 320 Seiten
mit 350 farbigen Abbildungen
ISBN-13: ‎ 978-3806243505
Gebundenes Buch 50,00 €

zur Verlagsinfo
Zeitreisen unter Wasser von Florian Huber

im Buch blättern
Zeitreisen unter Wasser von Florian Huber

Aus dem Inhalt:

Vorwort
Florian Huber
OSTSEE
NORDSEE
FLÜSSE & SEEN
HÖHLEN & BERGWERKE
MOORE

Buchzitat: Unter Wasser, dort, wo es keinen Luftsauerstoff mehr gibt, gibt es Fundstellen, die sich ausgesprochen gut erhalten haben und heute einen einzigartigen Einblick in unsere Vergangenheit geben.

Schon in der Steinzeit nutzten Menschen diese unterschiedlichen Gewässer für Verkehr und Handel, als Grenzen, Wohnstätten, heilige Orte sowie als Trink- und Nahrungsquelle.

All diese Aktivitäten haben ihre Spuren hinterlassen. In »Zeitreisen unter Wasser« stellt der Unterwasserarchäologe Florian Huber vor, was in den letzten Jahrzehnten in Deutschland Spektakuläres aus ganz unterschiedlichen Epochen der Menschheitsgeschichte unterhalb der Wasseroberfläche gefunden wurde.

   Das Buch Zeitreisen unter Wasser. Spektakuläre Entdeckungen zwischen Ostsee und Bodensee. Funde von Archäologen und Forschungstauchern von Florian Huber lädt auch Landratten dazu ein abzutauchen, unglaublich spannend sind die beschriebenen Unterwassertouren zu lesen und nachzuspüren von der Nordsee bis zum Bodensee. Ihr Unterwasserticket kostet nur 50,00 Euro …

Renommierte Forschungstaucher, Archäologen und Historiker stellen die Unterwasserfunde in Deutschland nun erstmals in einem großen Überblick vor – reich bebildert, mitreißend und gespickt mit Wissen.

Weiterführende Literatur, ein umfassendes Glossar, Adressen unterwasserarchäologischer Vereinigungen in Deutschland, Tipps für Taucher sowie für ausgewählte Museen runden das Buch ab.

Seit der Steinzeit nutzen die Menschen Flüsse für Verkehr und Handel. Die Ufer der Seen dienten als Wohnstätten, Quellen und Moore als heilige Orte. Kein Wunder, dass sich unter Wasser, wo es keinen Luftsauerstoff mehr gibt, Spuren ihrer Geschichte erhalten haben.

Ob in bayerischen Seen, niedersächsischen Mooren oder baden-württembergischen Höhlen, im schleswig-holsteinischen Wattenmeer oder an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns: Überall in Deutschland wurden faszinierende archäologische Entdeckungen gemacht.

Fundstätten von Haithabu bis zu den Pfahlbauten am Bodensee, vom Blautopf bis zum Schlachtfeld im Tollensetal
Forschungstauchen mit modernster Technik und unter widrigsten Bedingungen
Höhlenforscher und Schiffsarchäologen: Grabungsberichte aus erster Hand
Rätselhafte Funde: die Moorleiche »Moora«, ägyptische Mumien in der Elbe und die »Enigma«-Chiffriermaschine aus dem 2. Weltkrieg

Archäologische Funde von der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert

In den letzten Jahrzehnten fanden Archäologen unter Wasser Spektakuläres aus ganz unterschiedlichen Epochen der Menschheitsgeschichte. Florian Huber, Forschungstaucher und Spezialist für Unterwasserarchäologie, versammelt 28 spannende Beiträge von Wissenschaftlern, die die Funde in unseren Gewässern historisch einordnen.

Sie entdeckten versunkene Siedlungen aus der Steinzeit, römische Brücken, germanische Opfergaben, Hafenanlagen und Schiffe der Wikinger, mittelalterliche Hansekoggen sowie Kriegsschiffe und Flugzeugwracks aus dem 20. Jahrhundert.

Diese Funde geben einzigartige Einblicke in unsere Vergangenheit. Sie erlauben Rückschlüsse auf die Landschafts- und Siedlungsgeschichte, Schiffbaukunst, Handelsbeziehungen und historische Schlachten, aber auch zum Alltag an Küsten und Seen. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise. Entdecken Sie Deutschlands Kulturerbe unter Wasser!

Florian Huber studierte Ur- und Frühgeschichte, Anthropologie, Nordische Philologie und Ethnologie in München, Umeå sowie Kiel. An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel war er wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Schwerpunkt Unterwasserarchäologie und historische Archäologie als auch Leiter der Arbeitsgruppe für maritime und limnische Archäologie (AMLA). 2013 war Huber Mitgründer der Firma SUBMARIS, ein Dienstleistungsunternehmen im Bereich Forschungstauchen für Wissenschaft und Medien.

Die wbg fördert Wissenschaft, Bildung und Kultur. Mit einer Fördersumme von über 1 Million EUR ist sie eine der wichtigsten geisteswissenschaftlichen Institutionen im deutschen Sprachraum. Ihre Community verleiht Geisteswissenschaften eine starke und unabhängige Stimme in der gesellschaftlichen Diskussion. Unterstützt wird die wissenschaftliche Arbeit an Hochschulen durch Forschungsprojekte und Publikationen. Über die Online-Plattform wbg-community.de lädt die wbg Leser*innen und Autor*innen zu Vernetzung und Austausch ein. Die Bücher der wbg gibt es im Handel, bei 45 Partnershops sowie online unter wbg-wissenverbindet.de.

Zeitreisen unter Wasser. Spektakuläre Entdeckungen zwischen Ostsee und Bodensee. Funde von Archäologen und Forschungstauchern von Florian Huber