Wintertanz: Mein Rudel, ich und das härteste Rennen unseres Lebens von Marit Beate Kasin

Veröffentlicht von

Last Updated on

„Das Glück liegt nicht auf der Ziellinie des Finnmark-Laufes oder des Iditarod. Dort findet man nichts, was man nicht selbst mitgebracht hat. Denn es ist sinnlos, Freude und Lebenssinn außerhalb seiner selbst zu suchen.“

Wintertanz:
Mein Rudel, ich und das härteste Rennen unseres Lebens
von Marit Beate Kasin

Übersetzung: Tanja Ohlsen
(DuMont Welt – Menschen – Reisen)
Taschenbuch: 232 Seiten
mit sehr schönen Farbfoto-Teil
DUMONT REISEVERLAG
(30. September 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3770166909
Taschenbuch 14,95 EUR
E-Book 12,99 EUR

Aus dem Inhalt:

01 Unser erster Finnmark-Lauf
02 Der Blick in den Spiegel
03 Ein Hund namens Pia
04 Unser Traum
05 Eins mit den Hunden – im Kopf und im Herzen
06 Laufende Kosten
07 Dreitausend Stunden
08 Freiheit von Normen
09 Leben und Tod
10 Finnmark-Lauf mit Hindernissen
11 Stärker als die Furcht
12 Der Rhythmus der Natur
13 Schamanen und mythische Landschaften
14 Aller guten Läufe sind drei
15 Die unendliche Reise
und praktische Trainingstipps

Buchzitat: Marit Beate Kasin träumt seit ihrer Kindheit davon, Hundeschlittenrennen zu fahren. Mit ihrer Lebensgefährtin Susana erfüllt sie sich ihren Traum.

Kasins Buch „Wintertanz“ (DuMont Reiseverlag) erzählt von dem Erlernen, ein Gespann zu fahren.

Vom langen und harten Training für die Hunde und den Führer sowie der mentalen und körperlichen Kraft, die es braucht, um ein Rennen wie den 1000 Kilometer langen Finnmark-Lauf zu fahren.

Kasin trotzt klirrender Kälte, Schmerzen und totaler Erschöpfung. Die Natur beschert der Autorin aber auch Momente größter Intensität, etwa als sie zum ersten Mal das Nordlicht hört (!) und der flammende Himmel sie auf ihrem Weg durch die Dunkelheit anfeuert:

„Es ist nicht nur das längste und härteste Rennen Europas,
er führt auch durch eines der schönsten und wildesten Gebiete des Landes, die Hochebene ganz im Norden Norwegens.“

Die Autorin erzählt lebendig von ihrem einfachen, naturverbundenen Alltag und davon, wie sie sich und ihre 14 Hunde auf die härtesten Rennen Skandinaviens vorbereitet.

Es ist eine berührende Geschichte einer einzigartigen Beziehung zwischen einer Frau und ihren vierbeinigen Gefährten.

Beate Kasin, Jahrgang 1983, ist Journalistin und Hundeschlittenführerin für Langstreckenrennen. Mit Ende 20 begann sie, Schlittenhunde zu züchten und sie gemeinsam mit ihrer Lebensgefährtin Susana für Rennen zu trainieren. Dreimal nahm sie am Finnmarkslauf teil. Sie lebt in Valdres, einer für Wintersport bekannten Landschaft im zentralen Norwegen.
Webseite: www.vinterdans.com

En dag med vinterdans

Vinterdans: løpshundene til Finnmarksløpet 2016