Verschwundenes Berlin – 30 legendäre Orte: Von der Goldbroiler-Bar zum Aschinger am Zoo, vom Kulturpark Plänterwald zu den legendären Bühnen am Ku´damm. TV-Tipp. Buch-Tipp: 77 beste Plätze Berlin

Veröffentlicht von

Last Updated on

Ein unterhaltsamer Spaziergang durch das Berlin wie es einmal war. Von der Goldbroiler-Bar zum Aschinger am Zoo, vom Kulturpark Plänterwald zu den legendären Bühnen am Ku´damm. Prominente wie Winfried Glatzeder und Julia Biedermann erinnern sich an das verschwundene Berlin.

30 Favoriten
rbb Fernsehen, Freitag 06.03.2020 | 20:15 – 21:45 UHR
Verschwundenes Berlin – 30 legendäre Orte
Film von Bettina Lehnert und Maren Schibilsky

Eine Entdeckungsreise zu den verschwundenen Orten Berlins. Welches Kind aus dem Ostteil der Stadt besuchte nicht mindestens einmal im Jahr den Kulturpark Plänterwald?

Wer staunte nicht über die 1000 Lampen im “Palast der Republik” und über das große Lenin-Denkmal am Platz der Vereinten Nationen?

Für die, die im Westteil der Stadt aufgewachsen sind, gehörte der Flughafen Tempelhof zur Lebensader, die Tanzlokale Eden oder Dschungel zum Wochenend-Vergnügen und die Magnetschwebebahn am Potsdamer Platz zu einer ganz großen Zukunftsvision.

“Verschwundenes Berlin” ist ein vergnüglicher Rückblick auf die Stadt mit vielen amüsanten Geschichten von Prominenten und waschechten Berlinerinnen und Berlinern.

Mit dabei sind unter anderem die Schauspielerinnen Julia Biedermann und Julia Hartmann, die Schauspieler Jaecki Schwarz und Winfried Glatzeder.

Platz 1 – Das Tacheles
Ein Flugzeug auf dem Gelände des Flughafen Tempelhof.
Platz 2 – Der Flughafen Tempelhof
Abriss Alter Friedrichstadtpalast.
Platz 3 – Der alte Friedrichstadtpalast
Platz 4 – Die Deutschlandhalle
Riesenrad und Häuser im Plänterwald.
Platz 5 – Kulturpark Plänterwald
Verkauf von Lebensmitteln in der Zentralmarkthalle auf dem Alexanderplatz.
Platz 6 – Alte Markthalle am Alexanderplatz
Platz 7 – Die Versöhnungskirche – Die Kirche auf dem Mauerstreifen
Die Versöhnungskirche wurde 1985 gesprengt
Platz 8 – Der Palast der Republik
Narva-Turm thront über die Oberbaumcity am Osthafen.
Platz 9 – NARVA
Badelandschaft SEZ.
Platz 10 – Die Badelandschaft im SEZ
Flohmarkt Nolle.
Platz 12 – Flohmarkt Nolle
Blick vom Wasser auf den Lehrter Bahnhof.
Platz 12 – Lehrter Bahnhof
Diskothek Dschungel.
Platz 13 – Der Dschungel
Theater am Kurfuerstendamm.
Platz 14 – Die Bühnen am Kurfürstendamm
Palasthotel in Berlin-Mitte.
Platz 15 – Das Palasthotel
Bärenzwinger am Köllnischen Park.
Platz 16 – Der Bärenzwinger am Köllnischen Park
Das Berliner Aschingerhaus am Zoo
Platz 17 – Das Aschinger am Zoo
Stadion der Weltjugend.
Platz 18 – Das Stadion der Weltjugend
Brücke über den Ku´damm.
Platz 19 – Die Fußgänger-Brücken am Europa-Center
Ehemaliges Centrum-Warenhaus.
Platz 20 – Das Centrum-Warenhaus am Ostbahnhof
Magnetschwebebahn während einer Testfahrt in der Nähe des Gleisdreieck in Berlin.
Platz 21 – Die M-Bahn
Platz 22 – Die Discothek Eden
Aussichtsplattform an der Berliner Mauer.
Platz 23 – Die Aussichtsplattform an der Mauer
Platz 24 – Die Lützower Lampe
Schlangenfarm Tierpark Friedrichsfelde.
Platz 25 – Die Schlangenfarm Berliner Tierpark
Lenin-Denkmal Ostberlin.
Platz 26 – Das Lenindenkmal am Leninplatz
Berlin Reinickendorf OT Tegel, Borsig, Borsigwerke, Borsigtor, Borsigturm Berlin.
Platz 27 – Die Borsigwerke in Tegel
Senffabrik Weissensee.
Platz 28 – Berlins älteste Senfbude
Schriftzug Goldbroiler Bar.
Platz 29 – Die Goldbroiler-Bar
Beate Uhse am Zoo.
Platz 30 – Das Beate-Uhse-Haus

Vintagebuch Tipp:

77 beste Plätze Berlin:
Streifzüge, Sehenswertes & Museen.
Mit 250 Adressen zum Entspannen & Vergnügen
von Wolfgang Kling

Taschenbuch: 304 Seiten
Pmv Peter Meyer Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3898592017
Werbung: Taschenbuch 18,00 EUR
oder gebraucht bei Amazon.de kaufen

Buchzitat: Ideal für Neu-Berliner und (Kurz-)Urlauber: Wolfgang Kling zeigt die 77 besten Plätze, bekannte und außergewöhnliche. Schwimmen in der Spree, Kaffee wie zu DDR-Zeiten und Geschichte im Hanfmuseum, lernen Sie Berlin von seiner besonderen Seite kennen.

24 Streifzüge führen kreuz und quer durch Berlin. Insiderwissen und spannende Hintergrundinfos zu Geschichte, Architektur und Kultur runden die Entdeckungen ab.

Neben kulinarischen Genüssen von Currywurst bis Gourmetrestaurants erwarten Sie 250 Ausgehtipps für Theater, Jazzlokale und Alt-Berliner Kneipen.

Museen, Parks und Shopping-Adressen, hier fehlt wirklich nichts!
Alle Aktivitäten sind pmv-typisch mit praktischen Informationen
zu Preisen, Öffnungszeiten und Anfahrt mit S- und U-Bahn versehen.