Unsere Zukunft: Perspektiven für die Menschheit. Wie Wissenschaft und Politik jetzt unser Überleben sichern können

Von | April 18, 2020

Der Kosmologe und „Astronomer Royal“ Martin Rees fragt in seinem Buch »Unsere Zukunft« nach den globalen und kollektiven Herausforderungen, mit denen die Menschheit in naher und ferner Zukunft konfrontiert werden wird.

Biotechnologie,
Cybertechnik,
Robotik,
Künstliche Intelligenz und
die zunehmende Vernetzung der Welt legen
uns ungeahnte Möglichkeiten an die Hand und dieser positive Trend könnte anhalten.

Auf der anderen Seite werden wir durch diesen Fortschritt immer verwundbarer, wie Umweltverschmutzung, unkontrollierter Klimawandel, ungewollte Schattenseiten der Spitzentechnologie und die Corona-Pandemie eindringlich zeigen:

Unsere Zukunft
Perspektiven für die Menschheit.
Wie Wissenschaft und Politik jetzt unser Überleben sichern können.
Chancen und Risiken der Biotechnologie,
Robotik, KI und Raumfahrt
von Martin Rees
Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
(12. März 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3806239706
Gebundenes Buch 25,00 EUR

zur Verlagsinfo (und Leseprobe)
Unsere Zukunft von Martin Rees

Aus dem Inhalt:

Mitten im Anthropozän
Risiken und Aussichten
Nukleare Bedrohungen
Öko-Bedrohungen und Kipp-Punkte
Innerhalb der planetaren Grenzen
Klimawandel
Saubere Energie – und ein „Plan B“?
Die irdische Zukunft der Menschheit
Biotechnologie
Cybertechnologie, Robotik und KI
Was wird aus unseren Arbeitsplätzen?
Intelligenz auf menschlichem Niveau?
Ernsthafte Existenzbedrohungen?
Die Menschheit aus kosmischer Sicht
Die Erde im Kontext des Kosmos
Jenseits unseres Sonnensystems
Raumfahrt – bemannt und unbemannt
Einer posthumanen Ära entgegen?
Außerirdische Intelligenz?
Grenzen und Zukunft der Naturwissenschaft
Vom Einfachen zum Komplexen
Unsere komplexe Welt verstehen
Wie weit erstreckt sich die physikalische Realität?
Ist die Naturwissenschaft irgendwann „mit ihrem Latein am Ende“?
Was ist mit Gott?

Schlussfolgerungen
Naturwissenschaft betreiben
Naturwissenschaft im Zentrum der Gesellschaft
Gemeinsame Ängste und Hoffnungen

Buchzitat: Risiken durch Klimawandel
♦ Umweltzerstörung, eine wachsende Weltbevölkerung und nukleare Bedrohungen

♦ Veränderungen in der Arbeitswelt, auf die Politik und Wirtschaft reagieren müssen
♦ Chancen, die Biotechnologie, Cybertechnik, Robotik und Künstliche Intelligenz bieten
♦ Neue Perspektiven, die durch die Raumfahrt eröffnet werden
♦ Die Zukunft liegt in unseren Händen: wie Wissenschaft und Politik unser Überleben sichern können

Unsere Zukunft ist an die Entwicklung der Wissenschaften gebunden – ob wir uns unser eigenes Grab schaufeln oder weiterleben, hängt davon ab, wie wir die technologischen Fortschritte nutzen.

Wie können wir sicherstellen, dass wissenschaftliche Erkenntnisse zum Wohle aller eingesetzt werden? Durch die globale Vernetzung werden wir als Individuen und als Gesellschaft angreifbarer und verletzlicher.

Was müssen Wirtschaft und politische Systeme tun, um uns zu schützen? Brauchen wir neue länderübergreifende Institutionen?

Wenn wir die Herausforderungen global, kollektiv und optimistisch angehen, hat die Menschheit eine Chance. Martin Rees ist zuversichtlich, dass es der Menschheit mithilfe der Wissenschaft gelingt, die Krisen der Gegenwart zu bewältigen. Sein Buch ist ein leidenschaftlicher Appell zum Handeln. Gestalten wir die Zukunft!

 

In »Unsere Zukunft« erzählt Rees von den Hoffnungen, Befürchtungen und Vermutungen in Bezug auf das, was vor uns liegt. Doch die Zukunft ist keineswegs fern.

Denn auch, wenn unser derzeitiges Jahrhundert aus kosmischer Perspektive nur so lang ist wie ein Wimpernschlag, befinden wir uns momentan in einer Zeitenspanne, die Jahrtausende nachwirken wird.

Doch wie wird sich unser heutiges Handeln konkret auf das In-der-Welt-Sein des Menschen auswirken?

Unsere Zukunft hängt von klugen Entscheidungen zu grundlegenden gesellschaftlichen Herausforderungen ab, wie Energie, Gesundheit, Ernährung, Robotik, Umwelt oder Raumfahrt.

Dass es ein umfassendes Wissen über unsere Gegenwart und Zukunft benötigt, um zu umsichtigen Entscheidungen zu gelangen, ist eine der Thesen dieses in die Zukunft weisenden Buchs.

Martin Rees ist Astronom Royal und war Master of Trinity College und Direktor des Instituts für Astronomie an der Universität Cambridge.

Als Mitglied des House of Lords des Vereinigten Königreichs und ehemaliger Präsident der Royal Society ist er stark in die internationale Wissenschaft und Probleme des technologischen Risikos involviert.

Zu seinen Büchern gehören »Unser Kosmisches Habitat« (Princeton), »Nur sechs Zahlen« und »Unsere letzte Stunde« (Our Last Century). Er lebt in Cambridge, Großbritannien.

Unsere Zukunft von Martin Rees