26. Oktober 2021

Ungehorsam: Eine Zerreißprobe von Thomas Frings und Sr. Emmanuela Kohlhaas. „Ungehorsam“ Wir müssen ungehorsam sein

Verlag HERDER: Thomas Frings und Emmanuela Kohlhaas „Ungehorsam“
Wir müssen ungehorsam sein!

Thomas Frings und Emmanuela Kohlhaas über das Gebot der Stunde

Ungehorsam: Eine Zerreißprobe
von Thomas Frings und Sr. Emmanuela Kohlhaas
Verlag Herder
(15. April 2021)
Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
ISBN-13: 978-3451387982

   

Es ist das Wort zur aktuellen Situation von Kirche und Glauben: Ungehorsam. Und genau so lautet der Titel des neuen Buches von Thomas Frings und Emmanuela Kohlhaas, die beide in Köln im Epizentrum des derzeitigen „Kirchenbebens“ leben.

Kein Tag ohne neue Meldungen über Missbrauch, Vertuschung oder blinden Gehorsam. Die Folge: Noch mehr Zweifel an der Institution, gebrochenes Vertrauen und enorme Austrittszahlen.

Maßlose Bewunderung verkehrt sich in maßloses Entsetzen – und immer lauter werden Rufe nach Ungehorsam.

Ist der Widerstand tatsächlich eine moralische Pflicht?

Und was hat das mit einer der faszinierendsten Bibelstellen zu tun?

Antworten liefern Frings und Kohlhaas in ihrem neuen Buch Ungehorsam:

Eine Zerreißprobe.

Entlang der Geschichte um Isaak, Abraham und Sara analysieren die Nonne und der Priester mit klarem Blick die aktuellen Probleme der Kirche und ermutigen zu Widerstand, spiritueller Resilienz und einem längst überfälligen Kulturwandel in der Kirche.

Kämpferisch, mutig und mit konkreten Forderungen nach einem grundlegenden Perspektivwechsel.

Gegen falschen Gehorsam und fatalistische Verzagtheit, ein Protest für das Leben und echte Freiheit.

Thomas Frings, geb. 1960, wurde 1987 zum Priester geweiht. Er war Pfarrer der Heilig-Kreuz-Gemeinde in Münster und Mitglied des diözesanen Priesterrats. Durch seine Amtsniederlegung im Frühjahr 2016 wurde er national bekannt, sein Buch »Aus, Amen, Ende?« wurde ein Bestseller. Er lebt und arbeitet in Köln als Priester und ist gefragter Redner deutschlandweit.

Emmanuela Kohlhaas, geb. 1961, Studium der Musikwissenschaft, Psychologie und vergleichenden Religionswissenschaften. Von 2002 bis 2009 lehrte sie an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, außerdem absolvierte sie den Masterstudiengang »Beratung in der Arbeitswelt. Coaching, Supervision, Organisationsberatung« an der FH Frankfurt. Seit 2010 ist sie Priorin der Benediktinerinnen in Köln.

»Es kann und darf heute nichts mehr unhinterfragt bleiben. Einem Denk- oder Frageverbot folgen nur noch die Denkfaulen, die Ängstlichen oder die Bornierten. Das Einfordern eines bedingungslosen Gehorsams wurde zu lange als vorbildlich für den Glauben postuliert.«Thomas Frings