Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Krzemionki: Montanregion der prähistorischen Gewinnung von gebändertem Feuerstein, Polen

Die Montanregion Krzemionki liegt im Heiligkreuzgebirge im Südosten Polens und umfasst vier jungsteinzeitliche und bronzezeitliche Abbaugebiete für die Gewinnung von gebändertem Feuerstein, der hauptsächlich zu Beilen verarbeitet wurde.

Mit unterirdischen Abbauräumen, Schlagplätzen und rund 4000 Schächten und Gruben aus der Zeit von 3900 bis 1600 vor Christus verfügt die Montanregion über eines der umfassendsten prähistorischen Systeme zur Gewinnung und Verarbeitung von Feuerstein, die bisher bekannt sind.

 

VinTageBuch Tipp:

 

Im Land des Bergwisents und der Herzlichkeit
Ein touristischer Regionalführer über das Karpatenvorland im Südosten Polens
von Kornelia Golombek
Taschenbuch: 328 Seiten
Verlag: Books on Demand
ISBN-13: 978-3744881319
Kindle EUR 23,99
Werbung: Taschenbuch EUR 30,00 bei Amazon.de

Buchzitat: Kornelia Golombek schafft es, mit ihrem Regionalführer über das Karpatenvorland im Südosten Polens das Charisma der von den Ausläufern der Karpaten urig geprägten Landschaften wiederzugeben und die herzlichen Menschen die dort leben zu portraitieren.

 

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Krzemionki: Montanregion der prähistorischen Gewinnung von gebändertem Feuerstein, Polen
UNESCO: Natur- und Kulturerbe Krzemionki: Montanregion, Polen
UNESCO, UNESCO Welterbe