Transsylvanien: Im Reich von Dracula. In seiner Schreckens-Herrschaft ließ er rund 100000 Menschen auf bestialische Weise zu Tode foltern

Im Mai 1897 erschien in London ein Buch mit dem schlichten Titel ‘Dracula’. Sein Autor der irische Schriftsteller Bram Stoker, ahnte zu jener Zeit noch nicht, dass sein Werk der erfolgreichste Horrorroman aller Zeiten werden sollte.

 

Transsylvanien: Im Reich von Dracula. In seiner Schreckensherrschaft ließ er rund 100000 Menschen auf bestialische Weise zu Tode foltern …

 

Mythen & Legenden
Transsylvanien: Im Reich von Dracula
Ein Fotoband mit über 110 Bildern
von Gerald Axelrod
Gebundenes Buch
128 Seiten
190 Bilder
Stürtz Verlag
ISBN-13: 978-3800319374

 

gebraucht ab EUR 15,26 bei Amazon.de

 

Werbung
Bücher zum Thema Hexenverfolgung bei Amazon.de
Inquisition & Mittelalter
Hexen & Magie

 

Zitat: Dieses Buch begibt sich auf Spurensuche nach jenen Quellen, die Bram Stoker zu ‘Dracula’ inspiriert haben.

Der erste Teil beschreibt das Leben von Vlad III. Draculea, der 1431 in der transsylvanischen Stadt Schäßburg zur Welt kam und später das benachbarte Fürstentum Walachei regierte.

Obwohl Draculea natürlich kein Vampir war, galt er als der grausamste Machthaber seiner Zeit. In den sechs Jahren seiner Schreckensherrschaft ließ er rund 100000 Menschen auf bestialische Weise zu Tode foltern, wobei er speziell das Pfählen bevorzugte, was ihm den Namen Vlad, der Pfähler einbrachte.

Im zweiten Teil geht das Buch der Frage nach, wie der Vampirglaube entstanden ist. Ein bizarrer Volksglaube herrschte im fast gesamten Balkan, ab 1725 drangen schockierende Neuigkeiten über rätselhafte Todesfälle an die Öffentlichkeit.

Militärärzte öffneten Gräber und fanden praktisch unverweste Leichen, denen frisches Blut aus Mund und Nase quoll. Da wissenschaftliche Erklärungen versagten, notierten die Ärzte, dass es sich laut Aussagen der Dorfbewohner um ‘Vampyri‘ handle.

Der dritte Teil rekonstruiert die Entstehung des Romans ‘Dracula’ und zeigt, wie ein Alptraum, mehrere zufällige Entdeckungen und jahrelange Recherchen schließlich den faszinierendsten Vampir aller Zeiten hervorgebracht haben.

 

Zitat: In atmosphärisch dichten, oftmals doppelseiteigen Fotografien von Landschaften, Friedhöfen, Kirchen, Klöstern und Kastellen wird das Reich Dracula – das mystische Transsylvanien (Siebenbürgen) und die Walachei – sinnlich erfahrbar.

 

NZZ Artikel: Zu Besuch bei Rumäniens reichsten Hexen

 

 

Werbung
Bücher zum Thema Hexenverfolgung bei Amazon.de
Inquisition & Mittelalter
Hexen & Magie

.