Tommy Tomlinson war ein US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker. Titel: Rhythm in Mexico

Last Updated on

Tommy Tomlinson (* 28. Oktober 1930; † 8. April 1982) war ein US-amerikanischer Country– und Rockabilly-Musiker. Tomlinsons Bruder Bill hatte ihm kurz vor seiner Einziehung in die Navy seine Gitarre geschenkt.

Ein Freund brachte ihm dann das Gitarrenspielen bei. Schon bald spielte er perfekt und in seiner High-School-Zeit gründete er seine erste Band. Ihm wurde sogar die außerordentliche Ehre zuteil, mit Hank Williams zusammen zuspielen.

Seine ersten Auftritte hatte er als Hintergrundmusiker in Shreveport, Louisiana bei der KWKH Louisiana Hayride. Kurze Zeit später nahm er mit dem Sänger Werly Fairburn erste Platten in der Hayride auf, gefolgt von Aufnahmen mit Johnny Horton.

So ist Tomlinson auf Hortons The Battle Of New Orleans und North To Alaska zu hören. Höhepunkt der Zusammenarbeit mit Horton waren die gemeinsamen Tourneen durch die USA.

1960 verunglückte das Auto, in dem Horton und er saßen. Tomlinson überlebte im Gegensatz zu Horton den Unfall, auch wenn ihm 18 Monate später das rechte Bein amputiert werden musste.

Daraufhin organisierte Johnny Cash ein Benefizkonzert für ihn. Die beiden kannten sich von gemeinsamen Auftritten in der Louisiana Hayride. Auch von Luther Perkins, dem Gitarristen Cashs und ein Freund Tomlinsons, bekam er Hilfe.

Tomlinson ließ sich durch seinen Rückschlag nicht entmutigen; mit Jerry Kennedy nahm er insgesamt vier Alben auf und arbeitete mit Stars wie Jim Reeves, Marty Robbins, David Houston und Claude King zusammen.

Auch als Komponist betätigte er sich erfolgreich, unter anderem für Dolly Parton und Norma Jean. Mit seiner Band The Country Connection trat er bis zuletzt öffentlich auf.

Tommy Tomlinson Amazon Musikkatalog

Klicktipp: Amazon At the Louisiana Hayride Tonight (Box-Set)

VinTageBuch Klicktipp:
Louisiana Hayride (alle Künstler der bekanntesten Country-Musik-Sendung im US-Hörfunk seit 1948)

 

Amazon Musikkatalog: Country Musik