Beatles: Einzigartige Fotos aus den Archiven der Zeitschrift „The Beatles Book“ von Jo Adams.  Fans überall auf der Welt verschlangen jede Ausgabe

Beatles: Einzigartige Fotos aus den Archiven der Zeitschrift „The Beatles Book“ von Jo Adams.  Fans überall auf der Welt verschlangen jede Ausgabe

 

„Je mehr wir uns damit beschäftigten, umso mehr erkannten wir ihre Bedeutung. Hunderte von Bildern wurden in „The Beatles Book“ veröffentlicht … manche aber sind der Öffentlichkeit bis heute unbekannt.

 

Zitat: The Beatles – Einzigartige Fotos aus den Archiven der Zeitschrift

 

Die Beatles waren 1963 die erste Band, der eine eigene Zeitschrift gewidmet wurde: The Beatles Book.

 

Fans überall auf der Welt verschlangen jede Ausgabe und fieberten den neuesten Berichten über die Pilzköpfe entgegen – vor allem den neuesten Fotos.

Doch nur ein Bruchteil der Portraits des hauseigenen Fotografen Leslie Bryce wurden damals abgedruckt.

Dieser Bildband präsentiert erstmals über 300 teils unveröffentlichte, exklusive Fotografien aus den Archiven der offiziell autorisierten Zeitschrift The Beatles Book und zeichnet so die steile Karriere der Fab Four zwischen 1963 und 1968 nach.

Auf Tournee, im Tonstudio oder privat in den eigenen vier Wänden – Beatles-Book-Fotograf Leslie Bryce begleitete die Pilzköpfe bei allen wichtigen Stationen ihren einzigartigen Erfolgs.

In diesem Buch finden Sie zahlreiche bisher noch nie gesehene Originalaufnahmen dieser Fotosessions, denn nicht alle der entstandenen Fotografien konnten damals in der Zeitschrift gedruckt werden.

Zahlreiche Hintergrundinformationen, Kommentare und Anekdoten runden das Bildmaterial ab und gewähren tiefe Einblicke in das größte Phänomen der (britischen) Popkultur:

Beatles
Einzigartige Fotos aus den Archiven der Zeitschrift „The Beatles Book“
von Jo Adams
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
über 300 Fotos
Heel Verlag
ISBN-13: 978-3958433441
Originaltitel: Looking through you
Gebundene Ausgabe EUR 29,95

 

Verlagsinfo / Shop zum Buch
Beatles von Jo Adams

 

Den Bildband Beatles von Jo Adams
bewerte ich wie folgt: sehr zufrieden = 9 Punkte:
Handlung, Thema: 9 Punkte
Schreibstil: 8 Punkte
Fotoauswahl: 8 Punkte
Dokumentation: 9 Punkte

 

 

Der Durchbruch (1962–1964), so können Sie die Bilder im Buch noch wesentlich besser verstehen. Buch genießen und passende Songs im Ohr …

Am 5. Oktober 1962 erschien mit Love Me Do die erste offizielle Single der Beatles in Großbritannien. Ringo Starr war zunächst bei der Aufnahme von Produzent George Martin durch den erfahrenen Studiomusiker Andy White ersetzt worden, um das Schlagzeug einzuspielen. Letztlich erklärte Martin sich dann aber doch mit Ringo Starr einverstanden. Album anklicken und probehören

Love Me Do, eine Eigenkomposition, die John Lennon und Paul McCartney gegen das von Martin favorisierte How Do You Do It durchgesetzt hatten, stieg bis auf Rang 17 der britischen UK Top 40. Die zweite Single Please Please Me wurde am 11. Januar 1963 veröffentlicht und schaffte es bis auf Rang 2 der UK-Hitlisten.

Das erste offizielle Beatles-Album Please Please Me erschien am 22. März 1963. Lennon, McCartney, Harrison und Starr hatten die LP am 11. Februar innerhalb von nur zwölf Stunden in den Abbey-Road-Studios aufgenommen und dabei vorwiegend Stücke aus ihrem Live-Repertoire verwendet, darunter I Saw Her Standing ThereDo You Want to Know a Secret und Twist and ShoutPlease Please Me stieg, wie alle folgenden Beatles-LPs bis 1970 (mit Ausnahme von Yellow Submarine 1969), an die Spitze der britischen Hitlisten. Album anklicken und probehören

Die dritte Single From Me to You erschien am 11. April 1963. Die A-Seite war von John Lennon und Paul McCartney im Tourbus komponiert worden. Die Platte erreichte wenig später mit 650.000 verkauften Exemplaren die Spitze der britischen Hitparade und stellte den Beginn einer eindrucksvollen Erfolgsserie dar: Bis zum Februar 1967 eroberten die Beatles mit allen ihren Singles den ersten Platz der britischen Hitlisten. Album anklicken und probehören

Das erste Treffen der Beatles mit den noch eher unbekannten Rolling Stones, die kurz vor der Veröffentlichung ihrer ersten Single standen, fand am 14. April 1963 im Crawdaddy Club des Londoner Station-Hotels statt. Später überließen John Lennon und Paul McCartney, die sich mit Mick Jagger und Keith Richards angefreundet hatten, der Gruppe ihre Komposition I Wanna Be Your Man. Der Titel erschien als zweite Single der Rolling Stones und erreichte Platz 12 der britischen Hitparade.

Mit ihrer stetig steigenden Bekanntheit machte der Gruppe die ekstatische und zunehmend außer Kontrolle geratende Verehrung durch weibliche Fans zu schaffen, die nach der Veröffentlichung der nächsten Single She Loves You am 23. August 1963 ungeahnte Ausmaße erreichte. Album anklicken und probehören

Der endgültige Durchbruch gelang den Beatles am 13. Oktober 1963 mit einem Auftritt in der populären ATV-Sendung Sunday Night at the London Palladium, den 15 Millionen Menschen sahen. Hunderte von kreischenden Fans verursachten ein Verkehrschaos vor dem Theater. Nach ausgiebigen Fernseh-, Radio- und Presseberichten wurde die Hysterie, genannt „Beatlemania“, zum Selbstläufer. In Anspielung auf ihre Berühmtheit wurden sie nun auch oft „Fab Four“ (berühmte/famose/fabelhafte Vier) genannt.

Das zweite Beatles-Album With the Beatles erschien am 22. November 1963. Die LP enthielt neben sieben Coverversionen (u. a. Roll Over Beethoven von Chuck Berry) die Lennon/McCartney-Stücke All My Loving und I Wanna Be Your Man sowie die erste George-Harrison-Komposition Don’t Bother Me. Am 29. November folgte die Single I Want to Hold Your Hand, für die es allein in England eine Million Vorbestellungen gab. Album anklicken und probehören