Stiftung Warentest: 18 Haferdrinks im Test – welche Hafermilch ist die Beste? Rund um das Thema pflanzliche Getränke

Veröffentlicht von

Last Updated on

Stiftung Warentest: 18 Haferdrinks in Testwelche Hafermilch ist die Beste? Alles zur Hafermilch und was Sie schon immer wissen wollten …

Haferdrinks im Test
Drei schme­cken sehr gut

Milchalternativen gelten als gesund und sollen die Umwelt weniger belasten als Kuhmilch.
Stimmt das?
Wie schmeckt ein guter Haferdrink?
Und warum darf das Getränk nicht „Hafermilch“ heißen?

Das klärt der Haferdrink-Test von der Zeitschrift test. Von 18 Produkten im Test schneiden 14 gut ab, 11 davon tragen ein Biosiegel. Schad­stoffe in nennens­wertem Umfang fanden wir nur bei einem Drink.

Haferdrinks
Gut & ökologisch

14 von 18 Haferdrinks sind gut, drei davon sogar geschmacklich top. Schlechter als befriedigend ist keiner. Sie enthalten zwar oft Zucker und weniger Eiweiß als Milch, dafür liefern sie Ballaststoffe und mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Außerdem ist ihre Ökobilanz besser. Die Tester der Stiftung Warentest wiesen in den Drinks keine Keime nach und Schadstoffe meist nur in unbedenklichen Mengen. Lediglich einer ist stark mit Nickel belastet und landet auf dem letzten Platz.

Hafermilch nennen viele den Trunk, der vor allem aus Wasser, 9 bis 16 Prozent Hafer, etwas Pflanzenöl und Salz besteht. Doch „Milch“ darf in der Regel nur heißen, was aus dem Euter kommt.

Getestet wurden oft verkaufte Produkte mit und ohne angereichertem Kalzium: Große Player wie Alpro, kleine Biohersteller und günstige Handels- und Drogeriemarken.

Bei der Verkostung waren alle fehlerfrei – das gibt es selten. Drei Markendrinks stechen geschmacklich hervor. Sie sind vollmundig und schmecken kräftig nach Hafer, ohne ausgeprägte Bitterkeit.

Haferdrinks kosten zwischen 1,99 und 2,24 Euro pro Liter. Es gibt aber auch gute günstige Biodrinks, die für 95 bzw. 99 Cent zu haben sind. Auch meine Favoriten:

Kölln Smelk Hafer Liebe Klassik
kräftige Hafernote
ernährungsphysiologische Qualität: befriedigend

Oatly Hafer Barista Edition
mit Kalzium
zur Herstellung verwendet wird Rapsöl
Vollmundiger Geschmack

Edeka Bio+ Vegan Haferdrink Classic
Preis-Leistungs-Sieger im Test
Vollmundiger Geschmack
Zuckergehalt: Hoch

Smöllk: Smellk Hafer Liebe Klassik Bio

Neben Kölln Smelk Hafer Liebe Klassik bevorzuge ich:

dmBio Haferdrink Natur
Vollkornhafer aus Naturland zertifizierten Öko-Landbau
mild im Geschmack

Weitere von der Stiftung Warentest mit “gut” bewertet: unter anderem die Haferdrinks
von Provamel, Aldi, Alnatura und dm

Nur mit „befriedigend“ bewertet: Hafermilch
von Netto und Kaufland.

Haferdrinks lassen sich wie Milch verwenden, nur zu Herzhaftem passt ihre Süße nicht. Nicht jeder Haferdrink eignet sich zum Aufschäumen, doch bei einigen klappt auch das gut.

Der Test Haferdrinks findet sich in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online unter www.test.de/haferdrinks abrufbar.

Zitat: Von 18 Haferdrinks im Test schnitten 14 gut ab

 Twitter Datenschutzrichtlinie

Zitat: Im Alltag sprechen viele von „Hafermilch“, „Reismilch“ oder „Sojamilch“. Als Milch dürfen laut Gesetz aber nur Lebens­mittel bezeichnet werden, die durch Melken aus dem Euter gewonnen werden. Pflanzlicher Milch­ersatz wird daher meist als „Drink“ verkauft.

Vintagebuch Wiki-Info: Hafermilch ist eine Form der Getreidemilch aus Saat-Hafer. „Hafermilch“ ist hierbei eine umgangssprachliche, keine offizielle Bezeichnung, denn Milchersatz darf in der EU nicht mit der Bezeichnung Milch in Verkehr gebracht werden.

In der Verordnung heißt es: Der Ausdruck „Milch“ ist ausschließlich dem durch ein- oder mehrmaliges Melken gewonnenen Erzeugnis der normalen Eutersekretion, ohne jeglichen Zusatz oder Entzug, vorbehalten. Daher werden Produkte im Handel als „Hafergetränk“ oder „Haferdrink“ verkauft.

Industrielle Herstellung von Hafermilch

Das Ausgangsmaterial sind Haferkörner. Diese werden vor der Weiterverarbeitung entspelzt. Anschließend werden sie mit Wasser vermengt und gemahlen. Je nach Verfahren wird noch eine Fermentation angewendet.

Abschließend wird die Masse homogenisiert, die festen Bestandteile werden herausgefiltert. Die dabei anfallenden Filterrückstände, darunter die Kleie, sind ebenfalls zum Verzehr geeignet.

Durch Zugabe von Pflanzenöl kann das wässrige Extrakt emulgiert werden, wodurch die für Milch typische weiße Farbe entsteht.

Je nach gewünschtem Geschmack der Hafermilch können Süßungsmittel, Speisesalz und andere Würzmittel sowie Aromen bei der Verarbeitung hinzugegeben werden.

Zum Teil enthalten die Endprodukte weitere Stoffe wie Konservierungsmittel, Verdickungsmittel, Säuerungsmittel, Vitamine, etwa Vitamin B12, und Mineralstoffe, beispielsweise Calcium in Form der Alge Lithothamnium calcareum.

Zum Teil werden die Produkte ultrahocherhitzt, wodurch die Hafermilch haltbar gemacht wird und auch ohne Kühlung gelagert werden kann.

Manuelle Herstellung von Hafermilch

Zunächst wird der Hafer oder die Haferflocken mit Wasser vermengt und entweder für mehrere Stunden eingeweicht oder gekocht. Anschließend wird die Masse püriert, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht.

Abschließend können die festen Bestandteile herausgefiltert werden, etwa mittels eines Seihtuches. Die dabei anfallenden Filterrückstände, ähnlich dem Trester beim Pressen von Früchten, sind ebenfalls zum Verzehr geeignet.

Vegan

Eingesetzt wird Hafermilch etwa von Veganern, Ovo-Vegetariern sowie Menschen mit Laktoseintoleranz, Milcheiweiß-Allergie oder Sojaallergie. Falls bei der Herstellung auf Erhitzen verzichtet wurde, ist Hafermilch auch bei einer Rohkost-Ernährung geeignet.

Da Hafermilch parve ist, kann sie im Kontext der jüdischen Speisegesetze auch mit fleischigen Speisen verzehrt werden.

 Twitter Datenschutzrichtlinie

Ähnliche pflanzliche Getränke

Reismilch
Sojamilch
Mandelmilch

Reismilch

Reismilch ist eine Form der (pflanzlichen) Getreidemilch. Reismilch wird aus Vollkornreis produziert, der dazu zunächst gemahlen, mit reichlich Wasser gekocht und dann vermaischt wird, so dass eine Masse von cremig-schleimiger Konsistenz entsteht, die danach fermentiert und gefiltert wird. Das so gewonnene Filtrat wird mit Pflanzenöl versetzt und emulgiert.

Manchen Sorten werden auch noch pflanzliche Verdickungsmittel wie Guarkernmehl oder Carrageen zugefügt. Eine Vitamin- bzw. Mineralstoffanreicherung (vor allem Calcium) ist verbreitet, da Reismilch im Gegensatz zu Kuhmilch sehr mineralstoffarm ist. Sie enthält nur wenig Eiweiß, kaum Fett, keine Laktose und kein Gluten.

Sojamilch

Sojamilch ist ein aus Sojabohnen hergestelltes pflanzliches Getränk. Milchersatz darf in der EU nicht mit der Bezeichnung Milch in Verkehr gebracht werden (siehe unten). Daher werden Produkte im Handel lediglich als „Sojadrink“ oder als „Soya – rein pflanzlich“ o. ä. verkauft.

Ihr Aufbau und ihre Verwendungsmöglichkeiten ähneln denen der Milch, weshalb sie in der veganen Ernährung als ein Ersatz für Kuhmilch verwendet wird.

Traditionelle Sojamilch, eine stabile Emulsion aus Öl, Wasser und Proteinen, ist ein flüssiger Extrakt aus ganzen Sojabohnen. Die Flüssigkeit wird durch das Einweichen trockener Sojabohnen hergestellt, die anschließend mit Wasser ausgedrückt werden.

Sojamilch ist reich an ungesättigten Fettsäuren und enthält kein Cholesterin und keine Laktose. Sojaeiweiß kann Nahrungsmittelallergien auslösen.

Besonders bei Allergien auf Birkenpollen kann es zu Kreuzallergien kommen, da die Proteinstrukturen ähnlich sind.

Mandelmilch

Mandelmilch ist ein aus Mandeln (den Samen vom Mandelbaum) und Wasser hergestelltes pflanzliches Getränk. Milchersatz darf in der EU nicht mit der Bezeichnung Milch in Verkehr gebracht werden.

Zur Herstellung von Mandelmilch übergießt man frisch gemahlene und dann angeröstete Mandeln oder eine Mandelpaste (auf Sizilien pasta di mandorla) mit warmem bis heißem Wasser und lässt sie mehrere Stunden ziehen.

Die abgefilterte Mandelmilch kann je nach Geschmack gesüßt oder mit Gewürzen (z. B. Vanille, Zimt, Orangenblütenwasser) verfeinert werden.

Siehe auch weitere Wiki-Infos:

Orgeat
Bittermandel
Horchata de Chufa
Getreidemilch
Kokosmilch

Pflanzendrinks aus Soja, Reis, Hafer und Mandel
So gesund sind die Milchalternativen

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Kuhmilch sinkt – und die Absatz­zahlen für vegane Pflanzendrinks steigen. Nicht nur bei Menschen mit Laktose-Intoleranz und Milch­eiweiß-Allergie sind die Drinks aus Getreide, Soja oder Nüssen beliebt. Schließ­lich gelten sie als gesund – und nach­haltiger als Milch.
Stimmt das? Ein Über­blick.

Vintagebuch Tipp:

Pflanzenmilch selber machen
Leckere und gesunde Alternativen
von Finja Busch

Taschenbuch: 92 Seiten
Verlag: Independently published
(15. Januar 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-1794166349
Werbung: Bei Amazon informieren
Taschenbuch 8,99 €
Kindle 2,99 €

Buchzitat: Mandelmilch, Reismilch, Sojamilch… Der Milchgang verändert sich.

Sie haben zweifellos eine Reihe von Getränken bemerkt, die als pflanzliche Milchalternativen angeboten werden. Während traditionelle Kuhmilch nach wie vor den Markt dominiert, zeigen Untersuchungen, dass der Verkauf von Pflanzenmilch in Deutschland steigt, während der Absatz von Kuhmilch rückläufig ist.

Man muss nur den Kühlschrank in einem Lebensmittelgeschäft betrachten, um zu sehen, dass Einzelhändler zunehmend mehr Milchprodukte auf pflanzlicher Basis auf Lager haben.

Verbraucher, die gesunde Alternativen kaufen, haben viele Fragen.

Wie gewinnt man Milch aus Nüssen, Bohnen oder Samen?
Ist Mandelmilch gesund?
Wie ist das Nährstoffprofil von pflanzlichen Milchalternativen im Vergleich zu Kuhmilch?
Sind die pflanzlichen Alternativen wirklich Milch?
Hausgemachte Pflanzenmilch zuzubereiten ist wirklich einfach und viel preiswerter als im Laden zu kaufen.
Buchzitat Ende

Aus dem Inhalt:

Die wichtigsten Informationen über Pflanzenmilch und zahlreiche Rezepte

✓ Einführung
✓ Hafermilch selber machen
✓ Sojamilch selber machen
✓ Haselnussmilch selber machen
✓ Hirsemilch selber machen
✓ Hanfmilch selber machen
✓ Sonnenblumenkernmilch selber machen
✓ Buchweizenmilch selber machen
✓ Kokosmilch selber machen
✓ Reismilch selber machen
✓ Chashewmilch selber machen
✓ Dinkelmilch selber machen
✓ Mandelmilch selber machen
✓ Rezepte mit Hafermilch
✓ Rezepte mit Sojamilch
✓ Rezepte mit Haselnussmilch
✓ Rezepte mit Hirsemilch
✓ Rezepte mit Hanfmilch
✓ Rezepte mit Sonnenblumenkernmilch
✓ Rezepte mit Kokosmilch
✓ Rezepte mit Reismilch
✓ Rezepte mit Chashewmilch
✓ Rezepte mit Dinkelmilch
✓ Rezepte mit Mandelmilch
Kuhmilch ist bekanntlich nicht für jeden verträglich …

Hafermilch-Produkte bei Amazon.de

Hafermilch-Bücher bei Amazon.de

Vintagebuch Linkinfo:
Hafermilch im Test: So schmecken die Pflanzendrinks
Test: www.sueddeutsche.de
Das ist die beste Hafermilch

Weitere Bücher / Hafermilch-Produkte
– für ausführliche Informationen einfach die entsprechende Abbildung anklicken – die Links führen zu Amazon.de:

Eine große Auswahl an Pflanzenmilch– und Hafermilch (= Haferdrink) Produkte finden Sie bei Amazon, Hafermilch Barista Angebote sowie:  Glutenfreie Haferdrinks, Bio-Haferdrinks, Haferdrinks ohne Zucker

Pflanzenmilch-Zubereiter & Pflanzenmilch-Maker

Pflanzenmilch selber machen von Svantje Lund und Mona E. Lau

Frühstück!: 35 raffinierte Rezepte für Early Birds und Langschläfer von Tina Bumann