UNESCO

UNESCO 2020: Bedeutende europäische Bäder und Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt als Welterbe vorgeschlagen

Die 44. Sitzung des Welterbekomitees findet im Sommer 2020 in China statt. Das teilte das UNESCO-Komitee vor Abschluss seiner diesjährigen Tagung in Aserbaidschan mit. In Fuzhou wird dann über die Welterbe-Nominierung der Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt entschieden.   UNESCO-Welterbekomitee tagt 2020 in China Bedeutende europäische… Weiterlesen »UNESCO 2020: Bedeutende europäische Bäder und Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt als Welterbe vorgeschlagen

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Jodrell-Bank-Observatorium, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Das Jodrell-Bank-Observatorium befindet sich im Nordwesten Englands und ist eines der weltweit ersten Observatorien für Radioastronomie. Zu Beginn seiner Nutzung im Jahr 1945 wurde hier kosmische Strahlung mithilfe eines Radarsystems erforscht. Das auch heute noch in Betrieb befindliche Observatorium umfasst mehrere Radioteleskope und weitere Gebäude… Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Jodrell-Bank-Observatorium, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Risco Caído und die Kulturlandschaft der heiligen Berge von Gran Canaria, Spanien

Risco Caído liegt in einer weitläufigen Bergregion mit zahlreichen Klippen, Schluchten und vulkanischen Formationen im Zentrum der Insel Gran Canaria. Die Kulturlandschaft umfasst die Höhlensiedlungen einer prähispanischen Inselkultur, die sich seit der Ankunft der Berber aus Nordafrika vor 2.000 Jahren bis zur Ankunft der ersten… Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Risco Caído und die Kulturlandschaft der heiligen Berge von Gran Canaria, Spanien

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Königlicher Gebäudekomplex von Mafra: Palast, Basilika, Kloster, Cerco-Garten und Jagdrevier, Portugal

Der 30 Kilometer nordwestlich von Lissabon gelegene Gebäudekomplex wurde 1711 unter König Johann V. entworfen und gilt als bauliche Verwirklichung seiner Vorstellung von Monarchie und Staat. Das imposante rechteckige Palastgebäude beherbergt die Gemächer des Königs und der Königin, die königliche Kapelle in Form einer römischen… Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Königlicher Gebäudekomplex von Mafra: Palast, Basilika, Kloster, Cerco-Garten und Jagdrevier, Portugal

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Das Heiligtum des Bom Jesus do Monte in Braga, Portugal

Das Heiligtum des Bom Jesus do Monte liegt auf der Anhöhe von Espinho, die sich über der Stadt Braga im Norden Portugals erhebt. Diese Kulturlandschaft erinnert durch die Nachbildung eines heiligen Berges mit einer Kirche an das christliche Jerusalem. Das überwiegend im Barockstil gehaltene Heiligtum… Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Das Heiligtum des Bom Jesus do Monte in Braga, Portugal

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Die Hügel des Prosecco zwischen Conegliano und Valdobbiadene, Italien

Die Kulturlandschaft im Nordosten Italiens ist von steil abfallenden Hügeln, kleinen Rebparzellen auf grasbewachsenen und engen Terrassen, den sogenannten Ciglioni, Wäldern, Dörfern und Ackerland geprägt. Dieses raue Terrain wurde über Jahrhunderte vom Menschen geformt und zeugt von der engen Wechselbeziehung zwischen Mensch und Natur. Die… Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Die Hügel des Prosecco zwischen Conegliano und Valdobbiadene, Italien

UNESCO: Welterbekomitee vertagt Entscheidung über Anerkennung des Donaulimes

Das UNESCO-Welterbekomitee hat heute auf seiner Sitzung in Baku entschieden, die Beschlussfassung zur transnationalen Welterbe-Bewerbung des Donaulimes zu vertagen. Der Weltdenkmalrat ICOMOS hatte dem UNESCO-Komitee ursprünglich empfohlen, die gemeinsame Nominierung Deutschlands, Österreichs, der Slowakei und Ungarns in die Welterbeliste aufzunehmen. Kurz vor der Komiteesitzung hatte… Weiterlesen »UNESCO: Welterbekomitee vertagt Entscheidung über Anerkennung des Donaulimes

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Landschaft für die Zucht und Dressur von zeremoniellen Wagenpferden in Kladruby nad Labem, Tschechische Republik

Die flache, sandige Landschaft in der Elbniederung mit ihren zahlreichen Wäldern zeugt von einer Zeit, als Pferde eine entscheidende Rolle für Transport, Landwirtschaft und Militär spielten. Die Kulturlandschaft umfasst Zucht- und Dressuranlagen für Kladruber. Diese als Wagenpferd gezüchtete Rasse wurde bei Zeremonien am Habsburgischen Kaiserhof… Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Landschaft für die Zucht und Dressur von zeremoniellen Wagenpferden in Kladruby nad Labem, Tschechische Republik

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Krzemionki: Montanregion der prähistorischen Gewinnung von gebändertem Feuerstein, Polen

Die Montanregion Krzemionki liegt im Heiligkreuzgebirge im Südosten Polens und umfasst vier jungsteinzeitliche und bronzezeitliche Abbaugebiete für die Gewinnung von gebändertem Feuerstein, der hauptsächlich zu Beilen verarbeitet wurde. Mit unterirdischen Abbauräumen, Schlagplätzen und rund 4000 Schächten und Gruben aus der Zeit von 3900 bis 1600… Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Krzemionki: Montanregion der prähistorischen Gewinnung von gebändertem Feuerstein, Polen

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří, Deutschland und Tschechische Republik

Seit dem Mittelalter wurde im sächsisch-böhmischen Erzgebirge Erz abgebaut. Die Region entwickelte sich von 1460 bis 1560 zur größten Silbererzquelle Europas und war Ursprung zahlreicher technologischer Innovationen. Bergwerke, wegweisende Wassermanagement-Systeme, innovative Erzaufbereitungsanlagen, Schmelzhütten und Bergbaustädte: Die Kulturlandschaft des Erzgebirges wurde über nahezu 800 Jahre kontinuierlich… Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří, Deutschland und Tschechische Republik

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Augsburger Wasser-Management-System, Deutschland

Das Wassermanagement-System der Stadt Augsburg wurde in mehreren Phasen seit dem 13. Jahrhundert entwickelt. Es umfasst ein Kanalsystem, Wassertürme mit Pumpwerken aus dem 15. bis 17. Jahrhundert, eine ehemals durch Wasser gekühlte Stadtmetzgerei, drei Prachtbrunnen sowie Wasserkraftwerke, die auch heute noch nachhaltig Strom erzeugen.  … Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Augsburger Wasser-Management-System, Deutschland

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Nationalpark Vatnajökull, die dynamische Natur von Feuer und Eis, Island

Der Nationalpark Vatnajökull ist eine Vulkanregion, die über zehn Prozent der Fläche Islands bedeckt. Die Hauptkrater von acht Vulkanen liegen unter Gletschern, wovon zwei zu den aktivsten des Landes zählen.   Eines der spektakulärsten Naturschauspiele ist der sogenannte „jökulhlaup“, ein Gletscherlauf: Durch Vulkanaktivitäten unter der… Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Nationalpark Vatnajökull, die dynamische Natur von Feuer und Eis, Island

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Babylon, Irak, eine Inspirations-Quelle für Kunst und Kultur – weltweit

Das 85 Kilometer südlich von Bagdad gelegene Babylon umfasst die Ruinen der Stadt, die zwischen 626 und 539 vor Christus Zentrum des Neubabylonischen Reiches war. Zur Welterbestätte gehören zudem umliegende Dörfer und landwirtschaftliche Gebiete. Die Überreste der Außen- und Innenmauer der Stadt sowie der Paläste… Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Babylon, Irak, eine Inspirations-Quelle für Kunst und Kultur – weltweit

Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Natur- und Kulturerbe der Ohrid-Region, Albanien

Der in Nordmazedonien gelegene Teil des Ohridsees und die gleichnamige Stadt sind seit 1979 auf der Welterbeliste verzeichnet. Mit der Erweiterung umfasst das Gebiet nun auch den albanischen Teil des Ohridsees, die kleine Halbinsel Lin, die Quellen im Park von Drillon und einen Uferabschnitt an… Weiterlesen »Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Natur- und Kulturerbe der Ohrid-Region, Albanien

Welterbe Haithabu und Danewerk erhält UNESCO-Urkunde: Zeugnis der Wikingerzeit

Welterbe Haithabu und Danewerk erhält UNESCO-Urkunde: Einzigartiges Zeugnis der Wikingerzeit wurde vor einem Jahr in Welterbeliste aufgenommen. Bei einem Festakt im schleswig-holsteinischen Busdorf wurde heute die Urkunde zur Einschreibung des Archäologischen Grenzkomplexes Haithabu und Danewerk in die UNESCO-Welterbeliste übergeben.   Ministerpräsident Daniel Günther nahm die… Weiterlesen »Welterbe Haithabu und Danewerk erhält UNESCO-Urkunde: Zeugnis der Wikingerzeit

18 neue UNESCO-Biosphären Reservate weltweit. Biosphären Reservat in Eswatini ausgezeichnet

Der Internationale Rat des UNESCO-Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB) hat 18 neue Biosphärenreservate in das Weltnetz aufgenommen. Erstmals hat der UNESCO-Rat ein Gebiet in Eswatini ausgezeichnet. Das Land im Süden Afrikas wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission bei der Nominierung des Biosphärenreservats Lubombo unterstützt.… Weiterlesen »18 neue UNESCO-Biosphären Reservate weltweit. Biosphären Reservat in Eswatini ausgezeichnet

UNESCO-Welterbekomitee tagt vom 30. Juni bis 10. Juli in Aserbaidschan

Drei Nominierungen für Welterbestätten in Deutschland stehen zur Entscheidung an. Das UNESCO-Welterbekomitee tagt vom 30. Juni bis 10. Juli 2019 in Baku, Aserbaidschan. In diesem Jahr sind 38 Stätten für die UNESCO-Welterbeliste nominiert.   Deutschland hat das Augsburger Wassermanagement-System und gemeinsam mit der Tschechischen Republik… Weiterlesen »UNESCO-Welterbekomitee tagt vom 30. Juni bis 10. Juli in Aserbaidschan

Blaudruck als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit ausgezeichnet

Jahrhundertealte Handwerkstradition neu entdeckt: Blaudruckerinnen und Blaudrucker erhalten UNESCO-Urkunde in Berlin. Der Blaudruck ist eine jahrhundertealte Technik der Stoffveredelung.   Ihr Geheimnis ist nur noch einer Handvoll Betrieben bekannt. Doch immer mehr junge Designerinnen und Designer entdecken den Blaudruck für sich. Seine große Bedeutung hat… Weiterlesen »Blaudruck als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit ausgezeichnet

Geopark: UNESCO-Geoparks tragen zu mehr Klimaschutz bei

Nationalkomitee verabschiedet Positionspapier mit Empfehlungen zum Ausbau der Windkraft. Sechs UNESCO-Geoparks geben in Deutschland Einblick in die Erdgeschichte. Dass sie sich auf 8,5 Prozent der Landesfläche erstrecken, macht sie zu einem wichtigen Faktor für das Gelingen der Energiewende.   Das vom Auswärtigen Amt eingesetzte Nationalkomitee… Weiterlesen »Geopark: UNESCO-Geoparks tragen zu mehr Klimaschutz bei

Biosphären-Reservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Besuch der Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission

Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission besucht Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Erstes grenzüberschreitendes Biosphärenreservat der Europäischen Union ist Ausdruck deutsch-französischer Freundschaft.   Die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Dr. Maria Böhmer, besuchte den deutschen Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen. Im Grenzgebiet zwischen Rheinland-Pfalz und der Region Grand Est informiert sie… Weiterlesen »Biosphären-Reservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Besuch der Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission

Bauhütten-Nominierung für UNESCO-Register des Immateriellen Kulturerbes eingereicht

Bauhütten-Nominierung für UNESCO-Register des Immateriellen Kulturerbes eingereicht. 13 Bauhütten aus Deutschland an multinationaler Nominierung beteiligt.   Deutschland hat heute gemeinsam mit Frankreich, Norwegen, Österreich und der Schweiz die Nominierung des Bauhüttenwesens bei der UNESCO in Paris eingereicht. Beantragt wird die Aufnahme in das UNESCO-Register Guter… Weiterlesen »Bauhütten-Nominierung für UNESCO-Register des Immateriellen Kulturerbes eingereicht

Burg Pfalzgrafenstein, Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal

Die Burg Pfalzgrafenstein, auch die Pfalz bei Kaub genannt, wurde von Ludwig dem Bayern, dem Pfalzgrafen bei Rhein und späteren römisch-deutschen König und Kaiser, im Rhein bei Kaub als eine Zollburg errichtet. Sie hatte die Aufgabe, die Einnahme des Schiffszolls in der gegenüber gelegenen rechts-rheinischen… Weiterlesen »Burg Pfalzgrafenstein, Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal