Schlagwort-Archive: Südstaaten

Strange Fruit von Billie Holiday: Der wichtigste Song gegen Lynchmord und Rassismus in den USA. Musikverzeichnis Strange Fruit

Billie Holiday * 7. April 1915 in Philadelphia als Eleanora Fagan † 17. Juli 1959 in New York City) zählt mit Ella Fitzgerald und Sarah Vaughan zu den bedeutendsten US-amerikanischen Jazzsängerinnen. Von ihrem Freund Lester Young erhielt sie später den Spitznamen Lady Day… … mit zwölf wurde Billie aus dem Erziehungsheim entlassen. Kurz darauf begann… Weiterlesen »

Popmusik: Afroamerikanische Musik & Banana Boat Song – Harry Belafonte

Von den Zentren wie New Orleans (Jazz Fest: The New Orleans Jazz & Heritage Festival – Auswahl), das sich schon im 19. Jahrhundert aufgrund vergleichsweise größerer Freiheiten für Afroamerikaner zu einem musikalischen Zentrum entwickelt hatte, und Chicago (Chicago Jazz) aus gewannen die schwarzen Musiker so einen bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung der populären Musik in den USA. Zu erkennen ist dies… Weiterlesen »

30. April: Internationaler Tag des Jazz. Deutscher Trompeter Till Brönner beim All-Star Konzert in Melbourne

Am 30. April findet zum siebten Mal der Internationale Tag des Jazz statt. Menschen in über 190 Ländern der Welt feiern im Rahmen von tausenden Konzerten, Bildungsaktivitäten und Filmvorführungen die universelle Bedeutung des Jazz. Ein All-Star Konzert im Melbourne Konservatorium in Australien ist der Höhepunkt der weltweiten Feierlichkeiten.   In Deutschland finden Konzerte & Filmabende… Weiterlesen »

Südstaaten (auch Dixieland genannt) sind eine Großregion im Südosten der USA. Zu den Konföderierten Staaten gehörten im Februar 1861 zunächst South Carolina, Mississippi, Georgia, Louisiana, Florida, Alabama, Texas, Virginia, Arkansas, North Carolina und Tennessee

Die Südstaaten (auch Dixieland genannt) sind eine Großregion im Südosten der USA. Nach der geografisch orientierten Definition des United States Census Bureau bestehen die Südstaaten aus insgesamt 16 Staaten mit knapp 100 Millionen Einwohnern auf 2.384.143 km². Es handelt sich um jene 15 eher östliche Bundesstaaten, die südlich der Mason-Dixon-Linie, der Grenze zwischen Pennsylvania und… Weiterlesen »

Rockabilly Musik ist eine Spielart des Rock ’n’ Roll und entstand Mitte der 1950er Jahre. Vermischung von schwarzen Rhythm & Blues mit Country-Musik

Rockabilly ist eine der Spielarten des Rock ’n’ Roll. Sie entstand Mitte der 1950er Jahre, als junge, hauptsächlich weiße Musiker in den amerikanischen Südstaaten den schwarzen Rhythm & Blues auf ihre Art und mit den ihnen vertrauten Instrumenten neu interpretierten und mit Country-Musik vermischten. Da der Boom dieser Musik, die zunächst keinen einheitlichen Namen hatte… Weiterlesen »