Systemausfall: Europa, Deutschland und die AfD: Warum wir von Krise zu Krise taumeln und wie wir den Problemstau lösen von Bernd Lucke

Systemausfall: Europa, Deutschland und die AfD: Warum wir von Krise zu Krise taumeln und wie wir den Problemstau lösen von Bernd Lucke

Last Updated on

Die EU taumelt von Krise zu Krise:

Euro,
Flüchtlinge,
Brexit,
Rechtsstaatlichkeit,
Diesel.

Bernd Lucke, von den Vorteilen eines vereinten Europas zutiefst überzeugt, zeigt in seinem Buch Systemausfall, dass diese Krisen selbst verschuldet sind:

Schlechte Gesetzgebung,
schwere Fehlentscheidungen und
eine erschreckende Betriebsblindheit
schufen ihren Nährboden.

Schon Jahre vor dem eigentlichen Ausbruch der Krise fiel das jeweils notwendige Sicherungsssystem aus.

Bernd Lucke, Europaabgeordneter und Gründer der AfD, bietet in seinem Buch einen packenden Blick hinter die Kulissen der EU.

Er beleuchtet ihre Schattenseiten und erklärt, wie funktionierende Strukturen in Deutschland mangelhaft auf die EU übertragen wurden.

Er beschreibt, weshalb sich die AfD radikalisierte und warum die Krisen der EU die AfD und ihre innere Entwicklung erst möglich machten.

Bei aller Kritik an der EU und der Politik ihrer Mitgliedsstaaten ist Luckes Buch ein sachlich-konstruktives:

Er hebt die großen Vorteile der EU hervor und beklagt die Rückschläge durch die Währungsunion.

Er zeigt, wie wir die Errungenschaft Europas erhalten, welche Reformen wir brauchen und wie wir die europäische Idee wieder stärken können.

Und:

Bernd Lucke beschreibt erstmals die Interna der AfD
und spricht ungeschminkt über
die dort wirkenden Kräfte:

 

Systemausfall:
Europa, Deutschland und die AfD:
Warum wir von Krise zu Krise taumeln und wie wir den Problemstau lösen
von Bernd Lucke
Gebundene Ausgabe: 300 Seiten
FinanzBuch Verlag
(18. April 2019)
ISBN-13: 978-3959722568
Gebundenes Buch EUR 22,99
E-Book EUR 19,99

.

Zur Verlagsinfo
Systemausfall von Bernd Lucke
.

Systemausfall von Bernd Lucke
bewerte ich wie folgt (maximal 10 Punkte):
Handlung, Thema: 10 (+) Punkte
Ratgeber (Politik): 10 Punkte
Schreibstil: 10 Punkte
Fazit (nach Bernd Lucke): Das Bild, das die Bürger von der EU haben, darf nicht von Reglementierung und Bevormundung geprägt sein …

 

Aus dem Inhalt

 

1. Kapitel
Systemausfälle & Kontrollverluste

2. Kapitel
Von der Einstimmigkeit zur Mehrzüngigkeit

3. Kapitel
Rechtsstaatlichkeit, Rechtschaffenheit & Rechtsextreme

4. Kapitel
Systemausfälle heute & morgen

5. Kapitel
Der Euro spaltet Europa

6. Kapitel
Die Zukunft der EU

 

Zitat: Alle Menschen werden Brüder … Ein vereintes Europa ist eine tolle Idee. So sah es auch der sechzehnjährige Bernd Lucke, als er sich 1979 für die erste Direktwahl zum Europäischen Parlament engagierte.

 

40 Jahre später:

Der Glanz ist ab, und das europäische Haus bröckelt.

Die EU taumelt von Krise zu Krise.

Erst Staatsschulden,
dann Euro,
dann Flüchtlinge,
dann Brexit.

 

Bernd Lucke, inzwischen selbst Europaabgeordneter, analysiert schonungslos: Fast alles ist selbstverschuldet! Schlechte Gesetzgebung, schwere Fehlentscheidungen und eine erschreckende Betriebsblindheit schufen den Nährboden für zahllose Probleme. Was für viele Bürger überraschend kam, war für die politische Führung Europas Jahre vorher absehbar.

 

Je mehr Aufgaben die EU übernahm,
desto weniger verblieb bei Deutschland.

Aber was in Deutschland gut eingespielt war,
klappte auf EU-Ebene nicht.

Ein Systemausfall folgte dem anderen.

Politisches Versagen und Vertrauensverlust gingen Hand in Hand.

So kam es zur Gründung der AfD.

Und dann zu ihrer Radikalisierung.

 

Die EU hat viel Großes erreicht. Aber sie hat sich übernommen und ist kompliziert, bürgerfern und uneinsichtig geworden. Bernd Lucke bietet einen packenden Blick auf die Schattenseiten der Europäischen Union.

Er zeigt auf, wie wir ihre Errungenschaften erhalten und zur europäischen Idee zurückkehren können. Und er analysiert erstmals die Interna der AfD und spricht ungeschminkt über die dort wirkenden Kräfte.

Bernd Lucke ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg. Er trat 2012 aus Protest gegen die Eurorettungspolitik nach 33 Jahren Mitgliedschaft aus der CDU aus und gehörte 2013 zu den Gründern der Alternative für Deutschland. Er war Bundessprecher der AfD bis 2015.

Als deutschnationale und völkische Kräfte in der AfD die Oberhand gewannen, trat Lucke gemeinsam mit dem moderaten Parteiflügel aus der AfD aus. Lucke ist heute Bundesvorsitzender der Partei Liberal-Konservative Reformer (LKR) und Mitglied des Europaparlaments.
YouTube Kanal von Bernd Lucke

 

Bundespressekonferenz e.V.
Bernd Lucke
Buchvorstellung «Systemausfall» / Europawahl / LKR / AfD

 

 

Zitat: Pressekonferenz mit dem Abgeordneten des Europäischen Parlaments und Alexander Kissler (Ressortleiter Kultur «Cicero») im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin vom 15. April 2019, 10.40 Uhr.

 

Systemausfall von Bernd Lucke
(© Cover & Inhaltsverzeichnis: FinanzBuch Verlag)