Stadt der Träume: Roman (Die Caldwell-Saga, Band 1) von Kate O’Hara. Die große Familien-Saga aus der spannendsten Epoche Kaliforniens

Last Updated on

Kate O’Haras große Familiensaga um eine Reeder-Dynastie – eine der spannendsten Epochen Kaliforniens:

Stadt der Träume: Roman
(Die Caldwell-Saga, Band 1)
von Kate O’Hara

Taschenbuch: 416 Seiten
Knaur TB Verlag
(4. November 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3426523261
Taschenbuch 10,99 EUR
E-Book 4,99 EUR

zur Verlagsinfo
Stadt der Träume von Kate O’Hara

im Buch blättern
Stadt der Träume von Kate O’Hara

Buchzitat: Kate O’Hara erzählt in der Caldwell-Saga vom Aufstieg einer Reeder-Familie, von ihren Kämpfen um Geld, Macht und nicht zuletzt persönlichem Glück.

Geschickt verknüpft sie dabei den innerfamiliären Kampf mit der wechselvollen Geschichte San Franciscos und dem Aufstieg Hollywoods zwischen 1898 und 1926.

Im Mittelpunkt des Zweiteilers stehen Harriet Caldwell,
die älteste Tochter des Firmengründers,
ihre Geschwister und Verwandten sowie
Frank Maynard, ein junger Mann aus einfachen Verhältnisse,
dessen Beziehung zu Harriet immer wieder auf eine schwere Probe gestellt wird.

In STADT DER TRÄUME entführt Kate O‘Hara ihre Leser nach San Francisco zu Anfang des 20. Jahrhunderts. Harriet Caldwell ist Reederstochter, behütet, klug und technisch interessiert. Die Waterfront mit ihren Schiffen, Werften und Lagerhallen — das ist ihre Welt.

Doch als ihr Vater, Gründer der angesehenen Caldwell Shipping Company, einen Schlaganfall erleidet, ist es keineswegs klar, dass sie ihn vertreten darf. Hass und Intrigen kommen in der Familiendynastie ans Licht, als Harriet sich langsam nach oben kämpft.

Da hilft es wenig, dass immer wieder der junge Abenteurer Frank Maynard ihren Weg kreuzt, der sie von einem ganz anderen Leben überzeugen will – und sich unverhofft im Stummfilmgeschäft wiederfindet.

Sie alle müssen über sich hinauswachsen, als 1906 ein schweres Erdbeben große Teile ihrer geliebten Heimat San Francisco zerstört und die Stadt vier Tage und vier Nächte außer Kontrolle brennt.

Nach dem Tod des Familienoberhauptes Arthur ist die Familie Caldwell in TAL DER ILLUSIONEN endgültig zerbrochen. Harriet kämpft um das Erbe ihres Vaters, hat sie doch den Kampf um die Liebe der Mutter schon längt verloren.

Und wieder tritt unerwartet Frank Maynard in ihr Leben, der sich nun entscheiden muss zwischen einer aufstrebenden Hollywood-Karriere und der Liebe zu Harriet …

Fazit: »Stadt der Träume« ist der erste Teil der Caldwell-Saga über das Schicksal einer Reederei-Familie im Kalifornien der Jahre 1898 bis 1926.

Atmosphärisch dicht und opulent erzählt Kate O’Hara vom Aufstieg der Familie, von ihren Kämpfen um Geld, Macht und nicht zuletzt persönliches Glück.

An der Seite von Harriet Caldwell erleben wir skrupellosen Verrat und eine große Liebe sowie die wechselvolle Geschichte San Franciscos, vom großen Erdbeben, als die Stadt vier Tage und Nächte in Flammen stand, bis zur Planung der berühmten Golden Gate Bridge.

Kate O’Hara: Aufgewachsen in Deutschland, studierte Kate O’Hara Germanistik sowie Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft. Nach dem Studium war sie als freie Journalistin für den Rundfunk sowie für Tageszeitungen und Zeitschriften tätig.

Kate O’Hara veröffentlichte zahlreiche Kurzgeschichten und Reportagen als Reiseschriftstellerin und wanderte in den 90er Jahren in die USA aus, wo sie heiratete und die amerikanische Staatsbürgerschaft annahm. Sie arbeitete viele Jahre als Musik- und Reisejournalistin für Printmedien und den Rundfunk, bevor sie sich dem historischen Roman widmete.

Stadt der Träume von Kate O’Hara
(© Copyright Cover, Buchbanner und Inhaltsangaben Verlagsgruppe Droemer Knaur). Es ist uns eine Freude, ein Verlosungsexemplar verlosen zu dürfen. E-Mail mit dem Hinweis Stadt der Träume genügt. Viel Glück! Verlosung beendet