Sonnenlicht kann das Immunsystem stärken. Die für die Bildung von Vitamin D wirksamsten Monate: März bis Oktober

Veröffentlicht von

Auch Sonnenlicht kann das Immunsystem stärken. Das Sonnenlicht wandelt die Vitamin-D-Vorstufe in das aktive Vitamin D (Hormon) um, welches sich nun an den Rezeptor heftet. Dadurch wird die Abwehrzelle dazu angeregt, das antibakteriell wirkende Cathelizidin zu bilden.

Die für die Bildung von Vitamin D wirksamsten Monate  sind von März bis Oktober, etwa zwischen 10 und 15 Uhr, jeweils 15 bis 20 Minuten. Dabei die Hände, Arme und Gesicht (speziell in den Wintermonaten) von der Sonne bescheinen lassen.

Wenn möglich, die Sonnenbestrahlung drei- bis viermal wöchentlich wiederholen. Bevor es zu einem  Sonnenbrand kommen kann, das Sonnenbaden beenden.

Keine Sonnencreme auftragen.

Britischen Studien zufolge trägt Vitamin D auch zur Senkung des Blutdrucks bei. Vitamin D hat sich auch als wirksames Hormon bei der Vorbeugung von degenerativen Erkrankungen, wie zum Beispiel bei Diabetes Typ 1 und Multiple Sklerose bewährt.

Auch bei bedeckten Himmel und sogar bei leichtem Regen sind noch ausreichend Sonnenstrahlen vorhanden. Ideale Bedingungen um einen kurzen Spaziergang zu unternehmen.

Sonnenbad bei Corona?
UV-Strahlung hilft nicht gegen Covid-19
Zitat: Auch wenn US-Präsident Trump es empfiehlt: Sonnenbäder sind nicht zur Selbsttherapie von Covid-19 oder zur Vorbeugung gegen eine Infektion geeignet.

Im Gegenteil: UV-Strahlung könne sogar dazu führen, dass die körpereigene Immunabwehr unterdrückt werde, teilte das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) mit. Wer krank sei, solle sich darum nicht der prallen Sonne aussetzen.
Deutschlandfunk Nachrichtenblog (Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen)

WerbungAmazon: Bücher: Sonnenlicht
WerbungAmazon: Bücher: Vitamin D
WerbungAmazon: Bücher: Diabetes Typ 1
WerbungAmazon: Bücher: Multiple Sklerose

Wikipedia Sonnenstrahlung Artikel:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenstrahlung
Wikipedia Sonnenstand Artikel:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenstand
Sonnenlicht und Vitamin D (Anthroposophische Ärzte):
https://www.gaed.de/Sonnenlicht und Vitamin D
Schützt Sonne genug vor Vitamin-D-Mangel?
https://www.test.de/FAQ-Vitamin-D-4677625-0
UV-Prognose (Je höher der UV-Index ist, desto schneller kann bei ungeschützter Haut ein Sonnenbrand auftreten):
https://www.bfs.de/DE/themen/opt/uv/uv-prognose

Vintagebuch Info:

Natürlich! Schöne Haut
Strahlend-gesund mit der richtigen Ernährung, Kosmetik und Lebensweise.
Tipps für jeden Hauttyp
von Michaela Axt-Gadermann
Broschiert: 208 Seiten
Südwest Verlag
(27. Mai 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3517097848
Werbung: Bei Amazon informieren
oder gebraucht kaufen

Buchzitat: Für eine makellos schöne Haut

Rein und rosig soll sie sein – unsere Haut. Sie steht wie kein anderes Organ für Gesundheit und Attraktivität. Deshalb investieren wir viel Zeit und Geld in ihre Pflege. Doch was hilft wirklich?

Nur allzu oft lassen wir uns von den übertriebenen Versprechungen der Werbeindustrie und von bunten Packungsdesigns anlocken, ohne zu wissen, welche Pflege unsere Haut wirklich mag. Die positive Nachricht ist jedoch:

Gute Pflege muss nicht teuer sein!

Professor Michaela Axt-Gadermann, Dermatologin und Autorin erfolgreicher Gesundheitsratgeber, klärt auf:

Welche Rolle spielen Ernährung und Darmflora?

Gibt es Lebensmittel, die unsere Haut von innen strahlen lassen?
Lohnen sich teure Pflegeprodukte und hält Naturkosmetik was sie verspricht?
Wie steht es um den Einsatz von Hyaluronsäure und anderen Wundermitteln?
Welche Auswirkungen haben äußere Umwelteinflüsse?

Diese und viele andere Fragen werden hier in gewohnt unterhaltsamer Weise mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beantwortet.
Buchzitat Ende

.

Bitte beachten Sie

Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema für Erwachsene. Die angeführten Empfehlungen gelten nicht für Kinder, Schwangere und Stillende. Das Thema dient keinesfalls der Selbstdiagnose  oder Selbstbehandlung und ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt.

Wichtige Hinweise:

Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht als Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Geschlossen, kühl, trocken, lichtgeschützt und außerhalb der Reichweite von Kindern lagern.

In eigener Sache:

Noch eine Anmerkung: Von Amazon.de erhalte ich bei einem erfolgreichen Verkauf über diese Webseite (Vintagebuch.de) einen kleinen Werbekostenzuschuss und zum anderen erhalten Sie die aufgeführten Bücher auch über den örtlichen Buchhandel.

Seitenübersicht:

A. Einleitung: Immunsystem stärken und vor Viren schützen
B. Quellen / Wikipedia: http://www.vintagebuch.de/b-quellverzeichnis-immunsystem-staerken/
C. Waldbaden: http://www.vintagebuch.de/markante-und-alte-baumexemplare-waldbaden/

01. Acker-Schachtelhalm: Immunsystem stärken und vor Viren schützen
02. Cashewkerne: Immunsystem stärken und vor Viren schützen
03. Galgant: Immunsystem stärken und vor Viren schützen
04. Kalmus: Immunsystem stärken und vor Viren schützen
05. Lauch: Immunsystem stärken und vor Viren schützen
06. Odermennig: Immunsystem stärken und vor Viren schützen
07. Rhabarber: Immunsystem stärken und vor Viren schützen
08. Safran: Immunsystem stärken und vor Viren schützen
09. Tausendgüldenkraut: Immunsystem stärken und vor Viren schützen
10. Wacholder: Immunsystem stärken und vor Viren schützen

Themenübersicht (Immunsystem)

Aktivierung der Abwehrkräfte: Das Immunsystem hat eine große Bedeutung für die körperliche Unversehrtheit, Grundlagen für ein gesundes Immunsystem

Immunsystem stärken und vor Viren schützen. Wie wir unsere Abwehrkräfte sinnvoll aktivieren können. Themeneinführung auf Vintagebuch.de

Wichtige Vitamine: Vitamine sind an vielen Reaktionen des Stoffwechsels beteiligt, stärken das Immunsystem, dienen der Energiegewinnung

Vitamin A: wichtig für das Wachstum, Funktion und Aufbau von Haut und Schleimhäuten, Blutkörperchen, Stoffwechsel und den Sehvorgang

Vitamin B kommt in geringen Dosen in fast allen Lebensmitteln vor. Mangel-Erscheinungen sind daher selten

Vitamin B12: wichtig für die Zellteilung und Blutbildung sowie die Funktion des Nervensystems

Vitamin C / Ascorbinsäure: Der Bedarf an Vitamin C wird zum Teil sehr kontrovers gesehen

Vitamin D: Das Sonnenvitamin. Regulierung des Calcium-Spiegels im Blut und fördert den Knochenaufbau

Vitamin D3: In Deutschland ist die Vitamin-D3-Supplementation bei Erwachsenen bislang nicht üblich. Vitamin D & Sonnen-Einstrahlung

Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr. Immunsystem und COVID-19: können Nahrungsergänzungs-Mittel wirken? Ergebnis einer Studie

Vitamin E hat Funktionen in der Steuerung der Keimdrüsen und wird daher auch als Antisterilitäts-Vitamin bezeichnet

Organuhr (TCM): Jedes Organ seine Arbeitszeiten und Ruhezeiten, Energiekreislauf

Nüsse und Nussfrucht: Nüsse stabilisieren den Zuckerwert, unterstützen die Gefäße und mindern das Risiko für Infarkte

Pilze sind beliebte Nahrungsmittel: Steinpilz und Pfifferling, Champignon, Shiitake und Austern-Pilz

Baumyoga kann die Energie der Bäume im Einklang mit der Natur bringen. Ergebnis: Entspannung, vitale Energie und innere Ruhe

Sonnenlicht kann das Immunsystem stärken. Die für die Bildung von Vitamin D wirksamsten Monate: März bis Oktober

Waldbaden kann gegen psychische Stressbelastungen, Depressionen und sogar Burnout helfen, entschleunigt die Natur mit allen Sinnen erleben

Wandern (Wandern Light), Wandern ohne Gepäck, Themen-Wanderwege: Entschleunigt wandern