Sogar mein Kamel fand’s langweilig: Mit den verrücktesten Reisebewertungen um die Welt! von Christian Koch und Axel Krohn

Veröffentlicht von

Last Updated on

Schwarmintelligenz auf Reisen: Eine irre komische Sammlung der originellsten, charmantesten und manchmal auch einfach nur hirnverbranntesten Reisebewertungen der Welt:

Sogar mein Kamel fand’s langweilig:
Mit den verrücktesten Reisebewertungen um die Welt!
von Christian Koch und Axel Krohn

Taschenbuch: 228 Seiten
Mit vielen Abbildungen, kreativ ausgewählt
DUMONT REISEVERLAG
(5. November 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3770169665
Taschenbuch 10,00 EUR
E-Book 8,99 EUR

Buchzitat: Auf den Mount Everest?
Wohl eher nicht, da „teilweise nur eingeschränkter Winterdienst“.

Die Mona Lisa?
Alt und bieder“.

Zu den Pyramiden von Gizeh?
Ein Muss für alle LEGO-Fans!

Für alle, die schon immer geahnt haben:
Der Pazifik ist nicht der beste Ozean, aber definitiv unter den Top 5.

Christian Koch und Axel Krohn haben sie bereist, die Höhen und Tiefen der Bewertungen auf Tripadvisor, Google Maps & Co. und dabei keine Mühen und Lachmuskeln geschont.

Die komischsten Bewertungen auf Tripadvisor, Google & Co
Das neue Buch des erfolgreichen Autorenduos von „Das kleinste Klo steht in Bordeaux

Axel Krohn ist ein wahrer Abenteurer. Ähnlich wie der junge Indiana Jones geht er den Sachen gern auf den Grund und lebt getreu der ghanaischen Redewendung “Nur das scharfe Messer weiß, wie es im Inneren der Knolle aussieht”. In seiner Freizeit sammelt er unübersetzbare Wörter aus anderen Sprachen.

Christian Kochs geheime Leidenschaft sind Postkarten von Sonnenaufgängen, auf denen keine Pinguine zu sehen sind. Er ist ein echter Forschergeist, den außer einer warmen Mahlzeit kaum etwas zu stoppen vermag. Auf Reisen genießt er die Freiheit, das Unbekannte, das Kuriose, die Einsamkeit und die Weite der Wildnis, am liebsten in Sichtweite eines guten Hotels.

Wenn sie nicht gerade ihren Tätigkeiten in der Werbebranche nachgehen, trifft man die beiden Kuriositätenjäger zumeist beim Durchforsten von Land und Netz auf der Suche nach den Absurditäten des Alltäglichen.