Roxy Music: sexy Plattencover zeigen Frauen in Unterwäsche oder mit tief ausgeschnittenen Kleidern

Last Updated on

Roxy Music ist eine einflussreiche Artrock-Band, deren Stil den Weg für verschiedene aufkommende Musikrichtungen, wie New Romantic oder New Wave, ebnete. Die Band wurde 1971 in London gegründet.

Anders als andere Rockbands ihrer Ära legten Roxy Music von vornherein großen Wert auf Ästhetik und Stil und waren damit dem allgemeinen Zeitgeist etwa zehn Jahre voraus.

Glam Rock-Auftritte / Transvestitenshow

Namentlich in den Anfangsjahren führten die Bandmitglieder bei ihren Glam Rock-Auftritten „in Leder, Seide, Goldlamé und Federn gekleidet, mit Geschmeide behängt, teilweise karmesinrot oder silberblond gefärbt […] eine abgefeimte Transvestitenshow auf“.

Auch bei späteren Auftritten nutzte Bryan Ferry etwa mit einer angedeuteten Nazi-Uniform „Accessoires aus der Abseite“.

New Wave / Duran Duran

Diese Form der Ästhetisierung wurde später im New Wave aufgegriffen, weshalb Roxy Music als die klassische Proto-New Wave-Band gilt, auf die nachfolgende Künstler immer wieder Bezug nahmen. So besteht beispielsweise die Gruppe Duran Duran darauf, ihr größtes musikalisches Vorbild sei Roxy Music gewesen.

Duran-Duran-Album Astronaut
Roxy Music Album For Your Pleasure

Das Innencover des Duran-Duran-Albums Astronaut (2004) ist eine Hommage an Roxy Music, erkennbar am Foto, auf dem die Bandmitglieder sich so ablichten ließen wie dreißig Jahre zuvor Roxy Music auf For Your Pleasure.

 

Auf beiden Fotos stehen die Bandmitglieder in ähnlicher Weise mit Gitarre in der Hand nebeneinander.

Auch die Band Scissor Sisters ließ sich Anfang 2006 in ähnlicher Pose fotografieren und komponierte danach mit Roxy Music einige bislang unveröffentlichte Stücke.

Götz Alsmann / Frisur von Bryan Ferry und Andy Mackay

Götz Alsmann behauptet, die Tolle, die er seit seinem 15. Lebensjahr trägt, sei durch die Frisuren inspiriert worden, die Bryan Ferry und Andy Mackay auf den Fotos im Innencover des ersten Albums Roxy Music trugen.

Umstrittene Plattencover

Bis auf die Alben Manifesto und Avalon zeigen die Plattencover von Roxy Music Frauen in Unterwäsche oder mit tief ausgeschnittenen Kleidern. Auf For Your Pleasure posiert Amanda Lear mit einem schwarzen, gezeichneten Puma. F

Für das Album Siren posiert Jerry Hall als blau angemalte Nixe.

Foto-Session für Siren / Album Country Life

Nach der Foto-Session für Siren wurde Jerry  Hall für zwei Jahre Ferrys Lebensgefährtin. Für einen Skandal sorgte 1974 das Cover des Albums Country Life: Es zeigte zwei Frauen in durchsichtiger Spitzenunterwäsche:

angedeutete Masturbation / Schamhaare der Models

Wegen angedeuteter Masturbation und der Durchsichtigkeit der Kleidung, bei der die Schamhaare der Models zu sehen sind, durfte das Album in Irland nicht mit Originalcover in die Plattenläden gestellt werden.

Auch in den Niederlanden, in Spanien und den USA wurde das Album zensiert. Feministinnen warfen Roxy Music „Sexismus“ und „Verwendung des weiblichen Körpers als Ware“ vor.

Die Band Roxy Music ist auf keinem Cover der Studioalben abgebildet, sondern nur auf den Innenteilen bzw. auf den Rückseiten. Beim Album Siren ist die Abbildung der Band eine Bleistiftzeichnung auf der Rückseite.

Layout und künstlerische Gestaltung der Albumhüllen gelten als wegweisende Designs für die Ära des New Wave.
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Roxy_Music
Alle Produktlinks führen zu Amazon.de

The Best Of … Roxy Music. Audio CD (8. Juni 2001). Erscheinungsdatum: 11. Juni 2001. Anzahl Disks/Tonträger: 1. Label: Virgin (Universal Music). Spieldauer: 74 Minuten

Vintagebuch / Pinnwand „Roxy Music Sexy Cover“ = Pinterest oft geklickt

Olympia von  Bryan FerryVinyl (16. November 2010). Erscheinungsdatum: 29. November 2010. Anzahl Disks/Tonträger: 1. Label: Other (EMI). Vinyl: 700,80 EUR bei Amazon.de

Roxy Musik auf Amazon.de

Vintagebuch / Pinnwand
“sexy Cover von Roxy Music” = Pinterest

Vintagebuch / Pinnwand „Musikalben ab 1900“ = Pinterest

Vintagebuch / Roxy Music: Artrock-Band