Romanverfilmung: Luchino Visconti, Tod in Venedig

Tod in Venedig

 

1971 überraschte der damals schon 65-jährige italienische Regiegroßmeister Luchino Visconti mit einer kongenialen Romanverfilmung.

Viscontis “Tod in Venedig” traf den erzählerischen Tonfall der Thomas-Mann-Novelle sehr genau. Die Filmversion mit Hauptdarsteller Dirk Bogarde ist schwerblütig-melancholisch, aber auch überwältigend schön.

 

Amazon Katalog Tod in Venedig