28. November 2021

Regensburg: Von Hexen, Geistern und Verbrechern

Von Hexen, Geistern und Verbrechern:
Ein Rundgang zu den unheimlichsten Orten in Regensburg und Umgebung
von Julia Kathrin Knoll und Christian Greller
MZ Buchverlag / Battenberg Gietl Verlag
(20. Oktober 2021)
Taschenbuch: ‎ 176 Seiten
ISBN-13: ‎ 978-3955874018
Taschenbuch 17,90 €

Verlagsinfo
Regensburg: Von Hexen, Geistern und Verbrechern

im Buch blättern
Regensburg: Von Hexen, Geistern und Verbrechern

Aus dem Inhalt:

Unheimliches Regensburg
15 Mit dem Teufel im Bunde
17 Minoritenkirche: die Dicke Agnes
21 Der Regensburger Dom und der Teufel
27 Ein Pakt mit dem Teufel: die Steinerne Brücke
33 Keplerstraße 5: der Sohn der Hexe
36 Mysteriöser Todesfall im Kuhgässel

39 Geister und wundersame Erscheinungen
40 Keplerstraße 11: Die Todes-Uhr im „Haus zum Pelikan“
43 Die drei magischen Nachtigallen in der Keplerstraße 1
46 Wahlenstraße 11: Ein Affe nimmt Rache
48 Spuk im Haus Heuport
51 Die Königliche Villa
55 Dem Tod auf der Spur
57 Der Anatomieturm
60 Der Schwarze Tod: die Pesthäuser am Unteren Wöhrd
65 Herzogspark: die Gefangenen des Prebrunnturms und das geheimnisvolle Julchen
69 Die Toten vom Stadtpark
74 Der Gesandtenfriedhof

77 Im Angesicht des Verbrechens
78 Kohlenmarkt: Tod eines Magistraten
83 Ein Ort der Qualen: die Fragstatt im Alten Rathaus
89 Tod auf dem Haidplatz
94 Glockengasse 14: der abgetrennte Kopf
96 Die Illuminaten und die Engelburgergasse
98 Mord am Weißgerbergraben
100 Die letzte Reise durch das Jakobstor

105 Unheimliches außerhalb der Altstadt
107 Spukschloss Weichs
113 Lost Place: Schloss Pürkelgut
117 Von Geisterstimmen und anderen Mythen
118 Neutraubling: Geisterterror in der Zahnarztpraxis
120 „Liserl“: ein hilfreicher Geist
121 Die „geheimen“ Keller von Regensburg

Unheimliche Ausflüge in die Umgebung von Regensburg
126 Die Geisterburg Stockenfels
131 Sagenhaftes Kallmünz
137 Die Weiße Frau von Wolfsegg
141 Die „Hiasl“-Höhle von Beratzhausen und der geheimnisvolle Einsiedler
145 Die Geister von Ehrenfels
148 Ein feuchtes Grab: der Hessenweiher bei Hemau
151 Die Räuberhöhle von Etterzhausen
154 Die Weiße Frau in der Poschenrieder Mühle
157 Die unheimliche „Klogmuada“ von Pentling
158 Die Geisterjungfrau von Heilsberg
163 Wörth an der Donau: das geheimnisvolle Christusbild in der Schlosskapelle
166 Die Hexe von Heilinghausen
170 Die Weiße Frau von Brennber

   Gänsehautfeeling pur in Regensburg!

Julia Kathrin Knoll, 1980 in München geboren, kam nach Regensburg, um dort Germanistik, Italianistik und Pädagogik zu studieren – und blieb der Stadt bis heute treu. Sie arbeitet derzeit im musealen Bereich sowie als freie Lektorin und Gästeführerin.

Im Jahr 2012 erschien ihr erster Roman. Sie schreibt hauptsächlich Jugendbücher in den Genres Romance und Fantasy. Julia Knoll ist zudem Vorstandsmitglied im Schriftstellerverband Ostbayern.
Julia Kathrin Knoll im Autorenportrait auf TVA
Webseitehttps://www.julia-kathrin-knoll.de/

Eindrücklich illustriert werden die Texte durch die atmosphärischen ­Fotos von Christian Greller.

Christian Greller, geboren 1978 in Regensburg, lebt in Regen­stauf und ist Angestellter bei der Stadt Regensburg. Die Bilder des neben­beruflichen Fotografen sind bereits in mehreren Zeitschriften erschienen, u.a. in DIE ZEIT. 2017 fand seine erste Ausstellung „Auf dunklen Pfaden“ statt.
Webseitehttps://www.christian-greller-fotografie.de/