9. Dezember 2021

Raus aus der ewigen Dauerkrise: Mit dem Denken von morgen die Probleme von heute lösen von Prof. Dr. Maren Urner. Wir müssen unser Denken und unsere Denkmuster ändern, um die Krisen unserer Zeit zu meistern, fordert Maren Urner

Alles beginnt im Kopf!
Auswege aus der Dauerkrise.
Mit dem Denken von morgen die Probleme von heute lösen.

Krisen! Krisen!
Immer nur Krisen!
Es ist Zeit für
Raus aus der ewigen Dauerkrise!

Aber wie gelingt das?
Alles beginnt in unserem Kopf,
sagt Maren Urner,
Neurowissenschaftlerin und Professorin für Medienpsychologie:

Raus aus der ewigen Dauerkrise:
Mit dem Denken von morgen die Probleme von heute lösen
von Prof. Dr. Maren Urner

Droemer Verlag
(3. Mai 2021)
Broschiert: 288 Seiten
ISBN-13: 978-3426278413
Broschiert 16,99 €
E-Book 14,99 €

zur Verlagsinfo
Raus aus der ewigen Dauerkrise von Maren Urner

im Buch blättern
Raus aus der ewigen Dauerkrise von Maren Urner

Aus dem Inhalt:

I Dauerkrise?
Worum geht es wirklich?

1 Wahrnehmen, was ist
2 »It’s all in your head!«
3 Die »persönliche Krise«
4 Die »wissenschaftliche Krise«
5 Die »gesellschaftlichen Krisen«

II Dauerkrise!
Wie konnte es so weit kommen?

III Raus aus der Dauerkrise.
Was kann ich tun?

Buchzitat: Jeder Mensch nimmt die Welt und damit auch alle Belastungen und Bedrohungen unterschiedlich wahr.

Unsere Gedanken,
Gefühle und
Erwartungen
beeinflussen unser Handeln:
In unserem Gehirn entscheidet sich also,
wie wir mit all den Herausforderungen und Ansprüchen,
mit all den Krisen umgehen.

Ein Teil unseres Gehirns ist ein Gewohnheitstier,
das ständig nach Erklärungen,
Sinn und Zusammenhängen sucht.

Außerdem ist es ein schlechter Risikobewerter,
und wenn es Angst verspürt,
verfolgt es nur ein Ziel:
überleben!

Dieser Teil unseres Gehirns macht uns das Leben in unruhigen Zeiten wie diesen schwer:
„Statisches“ Denken hält am Gewohnten fest!

Ein anderer Teil unseres Gehirns aber ist anpassungsbereit und anpassungswillig
er vermittelt uns unser Selbstbewusstsein und erlaubt uns,
neue Wege zu gehen und Veränderung herbeizuführen.

Dynamisches“ Denken hilft,
Auswege aus der Dauerkrise zu finden.

Maren Urner vermittelt konkrete Rezepte, um diese Anpassungs- und Veränderungsfähigkeit unseres Gehirns für den Alltag zu nutzen.

Ihre Vorschläge zum „dynamischen“ Denken helfen, neue Fragen an das Leben zu stellen, das Denken in Lagern und festen Zuordnungen zu überwinden, Gemeinschaft mit anderen Menschen zu schaffen und kompetent zu kommunizieren.

Dadurch stellen sich Kreativität,
Mut und Zuversicht ein
– die Grundlagen für ein selbstbestimmtes und erfolgreiches Leben!

Maren Urner bei Markus Lanz from PODIUM Redner GbR on Vimeo.

Maren Urner ist Professorin für Medienpsychologie an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) in Köln. 2016 gründete sie Perspective Daily mit, das erste werbefreie Online-Magazin für Konstruktiven Journalismus.

Seit ihrem Bestseller „Schluss mit dem täglichen Weltuntergang“ (2019 bei Droemer erschienen) ist sie eine viel gefragte Keynote-Speakerin und Vortragsrednerin.

  Nach ihrem Bestseller „Schluss mit dem täglichen Weltuntergang“ präsentiert die Kognitions- und Neurowissenschaftlerin Maren Urner in ihrem neuen Buch Methoden, die uns helfen, gesellschaftliche und persönliche Krisen zu meistern, indem wir unsere Denkmuster ändern und unser Denken neu ausrichten.