Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Jodrell-Bank-Observatorium, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Das Jodrell-Bank-Observatorium befindet sich im Nordwesten Englands und ist eines der weltweit ersten Observatorien für Radioastronomie.

Zu Beginn seiner Nutzung im Jahr 1945 wurde hier kosmische Strahlung mithilfe eines Radarsystems erforscht. Das auch heute noch in Betrieb befindliche Observatorium umfasst mehrere Radioteleskope und weitere Gebäude wie Lagerhallen und Kontrollräume.

Es spielte eine wichtige Rolle bei der Erforschung von Meteoriten und des Mondes sowie bei der Entdeckung von Quasaren.

Das Jodrell-Bank-Observatorium markiert den Übergang von der traditionellen optischen Astronomie zur Radioastronomie, die unser Verständnis des Kosmos entscheidend verändert hat.

 

Die phantastische Welt der Radioastronomie
Ein neues Bild des Universums
von Verschuur
Taschenbuch: 346 Seiten
Verlag: Birkhäuser
Softcover reprint of the original 1st ed. 1988
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3034866668
Gebundenes Buch ab EUR 12,48
Werbung: Taschenbuch ab EUR 59,99 bei Amazon.de

 

7. Juli 2019
Neue Stätte auf UNESCO-Welterbeliste: Jodrell-Bank-Observatorium. Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland
UNESCO: Natur- und Kulturerbe Jodrell-Bank-Observatorium, Großbritannien und Nordirland
UNESCO, UNESCO-Welterbe