Nationalpark Hainich: Weltnaturerbe in Thüringen von Manfred Großmann, Siegfried Klaus und Thomas Stephan. Natururlaub im Nationalpark Hainich

Veröffentlicht von

Nationalpark Hainich: Weltnaturerbe in Thüringen
von Manfred Großmann, Siegfried Klaus und Thomas Stephan
(Alte Buchenwälder Deutschlands, Band 2)

Gebundene Ausgabe: 156 Seiten
Verlag: NATUR & TEXT
(14. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3942062145
Amazon Werbung:

  

Buchzitat: Vor rund 20 Jahren noch Truppenübungsplatz, ist der Hainich im westthüringischen Berg- und Hügelland heute ein Nationalpark mit dem Titel eines UNESCO-Weltnaturerbes: eine erstaunliche Entwicklung! Auf einer Gesamtfläche von 7.500 ha findet man dort mit rund 5.000 ha die größte nutzungsfreie Laubwaldfläche Deutschlands, die auf einem guten Weg zum „Urwald mitten in Deutschland“ ist.

Im Buch werden die Entwicklung des Gebietes, seine Schönheiten und Besonderheiten vorgestellt. Leicht verständlich und beispielhaft werden grundlegende Zusammenhänge und Prozesse zum Thema Buchenwälder beschrieben und durch eine reichhaltige Bebilderung veranschaulicht.

Hinweise auf die Rundwanderwege und Erlebnispfade mit Karten und Tourenvorschlägen, auf das „Urwald-Life-Camp“ und natürlich den Baumkronenpfad sind eine Einladung für alle Interessierten. Und wer von der Natur zur Kultur wechseln möchte, findet unmittelbar angrenzend ein Weltkulturerbe: die Wartburg.

Neben den zentralen Bereichen, in denen schon seit rund 50 Jahren keine forstliche Nutzung mehr stattfindet, wachsen auf den ehemaligen Freiflächen des Übungsplatzes immer mehr Jungwälder heran. Die auf Muschelkalk stockenden Wälder beeindrucken durch ihre reichen Bestände an Frühblühern, die den Waldboden mit bunten Teppichen überziehen.

Mehr als 1.000 Pflanzenarten, 2.000 Pilzarten und vermutlich um die 10.000 Tierarten kommen hier vor. Die Größe und zugleich die Störungsarmut sowie der steigende Anteil von Alt- und Totholz bieten vielen Spezialisten einen gesicherten Lebensraum, der ihnen in der „Normallandschaft“ längst abhanden gekommen ist.

Zu ihnen gehören neben vielen gefährdeten Wirbellosen, die auf Altbäume als Lebensraum angewiesen sind, auch Wildkatze, Mopsfledermaus und Mittelspecht.

Vintagebuch Tipp:

WaldResort am Nationalpark Hainich

lifePR, Weberstedt, 19.06.20: Muss es immer der Strandurlaub unter Palmen sein? Nein! Der Nationalpark Hainich ist noch ein echter Geheimtipp im Deutschland-Tourismus. Gastgeber, wie das WaldResort am Nationalpark Hainich, bieten Urlaubern ganz besondere Naturerlebnisse im UNESCO-Weltnaturerbe.

Überfüllte Strände, Gedränge am Flughafen – der Badeurlaub an Nordsee, Ostsee oder im Ausland ist für viele Erholungssuchende schon zur Gewohnheit geworden. Dabei gibt es gerade in Thüringen noch echte Geheimtipps fernab des Massentourismus, die den Jahresurlaub zu einem besonderen Erlebnis werden lassen. Einer dieser Geheimtipps ist der Nationalpark Hainich. Der Laubwald ist seit 2011 UNESCO Weltnaturerbe und einer der wenigen Buchen-Urwälder Europas.

WaldResort am Nationalpark Hainich

„Zahlreiche Wanderwege, der Baumkronenpfad und das Wildkatzendorf, aber auch kulturelle Highlights wie die Wartburg, die Rosengärten in Bad Langensalza und die historische Innenstadt von Mühlhausen lassen keine Langeweile aufkommen.

Und dennoch ist die einzigartige Atmosphäre und Ruhe im Nationalpark Hainich eine wohltuende Pause vom Alltagslärm“, sagt Jürgen Dawo, Nationalparkführer und Gründer des WaldResort am Nationalpark Hainich.

WaldResort am Nationalpark Hainich

Im Frühjahr 2017 eröffnet das WaldResort direkt am „Tor zum Hainich“ und begrüßt seitdem Urlauber und Tagungsgäste aus ganz Deutschland. Komfortable 4-Sterne Ferienhäuser mit Blick ins Grüne, Sauna, Outdoor-Fitness-Anlage, modernes Seminargebäude, Kräuterküche und Co. bieten den optimalen Ausgangspunkt, um die Welterberegion Wartburg Hainich zu entdecken.

Besondere Naturerlebnisse im WaldResort am Nationalpark Hainich

Der Nationalpark Hainich ist zu jeder Jahreszeit besonders. Während im Winter die scheuen Tiere sich dann und wann aus ihren Verstecken wagen, lockt im Frühling der Duft von Bärlauch und anderen Frühblühern in den Wald.

Im Sommer gibt es eine Vielzahl von Orchideen und im Herbst beeindruckt der Buchenwald mit seinem Farbenspiel – Indian Summer gibt es nicht nur in Kanada!

WaldResort am Nationalpark Hainich

Um Gästen ein besonderes Urwald-Erlebnis zu ermöglichen, bietet das WaldResort am Nationalpark Hainich unter anderem eine Urwald-Woche an. „Bei geführten Wanderungen verpassen die Urlauber kein Highlight am Wegesrand und in der Kräuterküche schmecken sie, was der Hainich alles an wilden Köstlichkeiten zu bieten hat“, so Dawo vom WaldResort.

WaldResort am Nationalpark Hainich

Ein weiteres Highlight und Naturerlebnis der besonderen Art ist ein

Waldbad nach der Hainich
Shinrin-Yoku-Methode…

Unter Anleitung eines professionellen „Guides für Naturerleben und Waldbaden (IHK)“ geht es auf eine Wanderung der ganz anderen Art. „Beim Waldbaden geht es nicht darum, möglichst große Distanzen zurück zu legen, sondern die Natur mit allen Sinnen intensiv zu entdecken.

Dieses besondere Naturerlebnis ist für viele entspannender als Wellnessklassiker wie Sauna oder Massagen“, so Jürgen Dawo, der die Methode entwickelt hat und auf der Leipziger Buchmesse 2019 ein eigenes Buch zum Thema Waldbaden vorstellte:

   

Kunst am Nationalpark Hainich. Mit Informationen zum Nationalpark

  

Also warum nicht einfach mal auf Goethe zurück besinnen, der schon wusste, dass das Gute nicht immer in der Ferne zu finden ist? Ein Badeurlaub am Meer ist schön, ein Waldbad mal ein besonderes Erlebnis im Natururlaub im Nationalpark Hainich.

Weitere Informationen rund um die Ferienhäuser und Urlaubs-Arrangements im WaldResort am Nationalpark Hainich auf: www.ferienhaushainich.de

WaldResort – Am Nationalpark Hainich GmbH

Das WaldResort am Nationalpark ist mehr als eine Ferienanlage. Direkt im UNESCO-Weltnaturerbe gelegen, ist es ein ganz besonderer Urlaubs- und Tagungsort für Naturliebhaber und solche, die es werden wollen.

Das WaldResort am Nationalpark Hainich bietet Ihnen 26 moderne Ferienhäuser direkt am “Tor zum Hainich” und dem sagenumwogenen Wanderweg “Feensteig“.

Beim Bau dieser Ferienanlage ist höchsten Wert auf eine naturnahe Bauweise und die Rücksicht auf die umgebende Natur gelegt worden. Die Ruhe und die einzigartige Atmosphäre des Nationalpark Hainich ist nicht nur für unsere Urlaubsgäste inspirierend.

Unsere modernen Seminarräume mitten in der Natur bieten das optimale Umfeld, für fokussiertes und entspanntes Arbeiten. Das WaldResort am Nationalpark Hainich ist Deutschlands erste Ferienanlage, das vom japanischen Shinrin-Yoku – auch bekannt als “Waldbaden” – inspiriert ist. Dr. Wald hilft!

Aus diesem Grund hat WaldResort-Gründer Jürgen Dawo die Hanich Shinrin-Yoku-Methode entwickelt. Gemeinsam mit unseren zertifizierten Guides für Naturerleben und Waldbaden können Sie den einzigartigen Buchenwald mit allen Sinnen erleben. Tauchen Sie ein in die Waldatmosphäre, vergessen Sie den Alltagsstress.

Unbekannte sägen sich Weg durch Nationalpark
Quelle: MDR THÜRINGEN/maf
Stand: 29. Juni 2020

Zitat: Im Thüringer Nationalpark Hainich haben Unbekannte 30 Baumstämme mit einer Kettensäge zerlegt und eine Art Wanderautobahn in den Wald geschnitten. Die Parkverwaltung vermutet, dass es sich bei den Tätern um Radfahrer handelt, denen die Bäume im Weg waren. Radfahren ist auf dem Abschnitt am Craulaer Kreuz nicht erlaubt. Der Weg werde vielmehr illegal genutzt, hieß es von der Nationalpark-Verwaltung.