Motherless Brooklyn: Der Film basiert auf dem Roman Motherless Brooklyn von Jonathan Lethem

Veröffentlicht von

Last Updated on

Edward Harrison Norton (* 18. August 1969 in Boston) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur.

Bereits während seines Geschichtsstudiums in Yale, das Edward Norton mit dem Bachelor abschloss, belegte Norton mehrere Theaterkurse. Der Durchbruch im Filmgeschäft gelang ihm 1996 mit dem Film Zwielicht, in dem er die psychologisch komplexe Rolle eines jungen Angeklagten in einem Mordfall einnimmt.

Für diesen ersten Auftritt außerhalb des Theaters erhielt Edward Norton bereits zahlreiche Nominierungen und gewann einen Golden Globe als bester Nebendarsteller.

Seine Gage für diesen Film betrug 50.000 Dollar. Für seine Rolle als geläuterter Neonazi in American History X erhielt Edward Norton mehrere Nominierungen, darunter auch eine für den Oscar als bester Hauptdarsteller.

Seine Rollen sind zumeist durch große Vielschichtigkeit gekennzeichnet. Bei seinem Regie-Debüt handelt es sich um eine Dreiecksbeziehung zwischen einem katholischen Priester (Norton), einem Rabbi und ihrer Sandkastenfreundin (Glauben ist alles!, 2000).

Im Jahr 2019 folgte mit Motherless Brooklyn seine zweite Regiearbeit, mit Edward Norton sich erstmals auch als Drehbuchautor verantwortlich zeichnete. Der Kriminalfilm basiert auf einem Roman von Jonathan Lethem und Norton übernahm auch die Hauptrolle.

Edward Norton arbeitet aber nicht nur als Schauspieler, er hat eine Ausbildung als Filmeditor und Kameramann und schnitt unter dem Namen Edward Harrison den Film Down in the Valley, in welchem er selbst auch mitspielte.

In der TV-Dokumentation The Yunnan Great Rivers Expedition seines jüngeren Bruders Jim Norton führte Edward Norton auch Kamera.

Filmografie (Auswahl) Darsteller

1996: Zwielicht (Primal Fear)
1996: Larry Flynt – Die nackte Wahrheit (The People vs. Larry Flynt)
1996: Alle sagen: I love you (Everyone Says I Love You)
1998: Rounders
1998: American History X
1999: Fight Club
2000: Glauben ist alles! (Keeping the Faith)
2000: Die Simpsons (The Simpsons, Folge 12×07 The Great Money Caper, Stimme für Devon Bradley)
2001: The Score
2002: Tötet Smoochy (Death to Smoochy)
2002: Frida
2002: Roter Drache (Red Dragon)
2002: 25 Stunden (25th Hour)
2003: The Italian Job – Jagd auf Millionen (The Italian Job)
2004: After the Sunset
2005: Königreich der Himmel (Kingdom of Heaven)
2005: San Fernando Cowboy (Down in the Valley)
2006: The Illusionist
2006: Der bunte Schleier (The Painted Veil)
2008: Der unglaubliche Hulk (The Incredible Hulk)
2008: Das Gesetz der Ehre (Pride and Glory)
2009: Lügen macht erfinderisch (The Invention of Lying)
2009: Leaves of Grass
2009: Modern Family (Fernsehserie, Folge 1×08)
2010: Stone
2012: Moonrise Kingdom
2012: Der Diktator (The Dictator)
2012: Das Bourne Vermächtnis (The Bourne Legacy)
2014: Grand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)
2014: Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance))
2016: Sausage Party – Es geht um die Wurst (Sausage Party, Stimme)
2016: Verborgene Schönheit (Collateral Beauty)
2018: Isle of Dogs – Ataris Reise (Isle of Dogs, Stimme)
2019: Alita: Battle Angel
2019: Motherless Brooklyn

Regie

2000: Glauben ist alles! (Keeping the Faith)
2019: Motherless Brooklyn

Drehbuch

2019: Motherless Brooklyn

Motherless Brooklyn (Film)

Motherless Brooklyn ist ein Kriminalfilm von Edward Norton, der auch die Hauptrolle als Detektiv mit Tourette-Syndrom spielt. Der Film feierte seine Premiere am 30. August 2019 auf dem Telluride Film Festival und kam am 1. November 2019 in die US-Kinos. Ein Kinostart in Deutschland erfolgte am 12. Dezember 2019. Der Film basiert auf dem Roman Motherless Brooklyn von Jonathan Lethem.

Handlung

Lionel Essrog, New Yorker Privatdetektiv mit Tourette-Syndrom, versucht den Mord an seinem Mentor und einzigen Freund, Frank Minna, aufzuklären.

Literarische Vorlage

Der Film basiert auf dem Roman Motherless Brooklyn von Jonathan Lethem, der 1999 veröffentlicht wurde. Sein Protagonist, der Ich-Erzähler Lionel Essrog, leidet am Tourette-Syndrom, einem Zwangsverhalten, das in seinem Fall zu unkontrollierbarem Zählen, unsinnigen Wortverdrehungen, dem Berühren von Dingen und Menschen sowie zu Beschimpfungen führt.

Aufgrund dieser Tics wächst er im Waisenhaus als Außenseiter auf, bis er zusammen mit drei anderen Waisenkindern von einem Kleinkriminellen aus Brooklyn rekrutiert wird. Als der Ganove namens Frank Minna, der nunmehr zu seinem Mentor geworden ist, ermordet wird, beginnt Lionel eigene Ermittlungen.

Stab und Besetzung

Regie führte Edward Norton, der auch Lethems Roman adaptierte. Während der Roman in den frühen 1970er Jahren beginnt, lässt Norton die Geschichte im New York der 1950er Jahre spielen.

Es handelt sich nach Glauben ist alles! aus dem Jahr 2000 um den zweiten Film, bei dem Norton Regie führte. Er adaptierte zudem Lethems Roman für den Film.

Zudem ist Norton im Film in der Hauptrolle des Privatdetektivs Lionel Essrog zu sehen. Weitere Rollen wurden mit Willem Dafoe, Bruce Willis, Alec Baldwin, Gugu Mbatha-Raw, Leslie Mann, Bobby Cannavale, Fisher Stevens und Cherry Jones besetzt.

Dreharbeiten

Die Dreharbeiten fanden ab Februar 2018 in New York statt, so in Harlem und im Washington Square Park. Während der Dreharbeiten verunglückte ein Feuerwehrmann. Als Kameramann fungierte Dick Pope.

Filmmusik

Die Filmmusik komponierte Daniel Pemberton. Die Aufnahme wurde von Wynton Marsalis orchestriert. Zudem verwendet der Film einen Song von Thom Yorke, dem Sänger der Rockgruppe Radiohead:

 

Der Soundtrack, der insgesamt zehn Musikstücke umfasst, wurde am 25. Oktober 2019 von WaterTower Music als Download veröffentlicht. Am gleichen Tag erfolgte die Veröffentlichung eines Albums mit allen Filmmusikstücken.

Literatur

Jonathan Lethem: Motherless Brooklyn. Aus dem Amerikanischen übersetzt von Michael Zöllner. Tropen Verlag, Köln 2001. ISBN 9783932170485 bei Amzon.de infomieren.

 

Motherless Brooklyn: Roman (Deutsch)
von Jonathan Lethem (Autor)
Michael Zöllner (Übersetzer)
Taschenbuch: 382 Seiten
Verlag: Tropen
Auflage: 1. (31. Januar 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3608503897
Originaltitel: Motherless Brooklyn
bei Amazon.de informieren

Buchzitat: Ein ermordeter Mafioso mit großem Herz und großer Klappe. Ein kleiner Gangster mit Tourette-Syndrom auf der Spur des Verbrechens. Messerscharfe Dialoge und grandioser Sprachwitz vor der Kulisse der Unterwelt Brooklyns.

Das Waisenhaus St. Vincents in Brooklyn, frühe siebziger Jahre. Für Lionel Essrog, der am Tourette-Syndrom leidet, ist Frank Minna so etwas wie ein Erlöser. Der im ganzen Viertel beliebte Ganove taucht eines Tages auf und nimmt Lionel und drei weitere Jungs mit auf seine mysteriösen Streifzüge quer durch Brooklyn. Aus den vier Waisen werden so die Minna Men, die von Detektei bis Fahrdiensten alles anbieten.

Ihre Tage und Nächte drehen sich um Frank, den Prinzen von Brooklyn, der mit großer Klappe durchs Leben eilt. Dann kommt die furchtbare Nacht, in der Frank niedergestochen wird und Lionel auf sich selbst gestellt ist.

Auf der Suche nach Franks Mörder verstrickt er sich tiefer und tiefer in Brooklyns Unterwelt und die geheimen und unüberschaubaren Gesetze dieses Viertels, in dem niemand ist, was er zu sein scheint.

 

Motherless Brooklyn (Literaturübersicht) bei Amazon.de

 

Motherless Brooklyn (DVD-Übersicht)

The Feral Detective:

Pinnwand Motherless Brooklyn (Covers)