Mord und Totschlag in der Eifel? Neues vom Kriminalhaus in Hillesheim

Last Updated on

Zwischen Mordwaffen und Kerzenleuchtern
Ein Tässchen Kaffee im Café Sherlock genießen …

Wer mutig ist, kann im „Café Sherlock“ in Hillesheim in der Eifel die Kaffee-Spezialröstung „Schwarzer Tod“ probieren.

Dort, zwischen Mordwaffen und Kerzenleuchtern, schmecken „Miss Marple‘s Teatime“ oder „Chocolat Poirot“ besonders gut.

Ein „Mafiatoast Spezial“ oder ein „Killer Max“ stehen neben selbst gebackenen Kuchen ebenfalls auf der Speisekarte.

In die Krimiwelt des Sherlock eintauchen

Dekoriert ist das Café Sherlock mit unzähligen Krimi-Schaustücken. Gäste sitzen auf antikem Mobiliar und in den Vitrinentischen sind allerlei Utensilien der großen Ermittler zu finden.

Inspector Barnaby,
Sherlock Holmes,
Siggi Baumeister,
Miss Marple oder
Hercule Poirot
– sie alle sind vertreten.

An jedem Tisch können die Besucher in eine andere Krimiwelt eintauchen. Im Hintergrund ist die unverwechselbare Melodie aus den Miss-Marple-Filmen zu hören und im Winter knistert ein anheimelndes Feuer im offenen Kamin.

Das „Café Sherlock“ gehört zum Kriminalhaus in Hillesheim. Dort lassen eine Buchhandlung, ein Antiquariat, ein Krimi-Archiv mit knapp 30.000 Kriminalbänden und 70 Krimibrettspielen aus aller Welt sowie das Krimi-Café die Herzen der Liebhaber mörderischer Geschichten höher schlagen.

Nachhaltig angebaute Spezialitätenkaffees

Für die Spezialröstungen im Café Sherlock ist die „Dauner Kaffeerösterei“ zuständig. Seit 2004 werden dort Spezialitätenkaffees geröstet. Die Kaffeebohnen beziehen die Dauner von kleinen Plantagen, die ihre Kaffeepflanzen ökologisch und nachhaltig anbauen.

Informationen unter www.gastlandschaften.de/eifel
www.kriminalhaus.de
Das Kriminalhaus
Am Markt 5 – 7
54576 Hillesheim
Öffnungszeiten:
Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr
Montags Ruhetag, außer in den Ferien und an Feiertagen.
www.dauner-kaffeeroesterei.de
Dauner Kaffeerösterei
Wirichstraße 16a
54550 Daun
Öffnungszeiten
Montags, Mittwochs, Donnerstags und Freitags: 10.00 – 18.00 Uhr
Dienstags: 14.00 – 18.00 Uhr
Samstags: 10.00 – 14.00 Uhr
Sonntags und Feiertags geschlossen.

 

Vintagebuch Krimitipp zum Thema Krimihotel / Eifelkrimi

Mord im Krimihotel:
Ein Eifelkrimi
von Ingrid Schmitz
(KBV Krimi 392)
Taschenbuch: 270 Seiten
Verlag: KBV
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3954413850
Amazon Direktlink:

Mord im Krimihotel
Taschenbuch 12,00 EUR

Mord im Krimihotel
gebraucht ab 4,94 EUR

Mord im Krimihotel
Kindle 8,99 EUR

Buchzitat: Ein Zimmer mit Leiche, bitte

Krimiautorin Lea Schein reist mit einer ordentlichen Portion Lampenfieber in das beschauliche Städtchen Hillesheim mitten in der Eifel. Dort blüht angeblich das Verbrechen. Selbstverständlich nur auf dem Papier. Inmitten der morbiden Atmosphäre eines Krimihotels soll sie mit ihren Lesungen den Wochenendgästen zu einem angenehmen Schauder verhelfen.

Aber nicht alle Anwesenden hat die spannende Kriminalliteratur hierhergelockt, wie Lea schon bald feststellen muss. Einige von ihnen haben ausgesprochen perfide Absichten. Ein beängstigender Stalker, ein undurchsichtiger Tätowierer und eine junge Dame, die ihren Bruder aus dem Gefängnis befreien will, bringen die Gruppe gehörig durcheinander.

Zum Entsetzen aller liegt plötzlich eine Tote auf dem Hotelparkplatz. Es handelt sich keineswegs um eine makabre Inszenierung, denn die Leiche ist echt! Lea Schein ermittelt – und diesmal nicht auf dem Papier.

Ingrid Schmitz: Im September 2017 brachte der KBV Verlag – außerhalb der Mia Magaloff-Reihe – einen Eifelkrimi von Ingrid Schmitz heraus. “Mord im Krimihotel” spielt im real existierenden Hillesheimer Krimihotel.

Zwischendurch folgten – mittlerweile sechzehn – Herausgaben (kulinarischer) Kriminalanthologien, zuletzt Suche Trödel, finde Leiche (KBV Verlag) und Sonne, Schüsse und Souvlaki (Hellas Products)

Ingrid Schmitz ist Mitglied bei “Mörderische Schwestern”, “Syndikat” und “International Association of Crimewriters”.

Auf Facebook findet man Ingrid Schmitz unter “Krimiautorin Ingrid Schmitz”, bei Twitter unter: “Krimischmitz” und Google+ unter “Ingrid Schmitz”.

 

Video: Mord und Totschlag in der Eifel?
Das Kriminalhaus in Hillesheim | Hier bei uns

 

 

Zitat: Krimiautoren wie Jacques Berndorf und Ralf Kramp haben schon lange der Stadt Hillesheim ihren kriminalistischen Stempel aufgedrückt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass sich hier auch Deutschlands erstes Krimihotel befindet. Inmitten rustikaler Chesterfieldmöbel kann man unter den kritischen Augen von Miss Marple, Alfred Hitchkock oder Sherlock Holmes eine Mordsstimmung erleben.