Michel Briefmarken Katalog. Neues aus den europäischen Sammelgebieten: Osteuropa, Band 7

Michel Katalog. Neues aus den europäischen Sammelgebieten: Osteuropa, Band 7. Die Länder im Osteuropa-Band: Karpaten-Ukraine, Republik Moldau (Moldawien), Polen, Russland, Sowjetunion, Ukraine, Weißrussland und Westukraine.

Michel Katalog Details

Festeinband und Lesebändchen
Komplett redaktionell überarbeitet und auf den neuesten Forschungsstand gebracht
Viele Preisänderungen bei polnischen und sowjetischen Marken
Preisanstiege vor allem bei Russland und Westukraine
Die MICHEL-Redaktion hat einige bestätigte Abarten bei Polen neu aufgenommen
Schwerpunkt der redaktionellen Bearbeitung: Sowjetunion
Für Alt-Polen konnten Bogenformate ergänzt werden
Etwa 16 000 farbige Abbildungen und über 59 000 Preisnotierungen
Neuheiten-Katalogisierung bis MiR 9/2017

Michel Katalog Highlight

Die osteuropäischen Sammelgebiete sind nicht nur für Thematiksammler wegen ihrer bunten Motivfülle eine wahre Fundgrube. Auch marktorientierte Sammler kommen im wahrsten Wortsinn auf ihre Kosten.

Gestiegene Preisnotierungen finden sich in diesem Jahr vor allem bei Russland, der Sowjetunion und auch bei westukrainischen Marken. Spitzenreiter ist diesmal eine russische Dienstmarke von 1922. Für die MiNr. DI 0006 konnte nun ein stolzer Preis von 25 000 € notiert werden.

 

 

Osteuropa 2017 (EK 7)
102. Auflage
in Farbe
1184 Seiten
Format: 155 x 230 mm
Hardcover Erstverkaufstag: 6. Oktober 2017
Ladenpreis [D]: 69,80 €
ISBN: 978-3-95402-207-6
In der MICHEL-Online-Bibliothek: 49,00 €
ISBN: 978-3-95402-955-6
Alles zum neuen MICHEL finden Sie hier: www.briefmarken.de/michelshop/de
MICHEL Verlag

 

Es tut sich viel im neuen MICHEL-Osteuropa 2017/2018. Sollte man geglaubt haben, die beliebten Sammelgebiete in diesem Band seien langweilig geworden, so kann man sich hier leicht eines Besseren belehren lassen.

Zitat: Der aufmerksame Sammler wird eine Fülle von Informationen unterschiedlichster Art finden, die ihm bei dem Ausbau seiner Sammlung helfen, denn Briefmarkensammeln ist kein statisches Hobby – sogar in einem scheinbar „toten“ Sammelgebiet wie der Sowjetunion gibt es immer wieder Neuentdeckungen und bisher unbeachtete Verschiedenheiten, die eine Sammlung bereichern können.

Preisanpassungen durchziehen das ganze Werk. Ganz besonders bei den polnischen und den sowjetischen Ausgaben, aber beileibe nicht nur dort, ergaben sich viele geänderte Preisnotierungen. Eine russische Marke stieg zum Beispiel von 15∫000 € auf 25∫000 €. Auch in einem scheinbaren „Nebengebiet“ wie der Westukraine gab es Preiserhöhungen bis über 50 %.

Die Länder Osteuropas mit ihren vielen auch für Motiv- und Thematiksammler interessanten Ausgaben können traditionell auf eine treue Kundschaft aus Ländersammlern und damit auf eine stabile Nachfrage zählen. Eine Investition in osteuropäische Briefmarken zahlt sich deshalb nicht nur im sinnvollen philatelistischen Freizeitvergnügen aus.

Viele Sammler sehen zwar zuerst nach den Preisen der Briefmarken, aber diese sind nur ein Teil des Wissens, das man zum erfolgreichen Aufbau einer Sammlung benötigt.

Mindestens genau so wichtig sind die Informationen, die in den Beschreibungstexten zu den einzelnen Briefmarkenausgaben stecken. Auch auf diesem Gebiet weist der neue MICHEL-Osteuropa 2017/2018 viele wichtige Verbesserungen auf.

Der Schwerpunkt der inhaltlichen Bearbeitung lag in diesem Jahr auf der Sowjetunion, wo sich neben der umfassenden Preisbearbeitung auch eine Vielzahl von Textänderungen ergab.

Die Neuheiten wurden bis einschließlich der in MICHEL-Rundschau 9/2017 veröffentlichten aufgenommen. Mit einem Abonnement der MICHELRundschau ab Heft 10/2017 kann man sich nicht nur über die weiteren Neuausgaben informieren, sondern findet auch sonst zahlreiche Neuigkeiten aus der Philatelie und viele weitere interessante Beiträge.

VinTageBuch Info

Der MICHEL Verlag trägt mit seinem Korrespondenten-Netzwerk weltweit Expertenwissen und neueste Forschungsergebnisse zusammen und bereitet diese übersichtlich für den Sammler auf!

 

Video: Wertvolle Briefmarken im Erbe – Entdecken, erkennen, schätzen

 

Dieser junge Mann macht nach dem Tod seines Großvaters eine unerwartete Entdeckung:

 

Mehr Informationen finden Sie auf www.briefmarken.de/daserbe