26. Oktober 2021

Manuellsen. König im Schatten: Respekt nur, wem Respekt gebührt (Ein Leben zwischen Rap, Rassismus und Rockerclubs) von Manuellsen

RAP LIVES MATTER
Der wahre König des Deutschrap über sein Leben und seinen Kampf gegen den Rassismus:

Manuellsen. König im Schatten:
Respekt nur, wem Respekt gebührt
(Ein Leben zwischen Rap, Rassismus und Rockerclubs)

von Manuellsen und Nina Damsch
Droemer HC
(12. Januar 2021)
Gebundene Ausgabe: 264 Seiten
ISBN-13: 978-3426278574
Gebundenes Buch 20,00 €
E-Book 16,99 €

zur Verlagsinfo
Manuellsen. König im Schatten

im Buch blättern
Manuellsen. König im Schatten

 

   Ungeschminkte Erzählung. Manuellsen ist nicht unbedingt der größte Schreiberling – aber seine Einblicke machen das Buch bis zur letzten Zeile LESENSWERT – und seine Stimme? Absolut hörenswert. 

Buchzitat: Manuellsen. Der König im Schatten erzählt seine ganze Story – wie er wurde, was er ist

Manuellsen ist die lauteste Stimme im HipHop gegen Rassismus
Keine Kompromisse: Aufstieg im Rap-Game, der Beef mit Bushido, die Verbindungen zu den MCs, die klare Kante gegen Rassismus …

Geboren ist Manuellsen in Kreuzberg. Als Baby wird er von einer super-deutschen Familie in NRW adoptiert. Früh mischt er bei allen wichtigen Rap-Camps mit und prägt die Szene. Später fährt er bei den Hells Angels mit, während er gleichzeitig Bushido und Animus bekämpft. Und heute: ist er die Lichtgestalt des Deutschrap und dessen hartnäckigste und lauteste Stimme gegen Rassismus.

Manuellsen polarisiert mit einem Leben voller Widersprüche. 1979 kommt er als Sohn einer ghanaischen Aktivistin in Berlin zur Welt.

Nach Abschiebung seiner Mutter wächst er auf in der weißen Malocherstadt Mülheim. Schnell zeigt sich sein musikalisches Talent und Manuellsen erwirbt einen Ruf als hochtalentierter Hitzkopf im Rap-Game, der vor nichts und niemandem zurückschreckt.

Die Auseinandersetzung mit Bushido und diversen Rockerclubs der Hauptstadt gehört immer noch zu den legendärsten Fehden der Szene überhaupt.

Aber während Bushido längst vom Thron gestürzt ist, bleibt Manuellsen der geheime König des Deutschrap.

Als Label-Chef, Café-Betreiber, Familienvater, aber vor allem: als einer, der Rassismus ohne Kompromiss alles entgegensetzt.

Seine Stimme ist gerade jetzt wichtiger denn je.

Manuellsen, 1979 geboren in Berlin-Kreuzberg als Sohn einer ghanaischen Aktivistin, gehört seit über einem Jahrzehnt zu den Protagonisten des Deutschrap.

Wenn es eine Konstante in seinem Leben gibt, dann den Wandel: schwarzes Adoptivkind in einer weißen Ruhrpott-Familie, Konvertierung zum Islam, Lichtgestalt des Rap, Rockerclub-Anhänger, Balladen-Sänger. Aber vor allem: die lauteste Stimme gegen Rassismus im deutschen Hiphop.

Als Journalistin, Autorin, Moderatorin und Konzepterin arbeitete Nina Damsch bereits für verschiedenste Redaktionen, Agenturen und Fernsehsender wie VICE, Das Wetter Magazin, MTV, Red Bull, Boiler Room oder Spotify.

Eine Multizweckwaffe in Sachen Musikjournalismus sozusagen. Sie lebt und arbeitet in Berlin, so wie es sich für eine Musikjournalistin gehört.
Manuellsen auf YouTube

Manuellsen. König im Schatten

Manuellsen. König im Schatten