UNESCO 2020: Bedeutende europäische Bäder und Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt als Welterbe vorgeschlagen

Die 44. Sitzung des Welterbekomitees findet im Sommer 2020 in China statt. Das teilte das UNESCO-Komitee vor Abschluss seiner diesjährigen Tagung in Aserbaidschan mit. In Fuzhou wird dann über die Welterbe-Nominierung der Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt entschieden.

 

UNESCO-Welterbekomitee tagt 2020 in China
Bedeutende europäische Bäder & Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt als Welterbe vorgeschlagen.

 

Gemeinsam mit Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich und Tschechien schlägt Deutschland außerdem die bedeutenden europäischen Bäder des 19. Jahrhunderts als Welterbe vor.

 

Zu diesen Kurorten, die sich um natürliche Mineralquellen herum entwickelt haben, gehören Bad Ems, Baden-Baden und Bad Kissingen.

 

Während seiner 43. Sitzung hatte das Komitee in Aserbaidschans Hauptstadt Baku beschlossen, 29 Stätten in die UNESCO-Welterbeliste aufzunehmen. Am vergangenen Samstag wurden unter anderem die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří und das Augsburger Wassermanagement-System zum Welterbe erklärt.

Zudem stufte das UNESCO-Komitee die Inseln und Schutzgebiete im Golf von Kalifornien als gefährdet ein. Das Welterbe vor Mexikos Küste ist Heimat des vom Aussterben bedrohten Vaquita, einem der kleinsten Wale der Welt.

erfolgreiche Schutzmaßnahmen

Dagegen konnten die Geburtsstätte Jesu Christi in Bethlehem sowie die Salpeterwerke von Humberstone und Santa Laura von der Liste des gefährdeten Welterbes entfernt werden. Die Welterbestätten in den Palästinensischen Gebieten und Chile gelten aufgrund erfolgreicher Schutzmaßnahmen als nicht mehr bedroht.

 

VinTageBuch Tipp

 

Eine Stadt müssen wir erbauen, eine ganze Stadt!
Die Künstlerkolonie Darmstadt auf der Mathildenhöhe
(Arbeitshefte des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen)
von Landesamt für Denkmalpflege Hessen (Herausgeber)
Gebundene Ausgabe: 300 Seiten
Verlag: wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
Sprache: Englisch, Französisch, Deutsch
ISBN-13: 978-3806237061
Werbung: Gebundenes Buch bei Amazon.de
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Buchzitat: Die Künstlerkolonie in Darmstadt schuf auf der Mathildenhöhe ein herausragendes Ensemble des frühen 20. Jahrhunderts, das in seinen Bauten, Gartenanlagen und Kunstwerken ein neues künstlerisches Programm verschiedener Reformansätze vereint. Es entstanden experimentelle Architektur, neue Raumkunst und zukunftsweisendes Design.

Die vorliegende Publikation dokumentiert mit 23 Beiträgen namhafter Wissenschaftler eine internationale Tagung, die vom 17.-19. April 2016 vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen, der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Deutschen Nationalkomitee von ICOMOS e. V. veranstaltet wurde.

Die einzigartigen Eigenschaften des Ensembles der Künstlerkolonie und die außergewöhnliche kulturhistorische Bedeutung werden im internationalen Vergleich vorgestellt.

Die räumliche, geistige und gattungsspezifische Vielfalt des Aufbruchs in die Moderne spiegelt die Impulse, die um 1900 auf Darmstadt einwirkten, die von hier ausgingen und weit in das 20. Jahrhundert hinein ausstrahlten.

 

Künstlerkolonie Darmstadt auf der Mathildenhöhe
(© Cover & Inhaltsangaben: wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft)