Kein Schritt umsonst: Zu Fuß von Berlin zum Nordkap. Tagebuch einer Wanderung von Philipp Fuge

Zu Fuß von Berlin zum Nordkap, 3325 km in 150 Tagen. Anfangs ist das nur eine spinnerte Idee, aber sie lässt Philipp Fuge nicht mehr los.

 

Kein Schritt umsonst: Zu Fuß von Berlin zum Nordkap. Tagebuch einer Wanderung von Philipp Fuge. Morgen für Morgen schultert er den Rucksack & geht weiter zum nächsten Schlafplatz

 

Ohne so recht an sich zu glauben, fängt er an zu planen und zu organisieren – Auszeit auf der Arbeit, nächtelanges Brüten über Landkarten, das Reisebudget zusammensparen und vieles mehr.

 

Am 13. März 2016 ist es endlich so weit

 

Bei frostigem Vorfrühlingswetter bricht er auf, mit 25 kg auf dem Rücken. Schon kurz hinter Berlin kommen die ersten Zweifel – Kälte, Hunger, Erschöpfung, Einsamkeit.

Doch Schritt für Schritt wird er sich seiner Sache sicherer. Ob Sonne, Regen, Sturm, Nebel, Hagel oder Gewitter, Morgen für Morgen schultert er den Rucksack und geht weiter zum nächsten Schlafplatz – meistens das eigene Zelt, hin und wieder ein Unterstand oder eine kleine Hütte, selten mal ein Hostel und in klaren Nächten direkt unterm Sternenhimmel.

Ein Leben nur mit dem Allernötigsten und ganz langsam. Oft ist er selbst erstaunt, dass ihm nichts fehlt.

Im Gegenteil, er fühlt sich unendlich reich. Er nimmt uns mit auf eine Reise voller farbenprächtiger Sonnenuntergänge, tiefblauer Seen, rauschender Wälder, karger Hochebenen und schroffer Gebirgslandschaft.

Er kraxelt über Blockfelder, schlägt sich mit Heerscharen von Mücken herum, überquert eiskalte Flüsse und wandert durch tiefen Schnee.

Mit jedem Tag fühlt er sich draußen in der Natur ein bisschen mehr zu Hause. Er schildert sein demütiges Staunen angesichts der Herrlichkeit der Schöpfung.

Doch er schwärmt nicht nur, er kritisiert auch – sich selbst und uns alle für unseren energiehungrigen, profitorientierten und zerstörerischen Lebensstil, mit dem wir uns und künftigen Generationen ein Überleben auf diesem Planeten immer schwerer machen.

Wiederholt kommt er auf die vielfältigen und verworrenen Probleme unserer Zeit zu sprechen, nicht schulmeisterlich, sondern selbst ratlos.

Aber eines hat er gelernt auf seiner Reise: Nicht den Mut verlieren, denn jeder Schritt zählt:

 

Kein Schritt umsonst: Zu Fuß von Berlin zum Nordkap
Tagebuch einer Wanderung
von Philipp Fuge
Kindle Edition
Dateigröße: 2612 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 370 Seiten
Verlag: Books on Demand
(14. Mai 2018)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B078WYLL7L
Taschenbuch EUR 12,99
Kindle Edition EUR 6,99
Amazon Info Kein Schritt umsonst von Philipp Fuge
Amazon Rezensionen
4.4 von 5 Sternen
5 Sterne 79%
4 Sterne 5%
3 Sterne 5%
2 Sterne 11%
1 Stern 0%

Rezension von Magyam 27. Februar 2018
Format: Kindle Edition | Verifizierter Kauf
Der Autor spricht mir aus der Seele. Bemerkenswert, dass sich ein junger Mensch so tief greifende Gedanken über Gott und den Zustand unserer Umwelt macht. Dabei jedoch nicht schulmeisterlich wirkt sondern unterhaltsam bleibt ohne das Ziel des Nachdenkens zu verfehlen. Die Etappen sind so beschrieben dass es leicht fällt in Gedanken mit zu wandern. Sowohl die Selbstzweifel als auch die pure Freude an der Natur beschreiben die Realität einer so langen Wanderung. Ein Buch für alle Fans des Nordens und alle die von so einer Wanderung träumen ohne sie jemals in die Tat umsetzen zu können. Ich freue mich schon auf die nächste Etappe!

Rezension von Schäferin am 6. März 2018
Format: Kindle Edition | Verifizierter Kauf
Ich habe schon mehrere Bücher von Fernwanderern gelesen, die zum Nordkap gingen. Aber noch nie war ein Buch vergleichbarer Qualität dabei. Gefühle weden derart authentisch beschrieben, die Natur auf eine unvergleichliche Art beobachtet. Der Autor sprach mich auf eine ganz besondere Weise an, sicher auch deshalb, weil er einfach unheimlich bescheiden ist und sich nie in dwn Vordergrund drängt. Er hat es geschafft, mir oft die Tränen vor Freude zu entlocken. Wer viel für die skandinavische Natur übrig hat, wird mit diesem Buch ganz sicher unheimlich viel Freude haben. Ich war richtig traurig als er

Philipp Fuge, geboren 1981, ist Arzt und lebt in Berlin. Als begeisterter Wanderer ist er süchtig nach Outdoor-Erlebnissen aller Art, sei es der Kurz-Trip übers Wochenende oder die ganz große Langstrecken-Tour. Seit mehreren Jahren reist er regelmäßig nach Skandinavien.

Insbesondere die Weite und Einsamkeit jenseits des Polarkreises haben es ihm angetan. Er ist Vegetarier, Fahrradfahrer, Pazifist und, auch wenn das in der heutigen Zeit abgefahren klingen mag, bekennender Christ.

 

Kein Schritt umsonst von Philipp Fuge