18. Oktober 2021

Kalenderblatt vom 27. bis 31. Dezember 2020/2021. Tagesereignisse: Jahrestage, Jubiläen, Termine, Angebote

Kalenderblatt vom 27. bis 31. Dezember 2020/2021.
Tagesereignisse: Jahrestage, Jubiläen, Termine, Angebote

Kalender Dezember-2021-vom-27-bis-31-Dezember

Chronik 27. Dezember 2020
Mach-einen-Zoobesuch-Tag (USA)
Buchtipp: Wir gehen in den Zoo
Zoo (Angebote bei Amazon.de)
Eröffnungstag der Radio City Music Hall (New York)
Radio City Music Hall (New York, Eröffnung 1932)
Radio City Music Hall (Angebote bei Amazon.de)
Schneeflocken-Scherenschnitt-Tag (Make Cut-out Snowflakes)
Schneeflocken (Angebote bei Amazon.de)
Scherenschnitte (Produkte) bei Amazon.de finden
Tag des Früchtekuchens (Fruitcake Day, USA)
Früchtekuchen (Angebote bei Amazon.de)
Früchtekuchen (englisch, Angebote bei Amazon.de)

Chronik USA, 27. Dezember 2020
National Fruitcake Day
Visit the Zoo Day
Make Cut Out Snowflakes Day

2021 Tag 361, 27. Dezember, Montag
Bank Holiday (Guernsey)
Bank Holiday (Jersey)
Bastle-ausgeschnittene-Schneeflocken-Tag
Besuche-den-Zoo-Tag
Christmas Holiday (Falklandinseln)
Kwanzaa (afrikanisches Erbe, Westafrika)
Kwanzaa (Angebote bei Amazon.de)
Kwanzaa (Musik bei Amazon.de)
Nationaler Obstkuchentag (USA)
Obstkuchen (Angebote bei Amazon.de)
Nationaler Tag des Früchtekuchens
Früchtekuchen (englisch, Angebote bei Amazon.de)
Tag der Rettungskräfte
(Russland)
Tag der Verfassung (Nordkorea)

Chronik 28. Dezember 2020
Detox-Kur (Mini-Kur, Nach den Festtagen: leichtes Essen)
Detox (Produkte) bei Amazon.de finden
Pralinen-Tag (Chocolate Candy, USA)
Pralinen (Produkte) bei Amazon.de finden
Ruf-einen-Freund-an-Tag (USA)
Freundschaft (Produkte) bei Amazon.de finden
Tag der Feiertags-Verschnaufpause (Holiday Breather, USA)
Tag des Kartenspiels (USA)
Kartenspiele (Produkte) bei Amazon.de finden
Tag des Rühreis
Rührei (Produkte) bei Amazon.de finden

Chronik USA, 28. Dezember 2020
National Card Playing Day
National Chocolate Candy Day
National Short Film Day

2021 Tag 362, 28. Dezember, Dienstag
Fest der Heiligen Unschuld (Westliches Christentum)
Die heiligen Unschuldigen (Mexiko)
Tag der unschuldigen Kinder (römisch-katholisch)
Fest des Heiligen Gabriel (Kulubi Gabriel, Äthiopien)
König Taksin Gedenktag (Thailand)
Nationaler Tag der Praline (USA)
Tag des Kartenspielens

Chronik 29. Dezember 2020
Internationaler Tag des Cellos
Cellos (Produkte) bei Amazon.de finden
Ab-auf-die-Waage-Tag (Get on the Scales, USA)
Waagen für Körpergewicht (Produkte) bei Amazon.de finden
Pepper-Pot-Tag (Pepper Pot, USA)
Pierre Cardin (gestorben, 98 Jahre, französischer Modeschöpfer
Mit-Erfinder der futuristischen Mode)
Ron Howard (Regisseur: The Beatles, Eight Days a Week)
The Beatles, Eight Days a Week (Produkte) bei Amazon.de finden
Sechzigerjahre: Vietnamkrieg / Amazon-Produktauswahl
Kubakrise / Amazon-Produktauswahl
John F. Kennedy ermordet / Amazon-Produktauswahl
Malcom X ermordet / Amazon-Produktauswahl
Martin Luther King ermordet / Amazon-Produktauswahl
CD- und Vinyl-Boxsets (Paul Sinclair, Schallplatten Deluxe-Versionen)
Steve Hoffman (Musik-Foren, 24.000.000 Beiträge)
Ticktack-Tag (USA)

Chronik USA, 29. Dezember 2020
National Hero Day
National Pepper Pot Day
Still Need to Do Day
Tick Tock Day

2021 Tag 363, 29. Dezember, Mittwoch
Kwanzaa (afrikanisches Erbe, Westafrika)
Kwanzaa (Angebote bei Amazon.de)
Kwanzaa (Musik bei Amazon.de)
Nationaler Unabhängigkeitstag (Mongolei)
Tick-Tack-Tag (die Zeit läuft schnell ab)
Zeitliches (Produkte) bei Amazon.de finden
Pepper-Pot-Tag (Pepper Pot, dickflüssiger Eintopf)
Unabhängigkeitstag (Mongolei)
Internationaler Cellotag (Pablo Casals)
Nationaler Pfeffertopf-Tag (Suppe, USA)
Pfeffertöpfe (Produkte) bei Amazon.de finden
Tag der Verfassung (Irland)

Chronik 30. Dezember 2020
Fest der rieselnden Tannennadeln (USA)
Internationaler Tag des Frühstücksspecks
Frühstücksspeck (Produkte) bei Amazon.de finden
Tag der großen Veränderungen in letzter Minute (USA)
Tag der rieselnden Tannennadeln
Tag der Speisesoda
Tag des Natrons (Bicarbonate of Soda, USA)
Bicarbonate (Produkte) bei Amazon.de finden
Bicarbonate Natron (Produkte) bei Amazon.de finden
Bicarbonate Soda (Produkte) bei Amazon.de finden
Tag des Specks
Speck (Produkte) bei Amazon.de finden

Chronik USA, 30. Dezember 2020
Bacon Day
Falling Needles Family Fest Day
Festival of Enormous Changes at the Last Minute
National Bicarbonate of Soda Day

2021 Tag 364, 30. Dezember, Donnerstag
Kwanzaa (afrikanisches Erbe, Westafrika)

Kwanzaa (Angebote bei Amazon.de)
Kwanzaa (Musik bei Amazon.de)
Rizal-Tag
(José Rizal, Philippinen)
Nationaler Bicarbonate of Soda Day (Soda-Bicarbonat, USA)

Chronik 31. Dezember 2020
Silvester
Silvester (Produkte) bei Amazon.de finden
Silvester Feuerwerk (Produkte) bei Amazon.de finden
Silvester Glücksbringer (Produkte) bei Amazon.de finden
Silvester Party (Produkte) bei Amazon.de finden
Silvester Spiele (Produkte) bei Amazon.de finden
Silvester Tischfeuerwerk (Produkte) bei Amazon.de finden
Silvester Spiele für Erwachsene bei Amazon.de finden
Bitte-nicht-stören-Tag (No Interruptions, USA)
Entscheide-Dich-endlich-Tag (USA)
Tag des Champagners (USA)
Champagner (Produkte) bei Amazon.de finden
Champagner Zubehör (Produkte) bei Amazon.de finden
Sekt (Produkte) bei Amazon.de finden
Zwischen den Jahren
https://de.wikipedia.org/wiki/Zwischen den Jahren
Zwischen den Jahren (Angebote) bei Amazon.de
Silvester (Angebote) bei Amazon.de
Neujahr (Angebote) bei Amazon.de

Chronik USA, 31. Dezember 2020
Hogmanay
Leap Second Time Adjustment Day
Make Up Your Mind Day
National Champagne Day
New Year’s Eve
No Interruptions Day
One Voice Day
Universal Hour of Peace Day
Unlucky Day
World Peace Meditation Day

2021 Tag 365, 31. Dezember, Freitag
Silvester
Tag des Heiligen Sylvesters / Silvester
Entscheide-dich-endlich-Tag
Erste Nacht (Silvesterabend, USA)
Kwanzaa (afrikanisches Erbe, Westafrika)
Kwanzaa (Angebote bei Amazon.de)
Kwanzaa (Musik bei Amazon.de)
New Year’s Eve (Ungarn)
Unglückstag (positive Gedanken können Unglück, Pech abwenden)
Wiederherstellung der Republik (Kanton Genf)
Wiederherstellung der Republik (Schweiz)
Internationaler Solidaritätstag (Aserbaidschan)
Nationaler Champagner-Tag (USA)
Nationaler Heroes Day (Osttimor)
Tag der Zollbeamten (Kirgisistan)
Tag-ohne-Unterbrechungen

Sehenswerte Amazon-Filme (2020):
Antebellum (2020)
Beautiful Boy (2018)
Becky (2020)
Der Unsichtbare (2020)
Don’t Worry, He Won’t Get Far On Foot (2018)
The Report (2019)

Jahresrückblick: Zehn Fakten zum Shopping-Jahr 2020

Berlin (ots):  Vermutlich wird es nicht viele Deutsche geben, die 2020 hinterhertrauen. Die Covid19-Pandemie und die durch das Corona-Virus nötigen Entbehrungen haben diesem Jahr ihren Stempel aufgedrückt. An einen Einkaufsbummel durch die weihnachtlich geschmückte City ist in diesen Tagen etwa genauso wenig zu denken wie an das traditionelle Silvester-Feuerwerk. Und auch sonst hat sich 2020 von anderen Jahren unterschieden. Das Verbraucherforum mydealz hat zehn Fakten zusammengetragen, die dieses Jahr besonders gemacht haben.

Verbraucher kaufen für 551,8 Milliarden Euro ein

Für den Einzelhandel war 2020 kein schlechtes Jahr. Zu dieser Einschätzung könnte man zumindest kommen, wenn man einen Blick auf die harten Zahlen wirft: Trotz der Covid19-Pandemie kauften Verbraucher dieses Jahr für insgesamt 551,8 Milliarden Euro ein.

Gegenüber dem Vorjahr konnten Händler damit ein leichtes Umsatzplus von 1,5 Prozent (8,2 Milliarden Euro) verbuchen. Das geht aus Zahlen des Statischen Bundesamts und Handelsverband Deutschland (HDE) hervor.

Vielen Händlern dürfte es dennoch schwerfallen, ein Loblied aufs Jahr 2020 zu singen. Dafür entwickelten sich die Umsätze in einzelnen Handelszweigen und -branchen zu verschieden. Für den November und Dezember etwa rechnete der HDE damit, dass der stationäre Handel ein Umsatzminus von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr verkraften müsste während der Online-Handel seine Umsätze um fast ein Drittel auf knapp 20 Milliarden Euro steigern könnte.

Verpuffte Mehrwertsteuersenkung

Wenn das Jahr zu Ende geht, müssen sich Verbraucher auch wieder von einem Steuervorteil verabschieden, auf den sich der Bundestag und Bundesrat am 29. Juni geeinigt haben. Statt 19 Prozent beziehungsweise sieben Prozent müssen Verbraucher dieses Jahr in der zweiten Jahreshälfte nur 16 Prozent oder im Fall von Lebensmitteln fünf Prozent Mehrwertsteuer zahlen. So wollte der Gesetzgeber die schwächelnde Konjunktur wieder ankurbeln.

Der Effekt der Steuersenkung ist jedoch weitgehend verpufft. Der Staat verzichtet dieses Jahr zwar auf Steuereinnahmen in Höhe von rund zwanzig Milliarden Euro. Der HDE bilanzierte allerdings schon Ende August, von der Steuersenkung ginge „kein starker Nachfrageeffekt aus“.

Corona verschärft die Krise klassischer Warenhäuser

Eigentlich hätte 2020 ein gutes Jahr für Galeria Kaufhof und Karstadt werden sollen. Zum 31. Januar ging die Galeria Kaufhof GmbH in die Karstadt Warenhaus AG auf. Auch rechtlich verschmolzen beide Unternehmen damit, nachdem sie schon seit März 2019 unter dem gemeinsamen Markennamen „Galeria Karstadt Kaufhof“ (GKK) auftraten.

Die Weichen für ein gutes Jahr waren damit eigentlich gestellt. Die Covid19-Pandemie machten aber auch der Signa Holding als GKK-Eigentümer einen Strich durch die Rechnung. Auch bedingt durch die Lockdowns im Frühjahr und aktuell brachen die Umsätze von Kauf- und Warenhäusern ein.

Von April bis Juni setzten sie, dem Statischen Bundesamt zufolge, 21,3 Prozent weniger um als im zweiten Quartal 2019 und auch im August verbuchten Kauf- und Warenhäuser noch 2,4 Prozent weniger Umsatz als im August 2019. In Summe musste GKK 37 Kaufhäuser dauerhaft schließen. Sechs weitere sollen in den nächsten Wochen folgen.

Verbraucher kaufen mehr online ein

Des einen Leid ist des anderen Freud: Während der klassische Einzelhandel dieses Jahr ein schweres Standing hatte und viele Händler über Wochen hinweg sogar komplett schließen mussten, verlagerte sich die Nachfrage spürbar ins Internet. 546,6 Millionen Mal nutzten Verbraucher dieses Jahr allein die Shopping-Community mydealz, um sich über aktuelle Angebote zu informieren.

Die Reichweite stieg damit gegenüber dem Vorjahr um 19,8 Prozent. Dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel zufolge kauften die Deutschen dieses Jahr allein in den ersten drei Quartalen für 56,0 Milliarden Euro im Internet ein – und gaben damit 10,6 Prozent mehr aus als noch 2019.

Die Nachfrage nach Streaming-Diensten und Heimwerkerbedarf ist explodiert

Viele Verbraucher haben dieses Jahr viel mehr Zeit als sonst zuhause verbracht. Das hat sich auch aufs Konsumverhalten ausgewirkt: Gemessen am Vorjahr ist die Nachfrage nach Streaming-Diensten für Filme oder Musik und nach Heimwerkerbedarf in diesem Jahr explodiert.

mydealz zufolge haben dieses Jahr fast dreimal so viele Verbraucher (+197,9 Prozent) wie noch 2019 einen Streaming-Dienst abonniert während die Nachfrage nach Heimwerkerbedarf um 169,8 Prozent angezogen hat. Neben den eigenen vier Wänden haben viele Deutsche dabei scheinbar auch ihr Auto verschönert. Die Nachfrage nach Zubehör fürs Auto und Motorrad ist jedenfalls um 93,0 Prozent gestiegen.

Toilettenpapier spaltet die Nation

Toilettenpapier erhitzte in diesem Frühjahr während des ersten Lockdowns die Gemüter. Die Einen horteten es, die Anderen zeigten sich angesichts der Hamsterkäufer irritiert. Und auch wenn Politiker und Handelsexperten wiederholt betonten, es käme zu keinen Lieferengpässen, dürften sich auch jetzt in vielen Haushalten noch die Toilettenpapierrollen stapeln. 203.000 Tonnen Toilettenpapier wurden, dem Statischen Bundesamt zufolge, dieses Jahr nur im März und April alleine in Deutschland produziert – 26.000 Tonnen (14,8 Prozent) mehr als im März und April 2019.

Wieder andere Produkte waren in diesem Jahr zunächst Mangelware: Viruzide und Masken etwa. Masken sind aus unserem Alltag inzwischen kaum noch wegzudenken, auch weil viele deutsche Textilunternehmen sie in Dutzenden Varianten herstellen.

Gaming-Artikel gefragter als Möbel und Dekoartikel

Etwas überraschend fällt der Blick auf die Produkte aus, die sich in diesem Jahr besonders gut verkauft haben. Wie schon 2019 führten Elektronikartikel auch dieses Jahr die Top-10 der nachfragestärksten Warengruppen an: Wohl auch weil sich viele Verbraucher erst noch im Home Office einrichten mussten, stieg der Anteil von Elektronikartikeln an der Gesamtheit der von mydealz vermittelten Käufe von 23,4 Prozent auf 25,3 Prozent.

Mode (11,1 Prozent) folgte auch dieses Jahr auf Rang zwei. Von Rang drei verdrängten Videospiele und Spielekonsolen (10,1 Prozent) dieses Jahr indes Möbel und Dekoartikel (8,8 Prozent).

Scheinbar war bei vielen Verbrauchern das Bedürfnis nach Ablenkung größer als nach neuen Möbeln. Lebensmittel (5,0 Prozent) komplettierten die Top-5 der nachfragestärksten Warengruppen. Verglichen mit dem Vorjahr, kauften dieses Jahr 10,5 Prozent mehr Verbraucher online Lebensmittel ein.

Streaming-Dienste sowie Sportartikel (beide: 4,8 Prozent) und Heimwerkerbedarf (4,7 Prozent) folgten auf den Rängen sechs bis acht. Vervollständigt wurden die Top-10 der nachfragestärksten Artikel in diesem Jahr von den Warengruppen Freizeit und Veranstaltungen (4,5 Prozent) und Family & Kids (4,0 Prozent).

Hohe Umsatzverluste für Tourismusunternehmen

Für die Tourismus-Industrie war 2020 ein rabenschwarzes Jahr. Der Lockdown im Frühjahr und aktuell sowie anhaltende Reisewarnungen haben die Gästezahl drastisch einbrechen lassen.

Wie hart die Corona-Krise speziell Hoteliers, Reisebüros, Bus- und Bahnunternehmen sowie Fluggesellschaften getroffen hat, zeigt ein Blick auf die mydealz-Zahlen: Von 6,2 Millionen vermittelten Transaktionen im Jahr 2019 ging die Zahl der vermittelten Buchungen um 41,3 Prozent auf 3,6 Millionen in diesem Jahr zurück.

Der Deutsche Reiseverband (DRV) rechnet damit, dass Tourismus-Unternehmen seit März einen Umsatzverlust von rund achtzig Prozent oder 28 Milliarden Euro verkraften mussten.

Der Singles Day ist in Deutschland angekommen

Jedes Jahr im November lässt eine Tradition aus den USA die Kassen der Online-Händler klingeln: 2006 hat Apple den Black Friday nach Deutschland importiert und schon längst ist das Shopping-Event zum umsatzstärksten Tag im Jahr avanciert. Dem HDE zufolge, kauften Verbraucher dieses Jahr am Black Friday (27. November) und dem folgenden Wochenende für 3,4 Milliarden Euro ein.

Doch auch der 2017 von Händlern wie Aliexpress, Bonprix, Media Markt und Saturn aus China nach Deutschland importierte Singles Day (11. November) wird hierzulande immer beliebter: Dieses Jahr vermittelte mydealz am Singles Day 764.419 Kaufinteressenten. Verglichen mit dem Vorjahr, stieg die Nachfrage damit um 28,9 Prozent.

Lieferengpässe bei Elektronikartikeln

Wie international Lieferketten inzwischen sind und wie wichtig Asien für die Produktion von Elektronikartikeln ist, zeigte sich dieses Jahr gleich mehrfach. Weil mehr Angestellte von zuhause arbeiteten und Schüler im Home Schooling unterrichtet wurden, überstieg die Nachfrage nach Notebooks und Tablets in diesem Frühjahr und Sommer klar das verfügbare Angebot.

Wie eine von mydealz im August durchgeführte Stichprobe zeigte, konnten Hersteller wie Apple oder Dell ihre Notebooks teils nur innerhalb von 23 Tagen beziehungsweise sogar 36 Tagen nach Bestellung ausliefern.

Den Verkaufsstart des iPhone 12 musste Apple sogar vom traditionellen Termin im September auf den 23. Oktober verschieben und auch aktuell kämpfen noch einige Hersteller mit Lieferengpässen. Sony ist hier das vielleicht prominenteste Beispiel: Auch einen Monat nach dem Verkaufsstart der Playstation 5 am 19. November benötigen Verbraucher viel Glück, um eine der Spielekonsolen zu ergattern. Quelle: www.pepper.com und www.mydealz.de

Corona-Pandemie und das Konsum- und Freizeitverhalten

Die möglichen Gewinner:
Internethändler
Streamingdienste
Essenslieferanten
Fahrradhandel

Gesundheitsbewusstsein (im Trend: gesündere Ernährung)
Ghost Kitchens (Restaurantküchen liefern Essen aus)
Do-it-yourself (vom Brotbacken, Barista-Workshops, Obst selber keltern bis zum Kurs zur Wurst- und Käseherstellung)
Selberkochen

Jahresrückblick (Literatur & Co.) bei Amazon.de finden

Jahresrückblick für Geschäftsleute

Umsatz- und Kosten-Analyse

Was hat sich wie oft verkauft?
Wie setzen sich die Umsätze im Einzelnen zusammen?
Welches Produkt hat den meisten Umsatz gebracht?
Aber auch – Welches Projekt hat den wenigsten Umsatz gebracht?
Wo sind die höchsten Kosten entstanden?
Aber auch – Wo sind die niedrigsten Kosten entstanden?

Gelernte Erfahrungen und Erkenntnisse

Was wurde gelernt?
Was sind die wichtigsten Erkenntnisse?
Was rentiert sich nicht mehr?
Aber auch – Was sollte weniger gemacht werden?
Wovon sollte mehr gemacht werden?

Ziele für 2021 – und darüber hinaus:

Welche Ziele wurden erreicht?
Welche wurden nicht erreicht?
Aber auch – Woran lag das?
Welche dieser Ziele sollen weiter verfolgt (ausgebaut) werden?

Webseiten-Erfahrung:

Wie hat sich die Anzahl der Webseitenbesucher entwickelt?
Wie stark ist die E-Mail-Kommunikation gewachsen?
Und – Wie haben sich die Zuwachsraten der Social-Media-Accounts entwickelt?

Geschäftsideen entwickeln (Literatur) bei Amazon finden

 

Wenn sich alles neu ordnet, tun das auch unsere Standards und Regeln. In diesem Jahr wird es nicht um „zurück zur Normalität“ oder das „new normal” gehen. 2021 wird eine Wiedergeburt, kein Neustart – und Pinterest-Nutzer sind bereit für eine Renaissance.

Aber sie brauchen einen Fahrplan. Und deine Marke kann diejenige sein, auf die sie sich in diesem Jahr des radikalen Wandels stützen. Zitat: Pinterest, Philip Missler, Head of EMEA

Pinterest Predicts: Vorsätze 2.0. Der Jahreswechsel regt auch immer zur Neuorientierung an. Und auch wenn unklar sein möge, was in 2021 “besser” oder “anders” wird, so bringt der Jahresbeginn viel frische Inspiration: Von kreativen Beauty-Trends bis hin zu lebensverändernden Geschäftsideen. Erkunden Sie hier den Trendbericht “Pinterest Predicts” und entdecken Sie  Pinterest-Vorhersagen für 2021. Zu den Pinterest-Trends.

Pinterest Zielgruppe / Pinterest Kategorie

Pinterest Momente: Content auf saisonale Suchanfragen ausrichten Trends in den Suchanfragen der Nutzer liefern klare Anhaltspunkte dafür, was diese umsetzen und kaufen wollen. Entdecken Sie jetzt, wie acht Marken die Pinterest Top-Suchanfragen zum Thema Weihnachten dazu nutzten, ihre Inhalte punktgenau auf Heiligabend abzustimmen. Lassen Sie sich hier inspirieren.

Tatsächlich haben Pinterest-Nutzer mit Planung und Shopping auch deutlich früher angefangen als je zuvor – und zwar schon im April. Von Geschenkideen bis hin zur Deko: Weihnachts-Vorfreude lag früh im Trend – und der Support durch Marken spielte eine wichtige Rolle.

Entdecken Sie jetzt, wie acht Marken die Pinterest Top-Suchanfragen zum Thema Weihnachten dazu nutzten, ihre Inhalte punktgenau auf Heiligabend abzustimmen.

Ideen für Christbaumkugeln

Langweilige Christbaumkugeln sind von vorgestern: In Großbritannien stiegen die Suchanfragen für „Ideen für Christbaumkugeln“ um 60 %.2 John Lewis zeigte Pinterest-Nutzern, wie sie ihren Weihnachtsbaum mit exotischen Vögeln, Tieren und Insekten (und natürlich jeder Menge Glitzer) in etwas wirklich Außergewöhnliches verwandeln.

Weihnachtsbraten-Soße

In einem sind sich die Pinterest-Nutzer einig: Eine gute Bratensoße darf zu Weihnachten nicht fehlen. Keine Überraschung also, dass „Weihnachtsbraten-Soße“ in UK zu den Top-Suchanfragen der Vorweihnachtszeit gehörte. Aber wer sagt eigentlich, dass es immer Gänsebraten sein muss? KFC bewarb mit Video-Pins erfolgreich einen Burger mit Bratensoße – für alle, die an Weihnachten einfach mehr Lust auf ein stressfreies Festtagsessen zum Mitnehmen haben.

Weihnachtliche Tischdeko

Weihnachtsbäume sind dieses Jahr nicht mehr ganz so en vogue. Stattdessen haben sich Suchanfragen für „déco noël centre de table“ (Weihnachtsgesteck) mehr als verdreifacht. Anfragen für „Décorations de table de noël“ (Weihnachtstischdeko) stiegen sogar um 645 %. Passend dazu zeigte La Redoute den Pinterest-Nutzern, wie sie für stilvolle Festtagsstimmung auf dem Gaben- oder Esstisch sorgen.

Weihnachtsbuffet

In England schnellten die Suchanfragen für „Weihnachtsbuffet“ um fast 900 %6 in die Höhe. Pinterest-Nutzer wollen eben mehr als nur das klassische Weihnachtsessen – und genau erkannte auch Asda. In Video-Pins teilte die Supermarktkette ihre besten Tipps für das ultimative Weihnachtsbuffet. Ob klassisch, süß, oder vegan: Hier war für jeden Geschmack etwas dabei. Schließlich lassen sich mit einem Festtags-Buffet auch die Abstandsregeln an Weihnachten einhalten.

Ideen für Weihnachts-Hairstyling

Die Clubs geschlossen, die Tanzflächen verwaist: In diesem Jahr werden die meisten Weihnachtsfeiern wohl online stattfinden. Ein Grund mehr, deiner Frisur ein klein wenig mehr Aufmerksamkeit zu schenken. In den UK zum Beispiel verdreifachten sich die Suchanfragen zu „Ideen für Weihnachtsfrisuren“ in etwa. Diesen Trend nutzte Aussie, um Pinterest-Nutzern Geschenksets und Haarkuren zu präsentieren.

Weihnachtliche Wallpaper

Auch in der Weihnachtszeit sind Pinterest-Nutzer immer auf der Suche nach freshen neuen Looks für ihre Smartphones – von Bildschirmhintergründen bis zu Widgets und Apps. In Spanien stiegen die Suchanfragen für „weihnachtliches Handy-Wallpaper“ fast um das 200-fache. Passend dazu bewarb Freepik eine Kollektion kostenloser Hintergrundbilder, die den Homescreen in ein wahres Winterwunderland verwandeln.

Weihnachtsdesserts

Ob Lebkuchen, Butterkekse oder festlicher Obstkuchen: Etwas Süßes geht an Weihnachten immer. Kein Wunder also, dass „Weihnachtsdessert“-Suchanfragen um mehr als 630 % anstiegen und „Backen an Weihnachten“ um fast 95 %. Dr. Oetker teilte dazu passend mehrere leckere Rezepte, die Pinterest-Nutzer zuhause ganz leicht nachmachen können.

Personalisierte Geschenke

In einem außergewöhnlichen Jahr suchten Pinterest-Nutzer natürlich auch nach außergewöhnlichen Geschenken. Die spanische Marke PDPAOLA nutzte die Top-Suchanfrage „personalisierter Schmuck“ dazu, ihre Kollektion individueller Accessoires zu bewerben. Ein wahrhaft perfektes Geschenk für all die Pinterest-Nutzer, die sonst schon alles haben.

Auf Suchanfragen basierende Insights sind nicht nur interessant, sie lassen sich auch ganz konkret nutzen. Brands, die ihr Marketing mit Hilfe der Pinterest Trends feinjustieren, bereichern das Leben ihrer Zielgruppe zum genau richtigen Zeitpunkt. Und genau das ist, was für eine wirklich starke Kundenbindung sorgt! Mehr Insights anzeigen

 

Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten haben und dass wir für externe Links zu fremden Inhalten trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung übernehmen. Sollten Ihnen Fehler auffallen oder haben Sie Ergänzungswünsche, teilen Sie uns dies gerne mit. Vielen Dank. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Bild von Jill Wellington auf Pixabay

.