In der Corona-Krise: Immunkräfte optimieren, die Ernährung spielt dabei eine große Rolle

Veröffentlicht von

Last Updated on

In der Corona-Krise:
Immunkräfte optimieren
von Imre Kusztrich (Autor)
Dr. med. Jan-Dirk Fauteck (Autor)

Taschenbuch: 172 Seiten
Kampenwand Verlag (Nova MD)
(10. April 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3947738052
Werbung: Bei Amazon informieren
Taschenbuch 12,85 €
Kindle 4,99 €

Buchzitat: Kein Coronavirus lässt sich unseren Willen aufzwingen.
Auch nicht Bakterien und Pilze.

Jedoch ein robustes Immunsystem hat stärkere Eigenschaften, wenn Gesundheit auf der Kippe steht. Deshalb ist jetzt Eigenverantwortung angesagt.

Jede Zelle im menschlichen Körper muss optimal ernährt, bestens informiert und gezielt gelenkt werden.

Das gilt erst recht für Killerzellen und Fresszellen der Krankheitsabwehr, von denen wir extreme Leitungen erwarten. Die Natur bietet uns einen logischen Weg.

Wie unser Organismus besitzen auch Pflanzen eigene Verteidigungssysteme zur Abwehr von Schädlingen, Krankheiten und anderen Schadensfällen.

Sobald wir bestimmte Nahrungsmittel verzehren, können wir diese Wirkstoffe übernehmen und buchstäblich verdauen. Niemand kann sich dieser Logik entziehen.

Wir brauchen ein starkes Immunsystem für den Schutz vor allen Krankheitserregern um uns herum und für die Abschwächung der Wirkungen im Falle einer Erkrankung.

Dabei hat auch die Ernährung eine Rolle. Am interessantesten sind im Augenblick pflanzliche Moleküle mit anti-viralen, anti-bakteriellen und gegen Pilzerkrankungen gerichteten Potenzialen.
Buchzitat Ende

Dr. med. Jan-Dirk Fauteck, Präventivmediziner und Chronobiologe, promovierte an der Universität Mailand zum Doktor der Medizin und erforscht seit zwei Jahrzehnten die Rolle der inneren Uhren im menschlichen Organismus.