Hitchcock: Alle Filme von Bernard Benoliel, Gilles Esposito, Murielle Joudet und Jean-François Rauger. Zu Alfred Hitchcocks vierzigsten Todestag und zu 60 Jahren Psycho – ein Leben für den Film

Veröffentlicht von

Vorsicht, Hochspannung!

Wie gelangt ein Künstler zur Unsterblichkeit?

Indem er ein Werk schafft, das alle anderen zum Modell erwählen und das niemand kopiert, weil er das Vorbild ja nie erreichen würde.

Solche Meister gibt es selten, aber einen gewiss:

  Hitchcock

Hitchcock: Alle Filme
von Bernard Benoliel, Gilles Esposito, Murielle Joudet und Jean-François Rauger
Originaltitel : Hitchcock
Gebundene Ausgabe: 648 Seiten
449 Fotos und Abbildungen
ISBN-13: 978-3667118707
Delius Klasing Verlag
(2. Oktober 2020)
Gebundenes Buch 78,00 €

zur Verlagsinfo
Hitchcock: Alle Filme

.

Buchzitat: „Hitchcock“: Dieser großformatige, buchstäblich vielseitige Band aus dem Delius Klasing Verlag bietet die ultimative Gesamtschau über das Werk jenes Mannes, der die Welt das Gruseln lehrte.

 

Alfred Hitchcock

(1899-1980) drehte in einem halben Jahrhundert 53 Filme, von denen sich nicht einer wiederholt und durch die sich doch ein roter Faden zieht, ein blutroter Faden:

Die Angst

Von den frühen Arbeiten an, dem „Hitchcock vor Hitchcock“, bis zum geradezu entspannten Spätwerk werden hier,
unterteilt nach Dekaden,
ausnahmslos alle Filme behandelt,
samt Inhalt,
Filmplakaten,
kompletter Crew,
Vorgeschichte,
Rezeption und Dreharbeiten.

.

Die waren oft nicht reibungslos, denn war Hitchcock auch einfach genial, einfach im Umgang mit seinen Schauspielern und vor allem Schauspielerinnen war er nicht.

 

Auch die werden kapitelweise gewürdigt: Ingrid Bergman, Grace Kelly, Cary Grant, James Stewart.

Eingestreut sind bezeichnende Einzelaspekte: die Drehbücher und die Musik, die Psychoanalyse oder Hitchcock am Steuer.

Dazu Plaudereien aus dem Nähkästchen für absolute Hitchcock-Fans.

Auch Zeitgeschichte wird thematisiert:
Hollywood gegen die Nazis,
Hitchcock im Krieg und vieles mehr.

.

Spektakulär abgerundet wird diese 648-Seiten-Monographie durch eine enorme Fülle an Bildern: Szenenfotos, Impressionen von den Dreharbeiten, intime Momente während der Drehpausen…

 

Mit „Hitchcock nach Hitchcock“ (dem Nachlass) endet diese üppige Würdigung zum 40. Todestags des Meisters der Gruselkunst:

Das Werk Hitchcock, ganz nach Hitchcocks Manier:
gigantisch und spannend!

Alfred Hitchcock:
Der Mann, der die Welt das Gruseln lehrte

Es ist eine der berühmtesten Szenen in der Geschichte des Films:
der Mord unter der Dusche in „Psycho“.

Schnelle Schnitte, stakkatohafte Musik, die eigentliche Tat geschieht mehr im Kopf des Zuschauers als auf der Leinwand.

.

Fazit: Alfred Hitchcock vermochte wie kein Zweiter mit den Ängsten der Kinobesucher zu spielen. Mit ausgefeilter Dramaturgie, nervenaufreibender Spannung und britischem Humor schuf er zeitlose Meisterwerke der Filmgeschichte, die die Zuschauer heute noch wohlig erschauern lassen.

.

Alfred Hitchcock:
Der Mann, der die Welt das Gruseln lehrte

Spüren Sie auf über 600 umfangreich bebilderten Seiten dem Phänomen Hitchcock nach und folgen Sie der Einladung zum Gruseln und Staunen!

Gepostet von Delius Klasing Verlag GmbH am Mittwoch, 7. Oktober 2020

Hitchcock-Filme auf Amazon.de

Filmografie Alfred Hitchcock als Regisseur

1926
Der Mieter (The Lodger) Alfred Hitchcock
1931
Bis aufs Messer Alfred Hitchcock
1935
39 Stufen (The Thirty-Nine Steps) Alfred Hitchcock
1936
Sabotage (1936) (Sabotage) Alfred Hitchcock
1936
Der Geheimagent (The Secret Agent) Alfred Hitchcock
1937
Jung und unschuldig (Young And Innocent) Alfred Hitchcock
1938
Eine Dame verschwindet (The Lady Vanishes) Alfred Hitchcock
1939
Riff-Piraten (Jamaica Inn) Alfred Hitchcock
1940
Rebecca Alfred Hitchcock
1941
Verdacht (Suspicion) Alfred Hitchcock
1943
Im Schatten des Zweifels (Shadow of a Doubt) Alfred Hitchcock
1946
Berüchtigt – Weißes Gift (Notorius) Alfred Hitchcock
1947
Der Fall Paradin (The Paradine Case) Alfred Hitchcock
1948
Cocktail für eine Leiche (Rope) Alfred Hitchcock
1950
Die rote Lola (Stage Fright) Alfred Hitchcock
1951
Verschwörung im Nordexpreß / Der Fremde im Zug (Strangers On A Train) Alfred Hitchcock
1953
Ich beichte – Zum Schweigen verurteilt (I Confess) Alfred Hitchcock
1954
Bei Anruf: Mord (Dial M For Murder) Alfred Hitchcock
1954
Das Fenster zum Hof (Rear Window) Alfred Hitchcock
1955
Über den Dächern von Nizza (To Catch A Thief) Alfred Hitchcock
1956
Immer Ärger mit Harry (The Trouble With Harry) Alfred Hitchcock
1956
Der Mann, der zuviel wusste (The Man Who Knew Too Much) Alfred Hitchcock
1956
Der falsche Mann (The Wrong Man) Alfred Hitchcock
1958
Vertigo – Aus dem Reich der Toten (Vertigo) Alfred Hitchcock
1959
Der unsichtbare Dritte (North By Northwest) Alfred Hitchcock
1960
Psycho (Psycho) Alfred Hitchcock
1963
Die Vögel (The Birds) Alfred Hitchcock
1964
Marnie (Marnie) Alfred Hitchcock
1966
Der zerrissene Vorhang (The Torn Curtain) Alfred Hitchcock
1969
Topas (Topaz) Alfred Hitchcock
1972
Frenzy (Frenzy) Alfred Hitchcock
1975
Familiengrab Alfred Hitchcock

Verlagsinfo zum Buch
Hitchcock: Alle Filme