Geheimbünde in Bayern von Fritz Fenzl: Mythos – Macht – Magie

Geheime Gesellschaften – ein Thema, das nicht erst seit Dan Browns Illuminati fasziniert, sondern auch viel Raum für Spekulationen bietet.

Gibt es solche verborgenen Gesellschaften auch in Bayern? Ja!

 

Geheimbünde in Bayern
von Fritz Fenzl
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Abbildungen: s/w bebildert
Battenberg Gietl Verlag
SüdOst Verlag
(10. Oktober 2018)
ISBN-13: 978-3955877408
Gebundenes Buch EUR 16,90

.

.

Verlagsinfo zum Buch
Geheimbünde in Bayern
von Fritz Fenzl

.

.

Leseprobe zum Buch
Geheimbünde in Bayern
von Fritz Fenzl

 

 

Geheimbünde in Bayern von Fritz Fenzl
bewerte ich wie folgt (maximal 10 Punkte):
Handlung, Thema: 10 Punkte
Schreibstil: 10 Punkte
Illustrationen & Fotos: 10 Punkte

Fazit: Der Autor gibt einen Überblick über „Geheimgesellschaften in Bayern“ und berichtet über Quellen, die nicht genannt sowie Geheimnisse, die nicht gelüftet werden dürfen – und Wissen, das nur dem inneren Kreis vorenthalten bleibt…

Zitat: Letztlich gibt es überall, wo Macht praktiziert wird – egal, ob in Parteien, Kirchen, auch innerhalb der einflussreichen Sekten und politisch gefärbten Ideologien – einen „inneren Kreis“.

Der Leser erfährt von geheimen Treffen am Starnberger See, Séancen in Hinterzimmern, okkultem Treiben von Heilern, Hexen und Exorzisten, den gruseligen, selten benannten religiösen Grundlagen des Dritten Reiches – und natürlich von Freimaurern und Illuminaten.

Von Guglmännern über Templer bis zu all den verborgenen innerkirchlichen und klösterlichen Machtbünden spannt sich ein unsichtbarer Bogen der Macht.

 

Fritz Fenzl: Promotion über Ludwig Thoma. Neun Jahre Chef der „Monacensia“. 1982 jüngster „Turmschreiber“. Kolumnen für die Süddeutsche Zeitung. Beiträge für den BR und tv münchen. 1978 Kultureller Förderpreis der Stadt München. 1994 Bayerischer Poetentaler.

Bislang fünfundsechzig Bücher, zumeist Bestseller. Seine Führungen zu magischen Kraft- und Glücksorten erfreuen sich großer Beliebtheit.

 

Geheimbünde in Bayern von Fritz Fenzl