Gebrauchsanweisung fürs Daheimbleiben von Harriet Köhler. Ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, die wertvollsten Wochen daheim zu verbringen

Veröffentlicht von

Last Updated on

Gebrauchsanweisung fürs Daheimbleiben
von Harriet Köhler

Taschenbuch: 208 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch
(2. September 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492277358
Amazon Bestseller Nr. 1 in Flugreisen
Werbung: Bei Amazon informieren
Taschenbuch 15,00 €
oder gebraucht günstiger
Kindle 12,99 €

Buchzitat: Urlaub zu Hause verbringen: Den meisten von uns ist der Gedanke so fremd wie früheren Generationen die Vorstellung einer Auslandsreise.

Dabei ist Daheimbleiben kein Bekenntnis zur Langeweile, sondern die Möglichkeit, genau das zu finden, was wir in der Ferne oft vergeblich suchen:
uns selbst.

Es ist außerdem ein Akt der Rebellion – gegen Jetlags, CO2-Irrsinn und den Irrglauben, der geistige Horizont eines Menschen korreliere mit seinem Meilenkonto.

Das beste Rezept gegen Stau ist immer noch, gar nicht erst loszufahren; man muss nur etwas mit sich und seiner Zeit anzufangen wissen.

Harriet Köhler zeigt uns, wie wir zu Entdeckern in unserer Stadt werden, zu Weltenbummlern im eigenen Viertel und zu glücklichen Urlaubern in der eigenen Wohnung.

Weniger reisen, mehr entdecken

Streifzüge vor der Haustür und Fahrten ins Blaue: Harriet Köhler erzählt von der beglückenden Erfahrung, in der eigenen Stadt mittags ins Restaurant zu gehen oder für eine Nacht ins beste Hotel.

Davon, wie einst das »Fernweh« erfunden wurde – warum wir aber trotzdem nicht wegfahren müssen, um die Sehnsucht nach einem anderen Leben zu stillen.

Sie zeigt uns, wie wir zu Entdeckern unseres Heimatortes werden, zu Weltenbummlern in der Nachbarschaft und zu glücklichen Urlaubern in der eigenen Wohnung.

Ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, die wertvollsten Wochen daheim zu verbringen – das perfekte Rezept gegen Overtourism.

Inhaltsverzeichnis (Auszug)

Lonely Planet
11 Vom Fernweh
23 Enttäuschte Erwartungen
29 Die Welt zu sehen
37 Kollaps
49 Nichtstun als Tun
59 Ein Akt der Rebellion

Daheimbleiben in 14 Tagen
67 Tag 1: Zu Mittag essen
77 Tag 2: Offline gehen
87 Tag 3: Nichts tun
97 Tag 4: Einen Spaziergang unternehmen
105 Tag 5: Ins Grüne fahren
121 Tag 6: Eine einfache Mahlzeit
zubereiten
133 Tag 7: Die Nachbarn kennenlernen
143 Tag 8: Im Hotel übernachten
147 Tag 9: In den Himmel gucken
153 Tag 10: Sich auf die Spur der Vergangenheit
begeben
163 Tag 11: Sich nassregnen lassen
169 Tag 12: Mit dem Herzen reisen
181 Tag 13: Ein Museum besuchen
187 Tag 14: Eine Zimmerreise unternehmen
199 Zurück in den Alltag: Was wir von zu Hause
mitbringen können
Buchzitat Ende

Harriet Köhler, 1977 in München geboren, studierte Kunstgeschichte, besuchte die Deutsche Journalistenschule und arbeitete danach als freie Autorin unter anderem für Die Zeit, den Tagesspiegel, GQ, Neon, den Zündfunk des Bayerischen Rundfunks und für MTV.

Schon ihr Debüt »Ostersonntag« war bei Kritik und Lesern ein großer Erfolg. Zuletzt veröffentlichte sie den Roman »Und dann diese Stille«. Sie schreibt als Restaurantkritikerin für die Süddeutsche Zeitung und lebt mit ihrer Familie in Berlin.