Epidemie, Pandemie und Filme (auf DVD) mit Viren im Zeichen der weltweiten COVID-19-Pandemie für einen gruseligen Filmabend, wenn wir schon zu Hause bleiben sollen (Teil 1)

Epidemie, Pandemie, Endzeitfilme: Filme (auf DVD) mit Viren im Zeichen der weltweiten COVID-19-Pandemie für einen gruseligen Filmabend

 

12 Monkeys (1995)

    

12 Monkeys (Originaltitel Twelve Monkeys) ist ein Science-Fiction-Film von Terry Gilliam aus dem Jahr 1995. Als Vorlage für das Drehbuch diente der französische Kurzfilm Am Rande des Rollfelds (La Jetée, 1962) von Chris Marker, der wiederum durch den Hitchcock-Klassiker (Vertigo) Vertigo – Aus dem Reich der Toten inspiriert ist:

       

       

Am Rande des Rollfelds / Vertigo

      

    

12 Monkeys: Season 1 [4 DVDs]

    

12 Monkeys – Staffel 2 [dt./OV]

   

12 Monkeys – Staffel 3 [dt./OV]

  

12 Monkeys – Staffel 4

  

12 Monkeys Soundtrack Edition (1995) Audio CD

12 Monkeys: Das Jahr 2035. In den verlassenen Städten haben die Tiere die Herrschaft übernommen.

Die Erdoberfläche ist entvölkert, nachdem eine Virenkatastrophe im Jahre 1996 nahezu die gesamte Menschheit dahingerafft hat.

Die wenigen Überlebenden vegetieren in einem klaustrophobischen Unterweltsystem dahin. Die einzige Hoffnung auf ein besseres Leben besteht darin, einen selbstmörderischen Boten durch die Zeit zurückschicken, auf dass dieser den Ursprung der Apokalypse lokalisieren möge. Der Schwerkriminelle James Cole ist einer der Auserwählten.

28 Days Later (2002)

     

28 Days Later …

   

28 Days Later (2003)

   

28 Days Later (2002) – Theme:

The Meridian Studio Ensemble. Aus dem Album They’re Coming To Get You: The Zombie Film & TV Theme Collection, 18. December 2015

28 Days Later, auch 28 Tage später, ist ein 2002 gedrehter britischer Endzeit-Horror-Thriller von Danny Boyle nach einem Drehbuch von Alex Garland. Der Film  28 Days Later thematisiert den Zusammenbruch der Gesellschaft durch die Verbreitung eines hochansteckenden und tödlichen Virus im England der Jahrtausendwende und zeigt die Flucht von vier Überlebenden aus dem von Infizierten bevölkerten London.

Der Film 28 Days Later zeigt in drastischen Bildern die Gefahren, die von einer Virusepidemie ausgehen könnten.

Besondere Brisanz und Aktualität erhielt der Film 28 Days Later, da zur Zeit seiner Premiere die ersten Fälle der Lungenkrankheit SARS auftraten und für Schlagzeilen und Unsicherheit in der Bevölkerung sorgten.

      

SARS wird durch Tröpfchen- oder Kontaktinfektion übertragen.

Die in dem Film 28 Days Later gezeigten Symptome der Infizierten weisen zudem Ähnlichkeiten mit denen der Krankheit Tollwut auf. Auch diese Krankheit wird durch den Kontakt mit Blut beziehungsweise Speichel übertragen, und die Infizierten sind nach dem Ausbruch der Krankheit unfähig zu sprechen.

Die größten Ähnlichkeiten in Bezug zu dem „Wut-Virus“ aus 28 Days Later sind Symptome der Tollwut-Infizierten, wie leichte Reizbarkeit und erhöhte Aggressivität. Jedoch beträgt die Inkubationszeit bei Tollwut in der Regel drei bis zwölf Wochen, ist also viel länger als die der Krankheit aus dem Film 28 Days Later.

Andromeda (1971)
– Tödlicher Staub aus dem All

     

Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All ist ein Science-Fiction-Film, der auf dem gleichnamigen Roman Andromeda von Michael Crichton beruht.

       

In New Mexico stürzt eine Raumsonde des Militärs ab. Ein unbekanntes und rasch wirkendes Phänomen tötet alle Einwohner des nächstgelegenen Ortes Piedmont, die einzigen Überlebenden sind ein Alkoholiker und ein Säugling. Auch bei den Soldaten, die mit der Bergung der Sonde beauftragt werden, tritt der Tod innerhalb von Sekunden ein und lässt das Blut vollständig gerinnen.

Über einem Dorf in New Mexico stürzt ein Satellit ab, der außerirdische Viren an Bord hat. Die Bewohner sterben, nur ein Säugling und ein alter Säufer überleben. In einem von der Außenwelt isolierten Labor erforschen Wissenschaftler den „Andromeda“ genannten Erreger. Im Wettlauf mit der Zeit finden sie heraus, dass eine Bombe Andromedas Gefahr vergrößert.

Ein Unfall zerstört Dichtungen, löst die Selbstvernichtungs-Automatik aus. Dr. Hall stoppt den Countdown in letzter Sekunde. Andromeda ist inzwischen mutiert und keine Gefahr mehr.

     

Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All
The Andromeda Strain (1971)

Durch die kurze Zeit zuvor erfolgte Mondlandung lösten der Roman wie der Film eine erhöhte Aufmerksamkeit und Sensibilität gegenüber dem Thema aus.

Arctic Circle (2018)
– Der unsichtbare Tod

   

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod [3 DVDs]

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (internationaler Titel Arctic Circle, finnischer Originaltitel Ivalo) ist eine finnisch-deutsche Fernsehserie von Hannu Salonen mit Iina Kuustonen als finnischer Polizistin Nina Kautsalo und Maximilian Brückner als deutschem Virologen Thomas Lorenz. Titelgebend ist die englische Bezeichnung für den Nördlichen Polarkreis.

Inmitten der unbarmherzigen, eisigen Landschaften Lapplands entdeckt die finnische Polizistin Nina Kautsalo (Iina Kuustonen) eine halbtote Prostituierte in einer verlassenen Hütte. Als im Blut der Frau ein tödlicher Erreger entdeckt wird, nimmt der Fall eine überraschende Wendung.

Um das Virus zu untersuchen, reist der deutsche Virologe Thomas Lorenz (Maximilian Brückner) nach Lappland, finanziert von Marcus Eiben (Clemens Schick), Multimillionär und Vorstandsvorsitzender eines Pharmakonzerns.

Der unsichtbare Tod nimmt uns mit auf eine visuell kraftvolle und intensive Reise in eine Welt voller Widersprüche und Extreme am finnischen Polarkreis. Die Dreharbeiten fanden vom 27. November 2017 bis zum 31. Mai 2018 statt, Drehorte waren Nord-Lappland, das Eismeer und Helsinki. 10 Episoden.

Black Death (2010)

      

Black Death ist ein britisch-deutscher Historienfilm mit Zügen eines Horrorfilms aus dem Jahr 2010. Regie führte Christopher Smith, das Drehbuch schrieb Dario Poloni. Die Hauptrollen spielten Sean Bean, Eddie Redmayne und Carice van Houten.

Europa ist im Jahre 1348 völlig in der Hand des Schwarzen Todes, doch ein Dorf scheint sich der Pest widersetzen zu können.

Im Auftrag der Kirche, deren Einfluss durch zunehmenden Aberglauben schwindet, sollen Ritter Ulric und seine kleine Gruppe von Fightern und Folterknechten in Erfahrung bringen, ob es dabei mit rechten Dingen zugeht und ob die Bewohner wirklich verbotene heidnische Rituale durchführen.

Der junge Novize Osmund führt die Gruppe zum Dorf, wo die Männer ein trügerisches Idyll und ein Härtetest für ihren eigenen Glauben erwarten: Black Death Filmübersicht.

Große Teile des Films wurden in Sachsen-Anhalt an der Teufelsmauer, auf Schloss Blankenburg in Blankenburg und Burg Querfurt in Querfurt sowie in der Nähe der Burg Arnstein bei Aschersleben als auch in dem Kloster und Stiftskirche St. Pankratius in Hamersleben in der ersten Hälfte des Jahres 2009 gedreht. Drehplatz des mittelalterlichen Dorfes war das Museumsdorf Ukranenland in Torgelow/Mecklenburg-Vorpommern.

Cabin Fever (2002)

 

Cabin Fever (dt. Lagerkoller) ist ein Horrorfilm des US-amerikanischen Regisseurs Eli Roth aus dem Jahr 2002. So haben sich fünf Collegefreunde ihr Wochenende in einer entlegene Blockhütte nicht vorgestellt. Aber in der Wildnis lauert der Tod.

Als nämlich ein einheimischer Jäger – von einem fleischfressenden Virus völlig entstellt – an ihre Tür klopft, geraten sie in Panik und jagen den Kranken mit Knüppeln und Fackeln davon. Jetzt haben sie es nicht nur mit einer tödlichen Krankheit, sondern auch mit rachsüchtigen Hinterwäldlern zu tun.

      

Mitte Oktober 2014 begannen in Portland, Oregon die Dreharbeiten zur Neuverfilmung unter der Regie von Travis Zariwny, der die Vorlage des Originaldrehbuchs von Eli Roth und Randy Pearlstein verwendet.

In den Hauptrollen Gage Golightly, Dustin Ingram, Samuel Davis, Matthew Daddario und Nadine Crocker.

Cabin Fever 2 (2009)

       

Cabin Fever 2 ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2009, der von Ti West inszeniert wurde. Er stellt die Fortsetzung des Horrorfilms Cabin Fever von Eli Roth aus dem Jahr 2002 dar.

Der Film Cabin Fever 2 entstand nach einer Idee von Ti West und Randy Pearlstein. Rider Strong und Giuseppe Andrews wiederholen ihre Rollen aus dem ersten Film. Sie sind die einzigen Schauspieler, die in beiden Filmen mitwirken.

Die Killerbakterien sind wieder da und diesmal sind sie im städtischen Trinkwasser gelandet. Die tödliche Brühe wird auch rechtzeitig zum kleinstädtischen College-Abschlussball fertig und findet, zusammen mit einigen anderen Körperflüssigkeiten, ihren Weg in die Bowle. Die Auswirkungen bekommen die spaß- und sexhungrigen Teens schon nach einigen Schlucken zu spüren:

Bald ist die blutgetränkte Tanzfläche rutschiger als eine Eisbahn. Deputy Winston erkennt die brenzlige Lage, riegelt die Schule ab und postiert seine Scharfschützen. Ab jetzt lauert nicht nur draußen der sichere Tod für die Kids, nein auch drinnen ist die Lage nicht eben entspannt.

Die wenigen noch nicht Infizierten müssen zusehen, ob und wie sie ihre Haut vor ihren matschbeuligen Mitschülern retten.

Cargo (2017)

       

Cargo ist ein australischer Horrorfilm (Zombie-Film), der auf dem gleichnamigen Kurzfilm basiert. Eine beängstigende Pandemie breitet sich in der australischen Wildnis aus.

Auf der Flucht in einem Hausboot versucht Andy mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter Rosie zu überleben, doch langsam gehen ihnen die Nahrungsvorräte aus.

Als sie auf das Wrack eines Segelbootes treffen, kann Andy schnell ein paar Lebensmittel ergattern. Seine Frau macht sich wenig später ebenfalls mit dem Beiboot auf den Weg dorthin, jedoch wird sie attackiert und infiziert sich mit dem Virus.

Gedreht wurde der Film Cargo in South Australia. Szenen entstanden dort unter anderem im Ikara-Flinderskette-Nationalpark und nahe der Kleinstadt Leigh Creek sowie in den Adelaide Studios in Adelaide. Die Bootsszenen wurden auf dem Murray River gedreht.

Carriers (2009)

Carriers ist ein US-amerikanischer Endzeitfilm aus dem Jahr 2009. Regie führten die spanischen Brüder Àlex und David Pastor, die auch das Drehbuch schrieben.

    

Ein hochansteckendes Virus tötet große Bevölkerungsteile. Die Menschheit steht vor dem Übergang vom zivilen Miteinander zur postapokalyptischen Anomie.

Die beiden Brüder Danny und Brian versuchen gemeinsam mit Brians Freundin Bobby und Dannys schüchterner Schulfreundin Kate, sich mit einem Mercedes an die Westküste der Vereinigten Staaten durchzuschlagen.

In einem offenen Ende erreichen Danny und Kate schließlich die pazifische Westküste, wobei Danny sich an den dortigen Urlaub mit seinem Bruder in ihrer Kindheit erinnert.

Children of Men (2006)

     

Children of Men ist ein britisch-US-amerikanischer dystopischer Science-Fiction-Thriller von Alfonso Cuarón. Am 3. September 2006 hatte er bei den Filmfestspielen von Venedig seine Premiere.

Keine Kinder. Keine Zukunft. Keine Hoffnung. Das Aussterben der Menschheit scheint unabwendbar, als im Jahr 2027 der jüngste Mensch der Welt mit nur 18 Jahren stirbt.

Der desillusionierte Regierungsagent und ehemalige Aktivist Theo und seine Ex-Frau Julian sollen die Zukunft des von Terroristen und Nuklearkriegen verwüsteten Planeten sichern: Als eine junge Frau wie durch ein Wunder schwanger wird, werden sie zur Eskorte auf einem gefährlichen Weg zu einem Zufluchtsort auf hoher See.

      

Als Vorlage diente der gleichnamige Roman Children of Men von P. D. James aus dem Jahr 1992. Entdecken Sie P.D. James bei Amazon. Finden Sie hier alle Bücher, Informationen zum Autor
und mehr.

Contagion (2011)

   

Contagion (engl. für „Ansteckung“) ist ein Thriller aus dem Jahr 2011 des Regisseurs Steven Soderbergh, der eine Pandemie eines tödlichen Virus thematisiert. Der Blogger und Verschwörungstheoretiker Alan Krumwiede versucht, die Besucherzahlen seines Blogs zu steigern, indem er das unwirksame homöopathische Präparat „Forsythia“ als Heilmittel anpreist.

Während sich das Virus weltweit ausbreitet, werden mehrere Städte unter Quarantäne gestellt, was zu Hamsterkäufen, Plünderungen und Gewalt führt.

Bei der Produktion des Filmes erhielt Soderbergh Unterstützung von den Centers for Disease Control and Prevention (CDC), der US-amerikanischen Behörde zum Schutz der öffentlichen Gesundheit.

Der Film Contagion weist deutliche Parallelen zu den realen Pandemien SARS (2002 und 2003) und COVID-19 (2019–2020) auf.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) verlieh dem Film das Prädikat „wertvoll“.

Cyborg (1989)

    

Cyborgs (10er-Schuber):

      

Nemesis 1-4, Hologram Man, The Demolitionist, American Cyborg, Slinger (Cyborg), Die Klasse von 1999, Prototype X29A [Blu-ray]

Cyborg ist ein US-amerikanischer Endzeit-Actionfilm von Regisseur Albert Pyun mit dem belgischen Schauspieler Jean-Claude Van Damme in der Rolle des Slingers Gibson Rickenbacker. 2013 wurde unter dem Titel Slinger – Albert Pyun’s Director’s cut of Cyborg eine Neufassung des Films veröffentlicht:

      

New York City irgendwann in einer fernen Zukunft: die Erde liegt in Schutt und Asche. Von absolutem Chaos und einer tödlichen Seuche bedroht, hat sich die Welt in einen finsteren Albtraum verwandelt.

Die letzten noch lebenden Ärzte und Wissenschaftler haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Seuche mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln zu bekämpfen.

Die schöne Pearl Prophet – ein Wesen halb Mensch, halb Roboter – hat das nötige Wissen um einen Impfstoff zu entwickeln. Doch während sie noch verzweifelt Daten sammelt, um das Heilmittel herstellen zu können, wird Pearl von den kannibalischen Fleisch-Piraten entführt. Sie wollen das Medikamt für sich allein – um dann die Welt zu beherrschen!

Jetzt kann nur noch die furchterregende Kampfkunst des Schwertkämpfers Gibson Rickenbacker Pearl retten – und mit ihr das, was von der Zivilisation noch übrig ist.

Im Dezember 2013 erschien der Director´s Cutvon Cyborg  auf BluRay, welcher bislang nur vom Regisseur direkt zu beziehen war und als VHS-Master vorlag. Durch die Zusammenfügung mit der Kinofassung ergibt sich bei einer FSK-16 Freigabe eine völlig neue Filmversion mit ständigen Qualitätsschwankungen. Zudem wurde eine komplette Neusynchronisation angefertigt.  Cyborg Filmübersicht.

Wikipedia Kategorie: Dystopie im Film
de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Dystopie_im_Film
Wikipedia Kategorie: Epidemie im Film
de.wikipedia.org/wiki/Kategorie: Epidemie_im_Film
Wikipedia Kategorie: Pest
de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Pest
Wikipedia Kategorie: Tierhorrorfilm
de.wikipedia.org/wiki/Kategorie: Tierhorrorfilm

Sollten Ihnen Fehler auffallen oder haben Sie Ergänzungswünsche, teilen Sie uns dies gerne mit. Vielen Dank.. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Bild von Mahmoud Ahmed auf Pixabay.

Epidemie, Pandemie und Filme (auf DVD) mit Viren im Zeichen der weltweiten COVID-19-Pandemie für einen gruseligen Filmabend, wenn wir schon zu Hause bleiben sollen (Teil 1)

Epidemie, Pandemie und Filme (auf DVD) mit Viren im Zeichen der weltweiten COVID-19-Pandemie für einen gruseligen Filmabend, wenn wir schon zu Hause bleiben sollen (Teil 2)