Die Sache mit der Zeit – das neue Buch von Harald Lesch und Ursula Forstner

In ihrem kurzweiligen & faszinierenden Buch „Ein Physiker und eine Philosophin spielen mit der Zeit“ (Patmos Verlag), erörtern Astrophysiker Harald Lesch, die Philosophin Ursula Forstner & der Zeitforscher Karlheinz Geißler Fragen rund um das rätselhafte Phänomen „Zeit“.

Sie besprechen anschaulich Fragen der Quantenmechanik, Relativitätstheorie und Kosmologie, aber auch kulturhistorische Aspekte:

Seit wann und wie messen wir eigentlich Zeit, wie hat sie unser Wirtschaften ermöglicht und welche Folgen hat das bis heute?

Es geht um „Zeit“ im Mittelalter und in der Neuzeit, um Sonnenuhren und Computer an unseren Handgelenken, um Kulturen die ohne Uhren auskommen, um Dauer und Augenblick.

 

Ein Physiker und eine Philosophin spielen mit der Zeit:
Mit einem Vorwort von Karlheinz Geißler
von Harald Lesch und Ursula Forstner
Vorwort: Karlheinz Geißler
Gebundene Ausgabe: 122 Seiten
Patmos Verlag
(18. Februar 2019)
ISBN-13: 978-3843611251
Gebundenes Buch EUR 17,00
E-Book EUR 12,99

 

Zur Verlagsinfo
Die Sache mit der Zeit
von Harald Lesch und Ursula Forstner

 

Die Sache mit der Zeit von Harald Lesch und Ursula Forstner
bewerte ich wie folgt (maximal 10 Punkte):
Handlung, Thema: 10 Punkte
Schreibstil: 10 (+) Punkte
Zeit? Physiker? Philosophin? Meine Güte, wer ließt den sowas?
Hat man sich allerdings erst einmal “eingelesen” –
dann, ja dann legt man das Buch nicht mehr zu Seite…
die “Lese-ZEIT” vergeht wie im Fluge. Garantiert!

 

Dr. Harald Lesch ist Professor für Theoretische Astrophysik an der Ludwig-Maximilians- Universität München und Lehrbeauftragter für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München. Er versteht es meisterlich, in TV und Büchern komplexe naturwissenschaftliche Sachverhalte anschaulich und humorvoll darzustellen.

Ursula Forstner studierte Philosophie an der Hochschule für Philosophie München. Dort lernte sie den Naturphilosophen Alfred N. Whitehead (1861–1947) kennen und bringt nun seine »modern« anmutenden Überlegungen zur Zeit ins Gespräch mit Harald Lesch und Karlheinz Geißler ein. Die Philosophin lebt mit ihrer Familie in München.

Karlheinz A. Geißler ist emeritierter Professor für Wirtschaftspädagogik an der Universität der Bundeswehr in München und Zeitforscher. Geißler ist Mitgründer und Leiter des Projekts Ökologie der Zeit der Evangelischen Akademie Tutzing und Mitgründer der Deutschen Gesellschaft für Zeitpolitik. Er leitet das Institut für Zeitberatung timesandmore. Derzeit ist er vornehmlich als Autor, Vortragender und Zeitberater tätig. Er hat keinen Führerschein und lebt seit 25 Jahren ohne Uhr.

 

Die Sache mit der Zeit von Harald Lesch und Ursula Forstner