Die gruseligsten Orte in Köln von Lutz Kreutzer und Uwe Gardein. Zwölf Schauergeschichten rund um Köln

Last Updated on

Zwölf gruselige Geschichten von zwölf Autoren über zwölf reale Orte in Köln, angelehnt an Ereignisse und Legenden von der Antike bis in die Gegenwart:

Wie eine der Jungfrauen von St. Ursula Angst und Schrecken verbreitete.

Welchen grausamen Ursprung die Rivalität zwischen den beiden großen Rheinstädten hat.

Wie eine alte Dame die grausame Geschichte erzählt, die hinter einem Wandbild voller Blüten steckt.

Wie die Deutzer Brücke zum Zentrum einer tragischen Liebe wurde, und viele mehr:

Die gruseligsten Orte in Köln:
Schauergeschichten (Gruselige Orte)
Herausgegeben von Lutz Kreutzer und Uwe Gardein

Gruselige Geschichten von (AutorenInnen): Isabella Archan, Elke Pistor, Lutz Kreutzer, Christina Bacher, Andreas Schnurbusch, Regina Schleheck, Leon Sachs, Jutta Wilbertz, Michael Schreckenberg, Tanja Kruse, Angela Eßer und Michaela Grünig.
Taschenbuch: 250 Seiten
Gmeiner-Verlag
(11. September 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3839224540
Taschenbuch 12,00 EUR
E-Book 9,99 EUR

Verlagsinfo hier klicken:
Die gruseligsten Orte in Köln

Blick ins Buch hier klicken:
Die gruseligsten Orte in Köln

Buchzitat: Von der Antike bis in die Gegenwart rücken sie die rheinische Metropole anhand zwölf Schauergeschichten in ein anderes Licht.

Ob die Basilika St. Ursula in der Kölner Altstadt,
ein Geist im Kölner Dom,
eine schicksalhafte Liebe auf der Deutzer Brücke,
ein fataler Fehler auf den Rheinwiesen,
der Melaten-Friedhof oder
die Villa Oppenheim in Bayenthal

Alle zwölf Orte beherbergen ein dunkles Kapitel und werden die LeserInnen in ihren Bann ziehen. Zitat: “Geh Sterben von Regina Schleheck: … wo Tote bestattet wurden, auch wenn das im Mittelalter nur für Delinquenten aller Art, darunter viele Hexen, zutraf, die an der Richtstätte Rabenstein zu Tode kamen …

Die finstere Seite von Köln.

Lutz Kreuzer und Uwe Gardein geben Kurzkrimi-Band mit zwölf Schauergeschichten rund um Köln heraus:

Schlachten,
Kriege,
Verfolgung und viele weitere Verbrechen
prägen die Geschichte eines Ortes in besonderem Maße.

Doch kaum einer weiß um die finsteren Ereignisse, die dort stattgefunden haben.

Solche decken zwölf bekannte AutorInnen im neuen Kurzkrimi-Band »Die gruseligsten Orte in Köln« auf, wofür sie extra in die Historie der Domstadt eingetaucht sind.

Dr. Lutz Kreutzer ist Autor von Thrillern und Kriminalromanen, coacht Autoren auf den großen Buchmessen und Kongressen und richtet den deutschsprachigen Self-Publishing-Day aus.
Webseite: www.lutzkreutzer.de

Uwe Gardein ist Autor von Krimis sowie historischen Romanen und erhielt das Förderstipendium für Literatur der Stadt München.

Lesungen

Mittwoch, 2.10.2019 – Köln
Lesung aus “Die gruseligsten Orte in Köln”
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Bürger‘z im Bürgerzentrum Deutz
Tempelstr. 41-43
50679 Köln
Lesung mit Archan, Isabella; Pistor, Elke; Kreutzer, Lutz; Bacher, Christina; Schnurbusch, Andreas; Schleheck, Regina; Sachs, Leon; Wilbertz, Jutta; Schreckenberg, Michael; Kruse, Tanja; Eßer, Angela; Grünig, Michela in Köln

Dienstag, 22.10.2019 – Karlsfeld
Lesung mit Lutz Kreutzer in Karlsfeld
Lesung aus »Die gruseligsten Orte in München«
Gemeindebücherei Karlsfeld
Rathausstr. 73
85757 Karlsfeld

Buchzitat: Zwölf gruselige Kriminalgeschichten von zwölf Autoren über zwölf reale Orte in München, angelehnt an Ereignisse und Legenden von der Eisenzeit bis in die Gegenwart: Warum die Kelten ihre Heimat verloren und wie grausam sie ihre Feinde behandelten. Auf welche Weise eine Hebamme und der Scharfrichter die Faust Gottes entlarvten. Wie eine Frau trotz ihrer Unschuld in die erbarmungslosen Fänge der Inquisition geriet. Oder weshalb der Türmer von Sankt Peter vor Angst fast wahnsinnig wurde.

Die gruseligsten Orte in Köln / München
(© Cover & Inhaltsangaben: Gmeiner Verlag)

 

Aktualisierung der Termine oder auch weitere Lesungen