Die Bonanzarad-Bibel Von Bananensattel und Sissybar bis Pornoschaltung: Mehr als ein Retro-Bike: das Lebensgefühl einer Generation

Veröffentlicht von

Hirschgeweih mit Fuchsschwanz
oder Mit dem Kult-Bike durch die wilden 1970er Jahre

Bücher haben ihr eigenes Schicksal, wussten die alten Römer. Fahrräder haben es auch. Da gab es eins, das anfangs arg verspottet wurde und sich im Laufe der Jahre zum ultimativen Kult mauserte – nicht nur Neckermann machte es möglich:

das Bonanzarad

Die Bonanzarad-Bibel
Von Bananensattel & Sissybar bis Pornoschaltung
von Alexander Ziegler Büro Ziegler (Herausgeber)
und Jörg Maltzan
Martin Langhorst
Alexander Ziegler
Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
166 Fotos und Abbildungen
Verlag: Delius Klasing
(3. April 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3667118400
Gebundenes Buch 29,90 EUR

zur Verlagsinfo
Die Bonanzarad-Bibel
Von Bananensattel und
Sissybar bis Pornoschaltung

Buchzitat: „Die Bonanzarad-Bibel“ aus dem Delius Klasing Verlag bietet an Bildern und Wissen über das Kultbike alles, was man vielleicht schon vergessen hat und woran man sich desto lieber erinnert.

Erkennungsmerkmal war bekanntlich der Bananensattel, unverwechselbar der Lenker in Form eines Hirschgeweihs, unzweideutig die Form des Gangschalthebels, unverzichtbar der Fuchsschwanz ‒ und untrennbar damit verbunden das Lebensgefühl der 1970er Jahre.

High-Riser, Stingray, Chopper. Viele Varianten und entsprechend viele Namen kennt das Bonanzarad. Unter dieser Bezeichnung wurde es in Deutschland von Neckermann vermarktet.

Wo und wie es überhaupt in die Welt kam, sie eroberte und zur Kult-Ikone einer Generation wurde, wird in wünschbarer Ausführlichkeit geschildert. Die begleitenden Bilder aus der Werbewelt lassen den Zeitgeist, in dem es gedeihen konnte, erneut aufleben. Es sind die Jahre der Mondlandung, der Sonntagsfahrverbote, von ABBA und Bonanza.

Mit über 200 Abbildungen erzählt „Die Bonanzarad-Bibel. Von Bananensattel & Sissybar bis Pornoschaltung“ die Geschichte des Fahrrads, das eine ganze Generation prägte:

• Wie das Bonanzarad in Kalifornien entstand, wie Neckermann den Boom in Deutschland startete und das Rad zum “Must-have” wurde
Bananensattel, Geweihlenker und Fuchsschwanz: Alles über Design und Technik des Kult-Fahrrads
• Von Dreigang-Naben und Shimano GT3-Schaltkonsolen: Tipps für Reparatur und Restaurierung von Bonanzaräder
• Mit dem Raleigh Chopper Bike auf der Tour de France und andere Geschichten von Sammlern, Schraubern und Helden
Üppig ausgestatteter Bildband mit Zeichnungen und vielen Fotos von Sammlerstücken und Original-Fahrrädern

Ob das Rad seinen Namen von der Fernsehserie hat, ist eine Frage, der in drei Hypothesen nachgegangen wird.

Aufgelockert wird die Zeitgeschichte durch einzelne Geschichten: Jan Schauff erzählt seine Erinnerungen an seinen Vater Hans, den Bonanzarad-Pionier, der einst Eddy Merckx in seiner Werkstatt empfing. Dave Sims fährt für einen guten Zweck die Tour-Route durch Frankreich nach.

Thorsten Schreiter ist ewiger Weltmeister auf dem Gerät. Wer sich glücklich schätzen darf, ein altes Schätzchen sein Eigen zu nennen, findet für die Restaurierung Tipps und Tricks.

Und erfährt, wie die Pornoschaltung zu ihrem anrüchigen Namen kam.