Dichterhäuser von Bodo Plachta. Mit Fotografien von Achim Bednorz … tauchen Sie ein in eine faszinierende Welt

Dichterhäuser von Bodo Plachta. Mit Fotografien von Achim Bednorz. Dichter entschieden sich nicht selten spontan für ein Haus … tauchen Sie ein in eine faszinierende Welt

Zitat: Dichterhäuser haben eine ganz besondere Aura. Sie gewähren Einblick in das Leben ihrer einstigen Bewohner und lassen uns teilhaben an der Entstehung bewunderter Werke.

 

Bodo Plachta war zu Besuch bei Goethe & Schiller, Anette von Droste-Hülsdoff, Arno Schmidt & Thomas Mann.

 

Glanzvolle Neuaufnahmen setzen mehr als 60 Dichterhäuser stimmungsvoll in Szene …

Dichter leben im Trubel der Metropolen,
in beschaulichen Kleinstädten oder
idyllischen Dörfern.

 

Immer jedoch sind ihre Häuser höchst individuelle Schöpfungen.

Sie bilden nicht nur den Mittelpunkt erfolgreicher Karrieren, sondern erzählen auch von verzwickten Lebenslagen, politisch bewegten Zeiten und den Mühen des Schreibens.

 

Bodo Plachta und Achim Bednorz haben Dichterhäuser in ganz Deutschland besucht und den ein oder anderen Blick über die Grenze gewagt.

 

Sie waren bei Lessing in Wolfenbüttel, bei Fontane in Neuruppin und bei Anna Seghers in Berlin.

Thomas Bernhards Bauernhof in Ohlsdorf ist ebenso zu besichtigen wie Dürrenmatts »Schriftstellerwerkstatt« in Neuchâtel.

Brillante Farbaufnahmen von Bücherbergen, Schreibmaschinen und Salons gewähren einen faszinierenden Einblick in die Privaträume berühmter Literaten und lassen uns die »Kunst, schön zu wohnen« (Hermann Hesse) entdecken:

Dichterhäuser
Mit Fotografien von Achim Bednorz
von Bodo Plachta
Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Theiss Verlag
ISBN-13: 978-3806236125
Gebundene Ausgabe EUR 49,95
Für WBG Mitglieder EUR 39,95
Webseitewww.wbg-wissenverbindet.de

 

Verlagsinfo zum Bildband
Dichterhäuser von Bodo Plachta

 

Dichterhäuser von Bodo Plachta
bewerte ich wie folgt: sehr zufrieden = 5 Punkte:
Handlung, Thema: 5 Punkte
Spannung: 5 Punkte
Schreibstil: 5 Punkte
Fotografien: 5 Punkte

 

Aus dem Inhalt:

Ruinen und Spurensuche
Der Dichter öffnet sein Haus
Bei den klassischen “Weltbewohnern”
Romantische Lebenswelten
Rückzüge ins Private, Vertreibung aus der Öffentlichkeit
Zwischen Vertiko, Chaiselongue und Schreibtisch
Hartnäckige Villenbesitzer oder die Kunst, schön zu wohnen
Literarische Schauplätze
Rückzugsorte und Zufluchten
Rückkehr und Neuanfang
Erinnerungsort, Archiv und Museum

 

Aus der Einleitung (Seite 8): “Die Beschäftigung mit erinnerungsträchtigen Orten reicht weit in unsere Geschichte zurück … Werkstätten, Ateliers, Wohnungen und Häuser galten aber erst seit der Renaissance als bewahrenswert …”

Bodo Plachta ist Germanist und veröffentlichte zahllose Aufsätze und Bücher zur Neueren deutschen Literaturwissenschaft. In seinen Publikationen geht er immer wieder der Frage nach, wie und wo Literatur entsteht und in welcher räumlichen Umgebung Literaten, Musiker und Künstler leben und arbeiten.

Achim Bednorz ist seit Jahrzehnten international als freiberuflicher Fotograf unterwegs. Er hat zahlreiche opulente Bildbände zur Kunstgeschichte veröffentlicht. Seine ganz besondere Liebe gilt der Architekturfotografie.

Dichterhäuser von Bodo Plachta