Deutschland-Philatelie nach MICHEL. Deutschland Briefmarken-Katalog 2018/2019 erschienen. In welchen Sammelgebieten  ergaben sich lebhafte Preisbewegungen

Topaktuell: Deutschland-Philatelie nach MICHEL. Deutschland Briefmarkenkatalog 2018/2019 erschienen. In welchen Sammelgebieten  ergaben sich lebhafte Preisbewegungen

 

Deutschland 2018/2018

 

Zitat: Mit den Postwertzeichenausgaben MiNr. 3391 und 3392 vom 7. Juni 2018 setzt die Deutsche Post die im Juli 2004 begonnene Serie „Leuchttürme“ fort.

 

Die beiden jüngsten Marken der Serie zeigen Leuchttürme am Darßer Ort und auf Wangerooge und vermitteln einen Eindruck vom Lebensraum Küste und Meer aus menschlicher Sicht.

Sie stellen aber auch ein Mahnmal dar, diesen Lebensraum für Flora und Fauna zu bewahren – beide Leuchttürme stehen in gesetzlich besonders geschützten Nationalparks.

 

Rein wirtschaftliche Interessen dürften hingegen den Leuchtturm-Wertzeichen der deutschen Schiffspost aus dem Jahr 1916 zugrunde liegen.

 

Herausgeber war die Deutsche Versicherungsbank, die die Marken mit Genehmigung des Reichspostamtes für den Versand versicherter Wertbriefe per U-Boot einsetzte.

Der Nennwert der Marken umfasste sowohl den Versicherungsbeitrag, als auch das Porto; den Transport nach Amerika übernahmen die Tauchboote der Deutschen Ozean-Reederei.

Der vorliegende MICHEL 2018/2019 für die deutschen Sammelgebiete präsentiert die Tauchbootpost in kompletter Neubearbeitung.

Erstmals enthalten sind die zu den Wertzeichen gehörenden Wertkarten, hochauflösende Farbillustrationen, Portotabellen und postgeschichtliche Hintergrundinformationen.

Bunter sind aber auch andere Kapitel des MICHEL-Deutschland 2018/2019 geworden. Wo immer es der Platz erlaubte, wurden Marken abgebildet, die bisher nicht im MICHEL zu sehen waren, zum Beispiel in den Sammelgebieten Altdeutschland, Deutsches Reich, Besetzungsausgaben 1914–1918, Eupen und Malmédy sowie AM-Post.

Auch Philatelisten hegen wirtschaftliche Interessen – sie möchten schließlich einschätzen können, was ihre Sammelstücke wert sind. Um die aktuellen Werte der Briefmarken zu ermitteln, wurde auch dieses Jahr wieder eine flächendeckende Marktanalyse durchgeführt.

Lebhafte Preisbewegungen ergaben sich besonders in den Sammelgebieten Altdeutschland, Deutsche Kolonien, Schiffspost, Sudetenland, Besetzungsausgaben 1939–1945, Lokalausgaben ab 1945, Berlin und Brandenburg, OPD-Ausgaben der SBZ, aber auch in den frühen Jahren der DDR.

Nicht nur für Rechner, auch für Jäger und Sammler gibt es jede Menge Neues zu melden.

Zum Beispiel eine bisher unbekannte Wasserzeichen-Variante aus dem Sammelgebiet DDR, neue EAN-Code-Streifen aus der deutschen Freimarkenserie „Blumen“ oder auch aktuelle Informationen zur nicht ausgegebenen Weihnachtsmarke MiNr. XX.

Wertvoll sind sicher auch die zahlreichen neu aufgenommenen Fälschungshinweise, deren aufmerksame Beachtung manchen Fehlkauf verhindern kann.

 

Der MICHEL-Deutschland 2018/2019 listet alle Postwertzeichenausgaben bis einschließlich Juni 2018.

 

Wie es danach weitergeht mit den deutschen Leuchttürmen, den Blumen-Freimarken und all den anderen vielschichtigen Briefmarkenthemen, verrät die monatliche Fachzeitschrift

MICHEL-Rundschau.

 

 

Deutschland 2018/2018
Briefmarkenkatalog
Aus dem Inhalt

 

Altdeutschland, Norddeutscher Bund und Deutsches Reich, Auslandspostämter, Kolonien, Schiffspost im Ausland, Besetzungsausgaben des Ersten und Zweiten Weltkrieges, Abstimmungsgebiete, Belgische Militärpost im Rheinland, Eupen, Malmédy, Danzig, Memel, Böhmen und Mähren, Generalgouvernement, Sudetenland, Feldpostmarken, Lokalausgaben, Alliierte Besetzung (Gemeinschaftsausgaben, Berlin und Brandenburg, SBZ, Französische Zone, Amerikanische und Britische Zone), DDR, Berlin (West), Saarland mit OPD-Ausgaben und BRD.

 

Katalog-Details

Komplett neu überarbeitet: Tauchbootpost
Preisbewegungen im gesamten Werk, besonders bei Altdeutschland, Deutsche Kolonien, Schiffspost, Sudetenland, Besetzungsausgaben, Lokalausgaben ab 1945, Berlin und Brandenburg und OPD-Ausgaben der SBZ
Wichtige neue Fälschungshinweise
Neue Wasserzeichen-Variante der DDR gelistet
Neuaufnahme weiterer EAN-Code-Streifen
Viele neue Farbabbildungen in den Sammelgebieten Altdeutschland, Deutsches Reich, Besetzungsausgaben 1914-1918, Eupen und Malmédy sowie AM-Post
Rund 11 400 Farbabbildungen und 63 000 Preisnotierungen
Neuheiten bis MICHEL-Rundschau 6/2018

 

Deutschland 2018/2019
105. Auflage, in Farbe
Umfang 1152 Seiten
155 mm x 230 mm
Hardcover mit Lesebändchen und Wasserzeichen-Falttafel
Erstverkaufstag: 06. Juli 2018
Ladenpreis [D]: 58, 00 EUR
ISBN: 978-3-95402-247-2

 

Neben den redaktionellen Ergänzungen und zusätzlichen Illustrationen finden Sie alljährlich auch zahlreiche Änderungen bei den Preisnotierungen.

 

Alles zum neuen MICHEL finden Sie hier:
www.briefmarken.de/michelshop/de/kataloge/deutschland/deutschland-2018-2019

 

Übrigens: MICHEL trägt mit seinem Korrespondenten-Netzwerk weltweit
Expertenwissen und neueste Forschungsergebnisse zusammen und bereitet diese übersichtlich für den Sammler auf!