Deutschland einig Vaterland: Die Geschichte der Wiedervereinigung von Andreas Rödder

Last Updated on

Schon den Zeitgenossen war klar: 1989/90 erlebten sie Weltgeschichte. Der Zusammenbruch des Ostblocks, der Fall der Mauer, das Ende der DDR, die Wiedervereinigung Deutschlands beendeten eine Epoche, die im Zeichen der Weltkriege und des Ost-West-Konflikts gestanden hatte. Ein neues Zeitalter begann.

Dieses Buch erzählt, wie alles geschah:

Deutschland einig Vaterland:
Die Geschichte der Wiedervereinigung
von Andreas Rödder
Gebundene Ausgabe: 490 Seiten
Verlag: C.H.Beck
Auflage: 2 (24. September 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3406562815
Amazon Direktlink:

Deutschland einig Vaterland
Gebundenes Buch 24,90 EUR bei Amazon.de gesehen

Deutschland einig Vaterland
gebraucht ab 8,88 EUR bei Amazon.de gesehen

Buchzitat: Andreas Rödder legt auf der Grundlage intensiver Quellenforschungen und zahlreicher Gespräche mit Zeitzeugen die erste historisch fundierte Geschichte der deutschen Wiedervereinigung vor.

Seine spannend geschriebene Darstellung führt uns in die Machtzentrale des Kreml, wo Michail Gorbatschow mit seiner Reformpolitik einen Wandel einleitet, dessen Eigendynamik schon bald außer Kontrolle gerät, sie lässt uns teilhaben an den Krisensitzungen des Honecker-Regimes und den geheimen Treffen der Bürgerrechtsbewegung und führt uns durch die dramatischen Tage der großen Demonstrationen und des Mauerfalls.

Kritisch wägt Rödder die Stärken und Schwächen der Politik Helmut Kohls ab, der mit dem Zehn-Punkte-Plan die deutschlandpolitische Initiative an sich zog und den Einigungsprozess maßgeblich ausgestaltete.

Andreas Rödders Buch ist eine souveräne, sorgfältig differenzierende und mit großer Sensibilität für die unterschiedlichen Perspektiven von West- und Ostdeutschen geschriebene Gesamtdarstellung der deutschen Einheit.