Der falsche Amerikaner: Ein Doppelleben als deutscher KGB-Spion in den USA von Jack Barsky. Er war der vermutlich letzte KGB-Agent in den USA

Last Updated on

Der falsche Amerikaner: Ein Doppelleben als deutscher KGB-Spion in den USA von Jack Barsky. Er war der vermutlich letzte KGB-Agent in den USA

Zitat: In „Der falsche Amerikaner. Ein Doppelleben als deutscher KGB-Spion in den USA“ erzählt Jack Barsky nicht nur davon, was es heißt, Spion im Kalten Krieg zu sein und zwischen zwei Weltmächten, Ideologien – Kommunismus und Kapitalismus – und Identitäten zu stehen, sondern wie er für die Liebe zu seiner Tochter alles aufs Spiel setzt.

Das klare Exit-Signal und die Warnung „Du musst nach Hause kommen, oder du bist tot“ ignoriert Jack Barsky und schickt dem KGB seine Kündigung – in Geheimschrift. Heute ist er Amerikaner und bekennender Christ, der aufklären will – mit einem Buch, das voller Geheimnisse und Überraschungen steckt, fesselnd wie ein Thriller, absolut ehrlich und brillant

 

 Am 8. Oktober 1978 passierte der Kanadier William Dyson am O’Hare-Flughafen in Chicago ohne Probleme die Einreisekontrollen.

 

Zwei Tage später hörte William Dyson auf zu existieren.

 

Dysons Identität war eine Erfindung des KGB, um einen ihrer Rekruten aus der DDR in die USA einzuschleusen.

 

Der Plan ging auf.

 

Ein junger, ehrgeiziger Agent begann ein neues Leben im Westen:

 

Jack Barsky.

 

Ein Jahrzehnt lang führte er im Kalten Krieg zahlreiche Geheimoperationen aus, bis sich seine Loyalität plötzlich auf überraschende Weise änderte und alles in Frage stellte, an das er geglaubt hatte.

Jack Barsky enthüllt die Geheimnisse seiner beiden Leben zwischen Ost und West, gewährt Einblick in seine lebensverändernden Entscheidungen und einen schockierenden Verrat:

 

Der falsche Amerikaner: Ein Doppelleben als deutscher KGB-Spion in den USA
von Jack Barsky
mit Cindy Coloma
Aus dem amerikanischen Englisch von Silvia Lutz und Sandra Binder
Gebundene Ausgabe: 424 Seiten
inkl. 8-seitigem Bildteil
SCM Hänssler Verlag
2. Auflage (9. April 2018)
(1. Auflage: 21.02.2018)
ISBN-13: 978-3775158268
Originaltitel: Deep Undercover: My Secret Life and Tangled Allegiances
as a KGB Spy in America
Gebundene Ausgabe EUR 19,95
E-Book EUR 15,99

 

Verlagsinfo zum Buch
Der falsche Amerikaner:
Ein Doppelleben als deutscher KGB-Spion in den USA von Jack Barsky

 

Leseprobe zum Buch
Der falsche Amerikaner:
Ein Doppelleben als deutscher KGB-Spion in den USA von Jack Barsky

 

Der falsche Amerikaner: Ein Doppelleben als deutscher KGB-Spion in den USA
von Jack Barsky
bewerte ich wie folgt: sehr zufrieden = 9 Punkte:
Thema: 9 Punkte
Schreibstil: 9 Punkte
Spannungsaufbau: 9 Punkte
Fazit: Eine spannende Story, packender Lesestoff

 

Aus dem Inhalt

Kindheit und Jugend eines Spions
Ausbildung eines Spions
Integration eines Spions
Tod eines Spions
Festnahme eines Spions
Erlösung eines Spions
Epilog
Nachwort von Special Agent Joe Reilly, FBI (i.R.)

 

Jack Barsky, Jahrgang 1949, wurde als Albrecht Dittrich aus Jena vom KGB rekrutiert und diente im Kalten Krieg 10 Jahre als “schlafender” Agent in den USA. 20 Jahre blieb er unentdeckt. 1997 enttarnte ihn das FBI. Seitdem wurde seine außergewöhnliche Geschichte von vielen Medien in den USA und in Deutschland erzählt (u.a. im Spiegel).

Übrigens: Der ihn beschattende FBI Agent gehört heute zu seinen besten Freunden und hat dem Buch ein originelles Nachwort beigesteuert = Special Agent Joe Reilly, FBI (i.R.). Jack Barsky lebt als Amerikaner und hat mit seiner alten Identität Albrecht Dittrich Frieden geschlossen. Seine politische Unabhängigkeit hat er sich seit seinem Ausstieg beim KGB bewahrt.

Heute lebt Barsky als amerikanischer Staatsbürger mit seiner Frau Shawna und der jüngsten Tochter Trinity in Georgia.

Cindy Coloma ist eine amerikanische Bestseller-Autorin. Sie hat zwölf eigene Romane verfasst und als Koautorin bei zahlreichen Biografien mitgewirkt. Sie lebt mit ihrer Familie in Washington.
Webseite: Jack Barsky

 

VinTageBuch Info

 

Ursprünglich sollte Jack Barsky in den engeren Bekanntenkreis des Präsidentenberaters Zbigniew Brzeziński eindringen. Während seiner mehrjährigen Undercover-Existenz kam es offenbar nur einmal zu einer realen Spionagetätigkeit für die Sowjetunion: Er verriet einen wirtschaftlich lukrativen Programmcode, zu dem er im Rahmen seiner Tätigkeit als IT-Fachmann Zugriff bekommen hatte.

Er war „der vermutlich letzte KGB-Agent in den USA“.

 

Der falsche Amerikaner: Ein Doppelleben als deutscher KGB-Spion in den USA
von Jack Barsky

 

Der falsche Amerikaner von Jack Barsky / Deep Undercover

 

Jack Barsky | Der falsche Amerikaner (Video)

 

 

Zitat: Jack Barsky, Cindy Coloma – Der falsche Amerikaner. Ein Doppelleben als deutscher KGB-Spion in den USA