Das Verhängnis des Doktor Frankenstein: Der vor über 200 Jahren erschienene Roman wurde zum Vorreiter der Science-Fiction-Literatur

Last Updated on

Als die 18-jährige Mary Shelley ihren Roman “Frankenstein oder Der moderne Prometheus” schrieb, ahnte niemand, dass dieser für Generationen zum Bestseller werden würde. Der vor über 200 Jahren erschienene Roman wurde zum Vorreiter der Science-Fiction-Literatur. Die Dokumentation befasst sich mit der Entstehung des Werks und seiner Autorin:

arte.tv: Kultur und Pop
Kunst / Das Verhängnis des Doktor Frankenstein
55 Minuten
Nächste Ausstrahlung am Freitag, 22. November um 02:10 Uhr

Auch lange nach seinem Erscheinen ist das Meisterwerk von Mary Shelley, das sich mit dem ebenso universellen wie aktuellen Thema der Unsterblichkeit befasst, immer noch ein Vorreiter der Science-Fiction-Literatur.

200 Jahre nach der Veröffentlichung des Romans, der am 1. Januar 1818 erschien, beschäftigt sich die Dokumentation näher mit der Bedeutung und Tragweite des Frankenstein-Mythos, der Entstehung des Werks und mit seiner Autorin.

Außerdem beleuchtet die Dokumentation moderne Versuche der Wissenschaft, die biologische Grenze des Alterns und damit letztendlich den Tod zu überwinden.

Im Mittelpunkt der Dokumentation stehen Viktor Frankenstein und das von ihm erschaffene furchteinflößende Monster, das dank unzähliger Verarbeitungen in Theater, Film und Fernsehen, Computerspielen, Comics und Romanen nun wirklich unsterblich wurde.

Die Dokumentation bietet die Gelegenheit, den Roman von Mary Shelley wiederzuentdecken, und erläutert, wie die 18-jährige Frau zu Beginn des 19. Jahrhunderts ein Werk wie „Frankenstein oder Der moderne Prometheus“ erschaffen konnte:

Damals regten wissenschaftliche Forschungen die Fantasie von Mary Shelley an. Mittlerweile ist die Wissenschaft so weit, dass wir immer wieder glauben, der menschliche Urtraum des ewigen Lebens könnte tatsächlich in Erfüllung gehen.

2015 wurde Mary Shelleys Roman von der BBC unter die ersten zehn der „100 greatest British novels“ gewählt.

Mary Shelley (* 30. August 1797 in London, England; † 1. Februar 1851 ebenda), geborene Mary Godwin, häufig auch als Mary Wollstonecraft Shelley bezeichnet, war eine britische Schriftstellerin des frühen 19. Jahrhunderts.

Sie ist als Autorin von Frankenstein oder Der moderne Prometheus (1818), einem der bekanntesten Werke der romantischen und fantastischen Literatur, in die Literaturgeschichte eingegangen. Zu ihrem Gesamtwerk zählen mehrere Romane, Kurzgeschichten, Theaterstücke, Essays, Gedichte, Rezensionen, Biografien und Reiseerzählungen. Sie gab außerdem das Werk ihres früh verstorbenen Ehemanns Percy Bysshe Shelley heraus.

Ihr Vater war der Sozialphilosoph und Begründer des politischen Anarchismus William Godwin. Ihre Mutter war die Schriftstellerin und Feministin Mary Wollstonecraft, die mit Verteidigung der Rechte der Frau (1792) eine der grundlegenden Arbeiten der Frauenrechtsbewegung verfasste.

Bis in die 1970er Jahre wurde Mary Shelley vor allem als Nachlassverwalterin ihres Ehemanns sowie als Verfasserin des Romans Frankenstein wahrgenommen. Ihr bekanntestes Werk wird auch zweihundert Jahre nach seiner Erstveröffentlichung noch gelesen und wurde mehrfach für Bühne und Film adaptiert.

Die Literaturwissenschaft ist seit den 1970er Jahren zu einer umfassenderen Wertung ihres vielseitigen Werkes gelangt und würdigt heute auch ihre späteren Romane wie den historischen Roman Valperga (1823), Perkin Warbeck (1830), den apokalyptischen Roman The Last Man (1826) und ihre zwei letzten Erzählungen Lodore (1835) und Falkner (1837). Artikel weiterlesen.

Informative Seite zu Shelley auf maryshelley.nl, mit annotierter Fassung des Romans Frankenstein (englisch). The full text of Frankenstein in an annotated HTML format.

Sehr umfangreiche Seite zu Shelleys Roman Frankenstein, Verfilmungen, Comics, Theater auf frankensteinfilms.com (englisch).

Mary Shelley’s Frankenstein ist ein US-amerikanischer Film aus dem Jahr 1994. Der Film startete am 5. Januar 1995 in den deutschen Kinos.

Der Film hält sich eng an seine Vorlage „Frankenstein oder der moderne Prometheus“ von Mary Shelley, das bereits mehrfach verfilmt wurde. Lediglich das Ende wurde weitgehend abgewandelt und enthält Elemente aus früheren Verfilmungen, insbesondere was das Schicksal von Frankensteins Verlobter Elizabeth betrifft.

Frankenstein: oder Der moderne Prometheus
Roman (Manesse Bibliothek, Band 3) Gebundenes Buch – 2. Oktober 2017
von Mary Shelley (Autor), Georg Klein (Nachwort), Alexander Pechmann (Übersetzer)
Manesse Verlag (2. Oktober 2017)
gebraucht ab 16,75 EUR bei Amazon.de

Frankenstein oder Der moderne Prometheus
(Großdruck) Gebundenes Buch – 5. März 2019
von Mary Shelley (Autor), Heinz Widtmann (Übersetzer)
Verlag: Henricus (5. März 2019)
Gebundenes Buch 29,80 EUR bei Amazon.de
Taschenbuch 14,80 EUR bei Amazon.de

Für alle folgenden Buchbeschreibungen bitte Amazon-Link anklicken, Sie werden auf die entsprechende Amazonseite weitergeleitet:

Frankenstein oder der moderne Prometheus:
Literaturauswahl bei Amazon.de

Frankenstein oder Der moderne Prometheus (insel taschenbuch) Taschenbuch – 18. August 2008

Frankenstein oder Der moderne Prometheus Gebundenes Buch – 4. März 2015

Die Gruselklassiker der Weltliteratur: Frankenstein / Dr. Jekyll und Mr. Hyde / Dracula / Das Bildnis des Dorian Gray (4 Bände im Schuber) Gebundenes Buch – 31. März 2016 von Mary Shelley (Autor), Robert Louis Stevenson (Autor), Bram Stoker (Autor), Oscar Wilde (Autor)

Frankenstein: Oder: Der moderne Prometheus (Horror bei Null Papier) Kindle Ausgabe von Mary Wollstonecraft Shelley (Autor), Maren Bonacker (Herausgeber), Heinz Widtmann (Übersetzer), Jürgen Schulze (Übersetzer)

Frankenstein: Schulausgabe Taschenbuch – 15. März 2019 von Mary Shelley (Autor)

Frankenstein (Norton Critical Edition) (Englisch) Taschenbuch – 24. Januar 2012 von J. Paul Hunter (Herausgeber), Mary Shelley (Autor)

Frankenstein: Or the Modern Prometheus (Englisch) Taschenbuch – 19. Oktober 2017 von Mary Wollstonecraft Shelley (Autor)

Frankenstein (Penguin Classics)(Englisch) Taschenbuch – 6. Mai 2003 von Maurice Hindle (Herausgeber), Mary Shelley (Autor)

Frankenstein: oder Der moderne Prometheus ( 1. August 2011)  Taschenbuch – 1606

Frankenstein oder Der moderne Prometheus: Die Urfassung (dtv Klassik) ( 1. Januar 2013 ) Taschenbuch – 1606

Frankenstein (Illustrated and Annotated 1818 Edition) (Englisch) Taschenbuch – 9. November 2017 von James M. Hart (Herausgeber), Mary Wollstonecraft Shelley (Autor), Eric Koda (Illustrator)

Mary Shelley – Die Frau, die Frankenstein erschuf. Fanning, Elle (Darsteller), Williams, Maisie (Darsteller), Al Mansour, Haifaa (Regisseur) Alterseinstufung: Freigegeben ab 12 Jahren  Format: Blu-ray

Frankenstein Video: Hauptdarsteller: Boris KarloffColin CliveJohn Boles. Enthalten im Studio Universal Classics

Mary Shelley’s Frankenstein. Amazon Video. Zitat: Dem besessenen Frankenstein ist es gelungen, künstliches Leben zu erschaffen. Doch die namenlose Kreatur stürzt ihn in moralische Skrupel und er beschließt sie zu töten. Am nächsten Tag ist die Kreatur verschwunden. Frankenstein glaubt, dass sie einer Choleraepidemie anheimfiel und reist ab. Die Kreatur jedoch sucht ihren Schöpfer. Hauptdarsteller: Kenneth BranaghRobert De NiroHelena Bonham Carter.

The Bride of Frankenstein [UK Import] mit Boris Karloff(Darsteller), Elsa Lanchester(Darsteller), James Whale(Regisseur)

Frankenstein’s Braut: Einer der populärsten Horrorklassiker aller Zeiten und die vielgerühmte Fortsetzung des Originalfilms ‘Frankenstein’. Der legendäre Boris Karloff spielt erneut die Rolle des missverstandenen Ungeheuers, diesmal auf der Suche nach einer Gefährtin. Colin Clive ist wieder als der ehrgeizige Dr. Frankenstein zu sehen, der dem Ungeheuer nun eine unglückliche Braut konstruiert. Hauptdarsteller Boris KarloffElsa LanchesterColin Clive. Video bei Amazon.de

Frankenstein: Monster Classics – Complete Collection (DVD Box-Set) mit Karloff, Boris (Darsteller), Clive, Colin (Darsteller) 

Frankenstein (Englisch) Taschenbuch – 28. Oktober 2019 von Mary Shelley (Autor). Buchzitat: The story of Victor Frankenstein’s monstrous creation and the havoc it caused has enthralled generations of readers and inspired countless writers of horror and suspense. Few creatures of horror have seized readers’ imaginations and held them for so long as the anguished monster of Mary Shelley’s Frankenstein. The story of Victor Frankenstein’s terrible creation and the havoc it caused has enthralled generations of readers and inspired countless writers of horror and suspense.

Considering the novel’s enduring success, it is remarkable that it began merely as a whim of Lord Byron’s. “We will each write a story,” Byron announced to his next-door neighbors, Mary Wollstonecraft Godwin and her lover Percy Bysshe Shelley. The friends were summering on the shores of Lake Geneva in Switzerland in 1816, Shelley still unknown as a poet and Byron writing the third canto of Childe Harold.

When continued rains kept them confined indoors, all agreed to Byron’s proposal. The illustrious poets failed to complete their ghost stories, but Mary Shelley rose supremely to the challenge. With Frankenstein, she succeeded admirably in the task she set for herself: to create a story that, in her own words, “would speak to the mysterious fears of our nature and awaken thrilling horror — one to make the reader dread to look round, to curdle the blood, and quicken the beatings of the heart.”

Frankenstein Gebundenes Buch – 27. Februar 2009 von Mary Shelley  (Autor). Zitat: Kaum ein anderer Klassiker hat so viele Bühnenadaptionen und Verfilmungen erfahren wie Mary Shelleys »Frankenstein« (1818). Der Roman über den jungen Schweizer Viktor Frankenstein, der einen künstlichen Menschen erschafft, ist ein seltenes Glanzstück der romantischen Schauerliteratur.