17. September 2021

Das große Lucky-Luke-Kochbuch … das Beste, was der Wilde Westen zu bieten hatte, findet sich in diesem unterhaltsamen aufbereiteten Kochbuch

Erleben Sie den legendären Comic-Westernhelden mal ganz anders: Statt rauchender Colts gibt es diesmal qualmende Backöfen.

Ab dem 1. September erscheint anlässlich des 75. Lucky Luke Jubiläums erstmalig im deutschsprachigen Raum die gebundene Ausgabe von „Lucky Luke Das Kochbuch – Rezepte und Geschichten aus dem Wilden Westen“ im Handel.

Mit 50 Rezepten aus der Tex-Mex-Küche können „Kochlöffel-Cowboys“ daheim am Herd ihr kulinarisches Duell starten.

Erstes Lucky Luke Kochbuch – Comic-Cowboy tischt auf!

Claude Guylouis, Achdé, Nicolas Thibaudin
Das große Lucky-Luke-Kochbuch
Rezepte und Geschichten aus dem Wilden Westen
Übersetzung: Gudrun Penndorf, Klaus Jöken,  Eckart Sackmann, Birgit van der Avoort
Verlag: Ehapa Comic Collection
144 Seiten
ISBN-13: 9783770402199
Erscheinungsdatum: 01.09.2021
29,00 €

zur Verlagsinfo
Das große Lucky-Luke-Kochbuch

BuchinfoOb coole Drinks oder scharfe Gerichte, wie zum Beispiel der Hotdog Rantanplan, das Geheim-Rezept der Dalton-Familie für Rote-Linsen-Suppe, der Sheriff-Burger oder süße Highlights wie Calamity Janes Cookies und die Limonade Oklahoma – es ist für jeden Geschmack etwas dabei, egal ob Revolverheld oder Greenhorn am Kochtopf. Da läuft das Wasser im Mund schneller zusammen, als Lucky Lukes Schatten schießen kann. 

Neben den Rezepten erwarten die eingefleischten Fans ausgewählte Comicstrips und Bilder vom Lonesome Cowboy und seinen Gefährten, sowie eine ausführliche Zusammenfassung des Lucky Luke Universums.

Ein besonderer Comic-Leckerbissen krönt am Ende des Buchs die Geschichte „Der französische Koch“, das Erstlingswerk aus dem Jahr 2003 des berühmten Lucky Luke Zeichners Achdé.

  Ein Blick auf den Speiseplan eines waschechten Cowboys wie Lucky Luke lässt Küchen-Greenhorns und Profischützen das Wasser im Mund zusammenlaufen: Steaks, Burger, gegrillter Mais, Tortillas, Fajitas, Chili con Carne und Pancakes … das Beste, was der Wilde Westen zu bieten hatte, findet sich in diesem unterhaltsamen aufbereiteten Kochbuch.

(Fast) schneller kochen als sein eigener Schatten und dann genießen – am Lagerfeuer oder Esstisch. Als Beilage wird die Comic-Köstlichkeit „Der französische Koch“, das Erstlingswerk des aktuellen Luke-Zeichners Achdé, serviert. Guten Appetit!

Das Kochbuch ist eine Übersetzung des Original „Lucky Luke – Recettes pour bien nourir son cow-boy“ – aus dem Französischen von Birgit van der Avoort, 2016.

Achdé, eigentlich Hervé Darmenton, wurde am 30. Juli 1961 in Lyon geboren. Sein Künstlername Achdé leitet sich von der französischen Aussprache der Initialen seines Namens ab. Mit neun kauft er seinen ersten Lucky Luke und träumt bald, inspiriert von den großen französischen Comicmagazinen davon, sich dem Comiczeichnen zu widmen.
x
Nach einer Ausbildung zum Röntgenspezialisten kommt er der Verwirklichung seines Jugendtraumes näher und arbeitet in einer Werbeagentur. Parallel dazu veröffentlicht er Zeichnungen in der regionalen und landesweiten Presse. 1988 verlegt er schließlich sein erstes Album Destins croisés in Eigenregie.
x
Anschließend wird der vielversprechende Zeichner von Dargaud unter Vertrag genommen. Seinen ersten Erfolg hat er mit einer parodistischen Serie um die eine Spezialeinheit der französischen Polizei (C.R.S). Dank weiterer Erfolgsserien kann Achdé bald mit dem Zeichnen von Comics seinen Lebensunterhalt bestreiten. Dann erfolgt der Ritterschlag : Als ein Nachfolger für Morris gesucht wurde, fand man ihn in Achdé nun konnte der Lonesome Cowboy weiter reiten!

© Lucky Comics 2021/Egmont Comic Collection. Die Abenteuer von Lucky Luke erscheinen im deutschsprachigen Raum bei Story House Egmont.
Webseite: www.egmont-comic-collection.de