Brieföffner-Lexikon: Handbuch für Jäger und Sammler, Liebhaber, Hersteller und Händler

Brieföffner-Lexikon: Handbuch für Jäger und Sammler, Liebhaber, Hersteller und Händler

Last Updated on

Langjährige Recherchen und Kontakte mit Sammlern, Herstellern, Künstlern, Kunsthandwerken, Kunsthistorikern und sonstigen Sachkennern, die Beobachtung des Marktes im Internet und der maßgeblichen Auktionshäuser haben ein bisher von den Museen, der Kunstgeschichte und auch den potentiellen Sammlern vernachlässigtes Sammelgebiet erschlossen, das weiterer Mühen wert sein und noch wesentlich ertragreicher werden dürfte.

 

Brieföffner-Lexikon
Handbuch für Jäger und Sammler, Liebhaber, Hersteller und Händler
von Heinz Huther (Autor)
Fotostudio Hackl Landshut (Fotograf)
Taschenbuch: 392 Seiten
Verlag: Kastner
ISBN-13: 978-3945296431
Taschenbuch EUR 19,95
Werbung: gebraucht ab 14,99 EUR bei Amazon.de

Buchzitat: Was bietet das Brieföffner-Lexikon?

Den Zugang erleichtern “benachbarte” Bereiche, zum einen die historische Waffenkunde, ein anerkannter aber derzeit nicht gerade populärer Bereich der etablierten Kunstgeschichte, und der von der “Zunft” ebenfalls nicht gerade geschätzte, wirtschaftlich aber erfolgreiche Messermarkt, der sich, ausgehend und dominiert von den USA, inzwischen mit unzähligen Messermacher-Märkten und – Messen und nicht wenigen Fachzeitschriften, insbesondere des deutschen “Messer-Magazins”, weithin etabliert hat.

Auch die kunsthistorische Einordnung wird insbesondere im Handel eher großzügig gehandhabt. Zahlreiche “Jugenstil-Brieföffner” haben mit Jugendstil nichts zu tun.

Das Brieföffner-Lexikon bietet terminologische Vorschläge und Anregungen, differenzierte Einteilungen der Kategorien, eine Auflistung der wesentlichen Künstler, Kunsthandwerker, der Manufakturen und industriellen Erzeuger der gängigen sowie auch ungewöhnlicher Brieföffner-“Motive”, sowie der von den Herstellern mit “Namen” versehenen Brieföffner.

Hinweise auf aktuelle Preise oder Preisvorstellungen Privater wie des Kunsthandels sollen die Bewertung eigener oder angebotener Objekte erleichtern.