2010er Jahre: Literatur. Film. Musik. Biografien & Kultur | Mystische. Geheimnisvolle Orte & Außergewöhnlich Übernachten

Bischofsmord und Hexenjagd: Die spektakulärsten Kriminalfälle aus dem historischen Bayern von Manfred Böckl

27/08/2018

Die bayerische Geschichte ist reich an außergewöhnlichen Kriminalfällen, neben denen die Plots moderner Tatort -Krimis eher blass aussehen

Im vorliegenden Buch werden zwölf besonders spektakuläre Morde und andere Kapitalverbrechen, die sich im historischen Bayern zutrugen, neu aufgerollt:

 

Bischofsmord und Hexenjagd:
Die spektakulärsten Kriminalfälle aus dem historischen Bayern
von Manfred Böckl
Gebundene Ausgabe: 152 Seiten
Gietl-Verlag / SüdOst-Verlag
ISBN-13: 978-3866467149
Gebundenes Buch EUR 16,90

 

Verlagsinfo zum Buch
Bischofsmord und Hexenjagd
von Manfred Böckl

.
Leseprobe zum Buch
Bischofsmord und Hexenjagd
von Manfred Böckl

 

Bischofsmord und Hexenjagd von Manfred Böckl
bewerte ich wie folgt (maximal 10 Punkte):
Handlung, Thema: 10 Punkte
Spannungsbogen: 9 Punkte
Schreibstil: 9 Punkte

 

Inhalt (Auszug)

Der Heilige und die Herzogstochter
Bischof Emmerams Martyrium in Helfendorf

Der Meuchelmord von Kehlheim
Ein Racheakt am Hause Wittelsbach

Die Säckung zu Straubing
Herzog Ernsts Verbrechen an der Bernauerin

Der Münchner Hexenbrand Anno 1600
Justizwillkür im Auftrag des Kurfürsten (Maximilian I.)

Geächtet, gerädert und geviertelt
Leben und Ende des Bayerischen Hiasl

 

Unter anderem geht es um die Ermordung des Missionsbischofs Emmeram aus Regensburg durch den Bruder der bischöflichen Geliebten,

um den Prozess gegen die morganatische Herzogsgattin Agnes Bernauer und ihre grausame Exekution in Straubing,

um den grauenhaften Münchner Hexenbrand des Jahres 1600

und den bis heute ungeklärten Fall des womöglich hochadligen Findelkindes Kaspar Hauser in Nürnberg.

Auch der mysteriöse Tod von König Ludwig II. von Bayern wird mit Hilfe modernster Erkenntnisse neu bewertet, wobei sich herausstellt:
Es war Mord!

Und nicht zuletzt werden die Taten und Untaten der vier berühmtesten bayerischen Wilderer und Räuber dargestellt:
des Wildschützen Jennerwein,
des Bayerischen Hiasl,
des Räubers Kneißl und
des Bayerwaldrenegaten Michael Heigl.

 

Um das Buch besonders gut lesbar zu machen, hat der Autor Manfred Böckl eine spezielle Schreibtechnik gewählt:
Jedes Kapitel beginnt mit einem spannenden belletristischen Erzählteil,
danach folgen die knallharten kriminalistischen Fakten.

Manfred Böckl, geboren am 02.09.1948 in Landau a.d. Isar (Niederbayern), war nach seinem Studium in Regensburg zunächst als Volontär und dann als Redakteur bei der “Passauer Neuen Presse”, und ab Januar 1976 als freier Schriftsteller tätig.

Heute lebt Manfred Böckl in Empertsreut im Bayerischen Wald. Er verfasst hauptsächlich Historische Romane, Sachbücher und Drehbücher. Außerdem war er Stadtschreiber von Otterndorf (Niedersachsen, 1986) und Neumüller-Stipendiat der Stadt Regensburg (1987 bis 1988).
Webseite: Manfred Böckl auf www.literaturportal-bayern.de

SüdOst-Verlag:
Lieferbare Titel von Manfred Böckl

Das Mysterium der Erdställe
Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg
Verborgene Schätze in Bayern
Der Mühlhiasl
Oft war es wie im Roman
Das Amulett aus Keltengold
Der Uttenschwalb
Prophet der Finsternis
Die Kaiserhure
König der Wildschützen
Mühlhiasl
Der Tote am Kalten Baum
Die Leibeigenen
Bischofsmord und Hexenjagd
Kreuzzug bis ans Höllentor
Der Hexenstein

 

Bischofsmord und Hexenjagd: Die spektakulärsten Kriminalfälle aus dem historischen Bayern von Manfred Böckl 

 

VinTageBuch Infoseiten:

 

Oft war es wie im Roman: Mein Schriftsteller-Leben mit allen Höhen, Tiefen, Verrücktheiten, Erkenntnissen und vielem mehr von Manfred Böckl

Bischofsmord und Hexenjagd: Die spektakulärsten Kriminalfälle aus dem historischen Bayern von Manfred Böckl

Der Hexenstein: Absturz ins Reich der dämonischen Finsternis von Manfred Böckl, ein mitreißendes Szenario des barocken Lebens vor gut 300 Jahren

 

Werbung
Bücher zum Thema Hexenverfolgung bei Amazon.de
Inquisition & Mittelalter
Hexen & Magie