Bayernhymne von Marion Stadler. Ein Altmühltal-Krimi mit Herz

Der Fund einer Babyleiche im Altwasser des Rhein-Main-Donaukanals erschüttert die Tausend-Seelen-Gemeinde Essing im unteren Altmühltal

 

Marion Stadler: Bayernhymne
Ein Altmühltal-Krimi mit Herz

 

vorbei ist es mit der Idylle und der Beschaulichkeit, erst recht, als die Presse im Ort anrückt. Auch bei der ermittelnden, einheimischen Kommissarin gerät das alltägliche Leben gehörig durcheinander, im Besonderen, als ihr ein ehrgeiziger, aber äußerst attraktiver Hauptkommissar vor die Nase gesetzt wird, um sie bei der Aufklärung des Falles zu unterstützen.

 

Spannungen und Konflikte sind vorprogrammiert & die Suche nach der Mutter des toten Neugeborenen gestaltet sich als Sisyphusarbeit.

 

Wird das Ermittlerduo den Täter trotzdem finden?

 

Marion Stadler
Bayernhymne
Taschenbuch: 256 Seiten
Battenberg Gietl Verlag / SüdOst Verlag
(22. Juni 2018)
ISBN-13: 978-3955877071
Taschenbuch EUR 16,90

Verlagsinfo zum Buch
Bayernhymne. Krimi von Marion Stadler
.

Leseprobe zum Buch
Bayernhymne. Krimi von Marion Stadler

 

Bayernhymne. Krimi von Marion Stadler
bewerte ich wie folgt (maximal 10 Punkte):
Handlung, Thema: 9 Punkte
Schreibstil: 10 Punkte

 

Marion Stadler wurde als erstes Kind von vieren im Dezember 1976 in Kösching geboren und wuchs in einem kleinen Dorf bei Breitenbrunn in der Oberpfalz im Herzen Bayerns auf dem landwirtschaftlichen Betrieb ihrer Eltern auf.

Schon immer fühlte sie sich ihrer Heimat, dem Altmühltal, verbunden und hält ihm bis heute die Treue. Dies begann schon während ihrer Ausbildung in der Mädchenrealschule in Riedenburg und ihrer Lehre als Hotelfachfrau in einem namhaften Hotel in Beilngries.

Später lockte sie ein Stellenangebot in der Gastronomie nach Essing, wo sie auch ihren Mann kennen und lieben lernte. Seit dem Jahr 2000 lebt sie nun zusammen mit ihm, zwei Söhnen und Kater Balu in ihrem neu gebauten Haus im unteren Altmühltal im schönen, beschaulichen Markt Essing im Landkreis Kelheim.

Ihrer künstlerischen Ader lässt sie in ihrem großen Garten, den sie mit fantasievoller Hingabe hegt und pflegt, freien Lauf. Außerdem bastelt sie kunstvolle Gartenstecker aus Draht und Perlen, die sie als Kunsthandwerkerin auf Märkten und zu Hause verkauft, und gibt kreativen Bastlerinnen Anleitung in Kursen.

Nebenbei, doch immer wieder, schreibt sie gerne und gibt zu, dass sie die vielen Heimatkrimis und Agatha-Christie-Romane, deren großer Fan sie ist, dazu inspiriert haben, auch einen Essing-Krimi zu schreiben. Sie mag es, die schöne Landschaft zu beschreiben und ihren Protagonisten ortstypische Charaktere, Handlungen, Morde und Allerlei anderer kurioser Geschehnisse angedeihen zu lassen.

 

 

 

 

 

Markt Essing im Altmühltal, Landkreis Kelheim, Markttor mit alter Altmühlbrücke und Burgruine Randeck. Foto: Dede2