26. Oktober 2021

Armageddon. Auf der Suche nach der biblischen Stadt Salomos. James Henry Breasted und sein Team: ein mitreißender Bericht über die Forscher und ihre Ausgrabungen in Israel von Eric H. Cline. Die Geschichte einer der wichtigsten archäologischen Expeditionen aller Zeiten

Lange galt sie als verschollen: Armageddon, die Stadt Salomos aus der Bibel und Ort der endzeitlichen Entscheidungsschlacht in der Offenbarung des Johannes im Neuen Testament.

Heute ist sie unter dem Namen Tel Megiddo eine der berühmtesten historischen Stätten Israels.

Gemeinsam mit Hazor und Be’er Scheva wurde sie 2005 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt.

Armageddon
Auf der Suche nach der biblischen Stadt Salomos
James Henry Breasted und sein Team:
ein mitreißender Bericht über die Forscher und ihre Ausgrabungen in Israel
von Eric H. Cline
Aus dem Englischen von Cornelius Hartz
wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
(23. September 2021)
Gebundene Ausgabe: ‎ 416 Seiten
48 s/w Abbildungen
2 Karten
ISBN-13: ‎ 978-3806243413
Originaltitel: ‎ Digging up Armageddon
Gebundenes Buch 30,00 €
E-Book 23,99 €

zur Verlagsinfo
Armageddon von Eric H. Cline

Im Buch blättern
Armageddon von Eric H. Cline

Buchzitat: Eric H. Cline erzählt die spannende Grabungsgeschichte einer der bekanntesten Forschungsstätten im Nahen Osten und lässt uns am Leben der Ausgräber teilhaben.

Forschungsgeschichte, packend erzählt:

Die Wiederentdeckung des historischen Armageddon

Authentisch und kenntnisreich:

Wie forschten Clarence Fisher, P.L.O. Guy und Gordon Loud?

Grabungsleiter, Archäologen und Finanziers:

Die Menschen hinter den sensationellen Entdeckungen

Von der Bronzezeit bis zu den Römern:

Die Geschichte der »Biblischen Siedlungshügel«

Vom Bestseller-Autor Eric H. Cline

(1177 v Chr.:
Der erste Untergang der Zivilisation)

Die Wiege der biblischen Archäologie:
Die verlorene Stadt des Königs Salomo

1925 entsendet der berühmte Ägyptologe James Henry Breasted ein Grabungsteam ins Heilige Land.

Ihre Ausgrabungen in Megiddo machen weltweit Schlagzeilen, reichen doch die Funde vom Neolithikum bis zur Zeit der Perser.

Was sich hinter den Kulissen abspielte,
ist jedoch bislang wenig bekannt.

  Mit seinem spannenden Bericht erweckt Eric H. Cline, der viele Jahre selbst an den Ausgrabungen in Meggido beteiligt war, nicht nur die Teilnehmer einer der wichtigsten archäologischen Expeditionen zum Leben.

Eric H. Cline beleuchtet dabei quasi nebenbei auch die Geschichte der Bronzezeit und der Eisenzeit im antiken Israel und in der gesamten Levante.

Eric H. Cline war mit „1177 v. Chr.“ bereits für den Pulitzer-Preis vorgeschlagen und hat mit seinem Werk den ersten Preis der American School of Oriental Research gewonnen. Cline ist Professor für Klassische Altertumswissenschaft und Anthropologie und Direktor des Archäologischen Instituts an der George Washington Universität.

Cornelius Hartz ist Klassischer Philologe und arbeitet als freier Lektor, Autor und Übersetzer in Hamburg.

Weitere Bücher von Eric H. Cline: wbg THEISS
Weitere Bücher zum Thema: wbg THEISS

© Logos und Cover: wbg THEISS Verlag